Beinahe zweistellig verloren

Beinahe zweistellig verlorenBeinahe zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Konnten die Neusser den Schaden zwei Drittel lang begrenzen, so geriet man gegen die bissig und konzentriert agierenden Gastgeber im letzten Abschnitt an den Rand einer zweistelligen Niederlage. Am Ende unterlag der NEV am Gysenberg mit 1:9 (0:2, 0:2, 1:5).

Die beste Nachricht des Abends gab es schon vor der Partie zu verkünden: Nach einmonatiger Verletzungspause war Dennis Kohl erstmals wieder mit dabei, wurde allerdings sicherheitshalber noch geschont und nur als Ersatztorhüter aufgeboten. Wie bereits am Sonntag zuvor setzte Trainer Andrej Fuchs Sebastian Bongartz in der ersten Sturmreihe ein, während Kevin Brings und Sven Ernst die frei gewordenen Plätze in der dritten Formation einnahmen. Ernsthafte Torgefahr versprühte der NEV im Auftaktdrittel allerdings zu selten, was unter anderem auch daran lag, dass sich die Herner Defensive deutlich stabiler als beim ersten Aufeinandertreffen präsentierte. Die Aktionen der Gastgeber wirkten entschlossener, angetrieben durch Nils Liesegang und Danny Fischbach kamen sie regelmäßig zu guten Torchancen. Nachdem es mit einem verdienten 2:0 in die erste Pause gegangen war, konnten sich die Neusser im mittleren Drittel bessere Gelegenheiten erspielen, scheiterten jedoch in Person von Ronny Sassen und Boris Fuchs am sicheren Herner Torhüter Christian Lüttges. Auf der anderen Seite hatte der bis dahin im Abschluss glücklose Curtis Billsten seinen großen Auftritt, mit einem Doppelschlag innerhalb von 44 Sekunden sorgte der Kanadier für klare Verhältnisse (38./39.). Im letzten Abschnitt nahm das Unheil seinen Lauf und die Gastgeber hatten nun leichtes Spiel, da die Neusser Defensivarbeit zunehmend zu wünschen übrig ließ. Zu allem Überfluss verlor man auch noch Kapitän Ronny Sassen, der viermal hintereinander auf die Strafbank geschickt worden war und sich über die zum Teil schwer nachvollziehbaren Entscheidungen des Schiedsrichters gegen ihn dermaßen aufregte, dass er zusätzlich eine Spieldauerdisziplinarstrafe aufgebrummt bekam (48.). Die in Überzahl sehr effektiv agierenden Gastgeber nutzten dies und erhöhten durch den erneut überragenden Liesegang auf 7:0, ehe Sven Sauer den Ehrentreffer markierte. Dieser gab dem NEV noch einmal Auftrieb, auch wenn weitere gute Möglichkeiten nicht mehr in Zählbares verwertet werden konnten. So stand am Ende ein souveräner 9:1-Sieg der Herner zu Buche, der jedoch einige Tore zu hoch ausfiel.

Tore: 1:0 (6:33) Liesegang (Jasik, Louven), 2:0 (19:48) Gerike (Fischbach, Linda/5-4), 3:0 (37:17) Billsten (Grein, Schneider), 4:0 (38:01) Billsten (Liesegang, Boldt), 5:0 (41:03,) Liesegang (Billsten, Linda/4-5), 6:0 (45:17) Louven (Boldt, Grein/5-4), 7:0 (49:09) Liesegang (Billsten, Grein/5-4), 7:1 (50:31) Sauer (Bongartz, Büermann/5-4), 8:1 (51:59) Jasik (Liesegang, Billsten), 9:1 (59:50) Boldt (Liesegang, Billsten/5-4). Strafen:

Herne 14, Neuss 14 + 10 + Spieldauer (Sassen). Zuschauer: 551.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV
Junger Angreifer verlängert um ein Jahr
Saale Bulls Halle binden Alex Berger

Die Saale Bulls Halle haben den Vertrag mit Stürmer Alex Berger für die kommende Saison verlängert. ...

33-jähriger Verteidiger kommt aus Augsburg
Tim Schüle kehrt zu den Bietigheim Steelers zurück

Nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern in der DEL kehrt Verteidiger Tim Schüle ein zweites Mal zurück zu den Steelers....

22-Jähriger wechselt von den Lausitzer Füchsen
Daniel Visner schließt sich den KSW IceFighters Leipzig an

Die KSW IceFighters Leipzig verstärken ihre Offensive mit dem jungen Stürmer Daniel Visner....

Junger Verteidiger mit drei Jahren Oberliga-Erfahrung
Michael Gottwald stößt zum SC Riessersee

​Die Verantwortlichen des SC Riessersee können einen weiteren Neuzugang präsentieren. ...

Zu wichtigem Leistungsträger entwickelt
Heilbronner Falken binden Vincent Jiranek

Die Heilbronner Falken und Vincent Jiranek gehen gemeinsam in die nächste Oberliga-Saison. Der Kontrakt des jungen Stürmers wurde um ein weiteres Jahr verlängert....

Routinierter Abwehrspieler
Michal Spacek wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Mit dem 31-jährigen Linksschützen Michal Spacek, der in Marienbad geboren wurde und zwischenzeitlich neben der tschechischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft be...

Neuzugang aus Weißwasser
Christoph Kiefersauer kommt zu den Bietigheim Steelers

​Von den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser kommt der 26-jährige Stürmer Christoph Kiefersauer zu den Bietigheim Steelers. Der gebürtige Bad Tölzer erreichte mit den S...

Stürmer folgt seinem Bruder aus Linz
Auch Timo Sticha wird ein Herforder Ice Dragon

​Der Herforder EV vermeldet mit Timo Sticha den nächsten Neuzugang für die kommende Saison....