Beim Spitzenreiter unterlegen

Beim Spitzenreiter unterlegenBeim Spitzenreiter unterlegen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Wenigstens konnte man im Schlussdrittel zu seinen Treffern kommen. Dennoch: viel Gesprächsbedarf dürfte für Trainer und Mannschaft bevorstehen, um sich von der Niederlage schnell zu rehabilitieren und am Sonntag (18 Uhr) im Heimspiel gegen Deggendorf neu anzugreifen.

Alles andere als gute Voraussetzungen für das Wölfe-Team. Neben dem verletzten Piwowarczyk konnte auch Ronny Schneider noch nicht wie geplant ins Geschehen wieder eingreifen, dazu fehlte Thielsch wegen eines Muskelfaserriss. Aufgrund des Ferienverkehrs erreichten die berufsbedingt nachreisenden Spieler das Peitinger Stadion erst spät und mussten so beim gewohnten Aufwärmprogramm passen. Entsprechend schien die Mannschaft nichts in Fahrt zu kommen. Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt, als die Gastgeber in Führung gehen konnten, um 49 Sekunden später  in Überzahl kurzen Prozess zu machen auf 2:0 erhöhen. Selb fand allerdings prompt die passende Reaktion. Einen flotten Konter über Hördler schloss Schiener zum umgehenden Anschlusstreffer ab. Der Spitzenreiter hatte aber leichtes Spiel, um ebenso einen Vormarsch erfolgreich abzuschließen. Eine folgende 3:5-Unterzahlsituation konnten die VER-Cracks schadlos überstehen, um danach eigene Angriffsversuche zu starten. Peiting fand aber schon wieder die nächsten Lücken und markierte das 4:1. Trainer Holden nahm daraufhin eine Auszeit. Als Folge kassierte Selb bis zur Pausensirene zwar keinen weiteren Gegentreffer. Selbst hatte man in Überzahl nicht viel zustande bringen können und ließ weiter den Gegner die Partie bestimmen.

Durch Hendrikson den gegnerischen Kasten in Überzahl hauchdünn verfehlt, dann ein Torschuss von Schadewaldt. Das waren die kleinen Ausrufezeichen der Wölfe zu Beginn des zweiten Abschnitts. Dann nahm das Schicksal in Form der „Peitinger Festspiele“ seinen Lauf. Erst gelang den Gastgebern nach toller Kombination in der Selber Verteidigungszone das 5:1. Doch auch ein zwischenzeitlicher Keeperwechsel konnte den Sturmlauf des Gegners nicht stoppen. Ein unnötiger Scheibenverlust bescherte den sechsten Gegentreffer, ehe die Defensive dann komplett offen wie ein Scheunentor war. Bis auf 9:1 schraubten die Hausherren bis zum Ende der zweiten zwanzig Minuten das Ergebnis in die Höhe, vergaben dabei auch noch einige weitere unzählige Chancen. Kümpel machte zwischendurch ebenso entnervt seinen Platz zwischen den Pfosten frei. Beiden Torleuten kann allerdings in keinster Weise ein Vorwurf gemacht werden.

Wohl einige Gänge rausgenommen hat Peiting im Schlussabschnitt und dabei auch noch sich ergebende Möglichkeiten zu kläglich vergeben. So durften wenigstens die mitgereisten Anhänger noch Tore ihrer Mannschaft bejubeln. Hendrikson in der 44. Spielminute, dann noch zweimal Mudryk sowie Fischer machten das Ergebnis etwas erträglicher. Trotz alledem war es ein enttäuschender Auftritt der Wölfe die am Sonntag Deggendorf Fire in der Autowelt König Arena erwarten.

Tore: 1:0 (1:52) Thomas (Stauder), 2:0 (2:31) Borberg (Kreitl; 5-4), 2:1 (3:01) Schiener (Hördler, Fischer), 3:1 (5:03) Beck (Eichberger, Vavrusa), 4:1 (10:57) Kreitl (Mayr), 5:1 (25:11) Stauder (Thomas), 6:1 (26:06) Kottmair (Borberg, Kreitl), 7:1 (31:50) Mayr (Stauder, Kreitl; 5-4), 8:1 (32:25) Weyrich (Stauder), 9:1 (33:33) Kreitl (Mayr, Borberg; 5-4), 9:2 (43:04) Hendrikson (Mudryk, Geisberger), 9:3 (50:29) Mudryk (Jeschke, T. Schneider; 5-4), 9:4 (53:12) Mudryk (Geisberger, Hendrikson), 9:5 (57:28) Fischer (Geisberger, Mudryk; 5-4). Strafen: Peiting 10, Selb 14 + 10 (Schadewaldt) + 10 (Hördler). Zuschauer: 634.

Stürmer kam vor einem Jahr aus Duisburg
Max Schaludek bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Max Schaludek um ein Jahr bis 2022 verlängert. Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer aus Duisburg in die Hansesta...

Torhüterposition ist besetzt
Mikey Boehm bleibt beim SC Riessersee

​Erst am 14. Januar 2021 stieß Torhüter Mikey Boehm zum SC Riessersee, befristet auf vier Wochen – dann bis Saisonende. Jetzt geht die Liaison zwischen dem Club und ...

Dritte Spielzeit bei den Grün-Weißen
John Sicinski bleibt Cheftrainer der Starbulls Rosenheim

​Der Steuermann bleibt weiterhin an Bord: Die Starbulls Rosenheim haben sich mit dem vor kurzem 47 Jahre alt gewordenen John Sicinski bereits während der Hauptrunde ...

Deutlicher Sieg im dritten Spiel gegen Crocodiles
Hannover Scorpions erreichen Nord-Finale gegen Herne

​Das war schon eine recht eindrucksvolle Demonstration des Meister der Oberliga Nord gegen seinen Hamburger Herausforderer. Die Crocodiles gaben kämpferisch alles, m...

5:0-Erfolg gegen Selb nach famosem ersten Drittel
Eisbären Regensburg geben im Süd-Finale Lebenszeichen von sich

​Es war vielleicht das beste Drittel in dieser Saison, das die Eisbären Regensburg im dritten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe auf das Ei...

Rekord-Scorer beendet seine Karriere
ECDC Memmingen: Antti-Jussi Miettinen macht Schluss

​Nach sieben Jahren in Memmingen und knapp 300 Spielen für die Indians beendet der finnische Angreifer Antti-Jussi Miettinen seine Karriere. Der 38 Jahre alte Stürme...

Neuzugang aus Deggendorf
Elia Ostwald wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Der erste Neuzugang für die Defensive der Blue Devils steht fest: vom Ligakonkurrenten Deggendorfer SC wechselt Elia Ostwald in die Oberpfalz. ...

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 23.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 25.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 27.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb