„Beeindruckende Leistung gegen Iserlohn“

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Matthias Roos, der Geschäftsführer des Herner EV, spricht in einem Interview über die aktuelle Lage des Oberligisten.

Hockeyweb: Die erste frühe Phase der Vorbereitung mit den Spielen gegen die DEL-Vereine ist beendet. Ein kurzes Fazit von Ihnen.

Matthias Roos: Gegen die Kölner Haie viel das Ergebnis etwas zu hoch aus, da der Mannschaft im letzten Drittel die Kraft gefehlt hat. Vergangenes Wochenende konnte in beiden Spielen das Tempo der DEL-Teams über die volle Spielzeit mitgegangen werden. Insbesondere gegen Iserlohn wurde eine beeindruckende Leistung gezeigt.

Hockeyweb: Bis jetzt gab es noch ein gemischtes Team mit Herner und Duisburger Spielern. Hat einer der Gastspieler noch Chancen auf einen längeren Auftritt in der Oberliga Mannschaft des HEV?

Matthias Roos: Grundsätzlich besteht diese Möglichkeit für jeden der eingesetzten Spieler. Wir werden die Entwicklung in den nächsten Wochen abwarten.

Hockeyweb: Was ist mit dem Spieler Johannes Sedlmayr, und welche Verstärkungen sind in den kommenden Tagen noch zu erwarten. Ist davon auszugehen, dass Paul Flache schon zum Team gehört?

Matthias Roos: Johannes Sedlmayr ist nach Bad Tölz zurückgekehrt und steht nicht mehr im Kader des HEV. Es ist davon auszugehen, dass Paul Flache zum Team gehören wird.

Hockeyweb: Natürlich müssen wir sie fragen, welche Ziele für die Saison im sportlichen Bereich ausgegeben werden. Mit den Verpflichtungen der eigentlich für die 2. Bundesliga vorgesehenen Spieler aus Duisburg wird der Herner EV als Titelanwärter gesehen.

Matthias Roos: Zu den Zielen im sportlichen Bereich hat die sportliche Leitung Stellung zu beziehen. Grundsätzlich ist der Kader, den wir nun zu Beginn der Saison haben werden, deutlich stärker als der Kader, den wir zu Beginn der vergangenen Saison hatten. Was wir aus dieser verbesserten Ausgangsposition machen können, wird sich zeigen.

Hockeyweb: Zum Schluss noch die Frage nach der Hallensituation. Gibt es da schon etwas Neues zu berichten? Ziehen die Sponsoren mit? Was macht die Jugendabteilung? Zu hören ist ja auch, dass aus der Herner Fanszene eine Abneigung gegen eine geplante Spielstätte in Duisburg besteht.

Matthias Roos: Bezüglich der Hallensituation gibt es noch nichts Neues zu berichten. Unsere Sponsoren sind informiert worden. Bei dem Treffen am vergangenen Mittwoch haben wir uns auf weitere Gespräche Ende des Monats vertagt. Entscheidungen hinsichtlich Trainings- und Spielbetrieb der Nachwuchsteams sind auch noch nicht konkret genug. Ein erstes Gespräch mit dem EHC Gelsenkirchen hat stattgefunden. Aber auch hier muss das Treffen mit dem Oberbürgermeister abgewartet werden. Außerdem ist die Geschäftsstelle des LEV NRW erst nächste Woche wieder besetzt. Gelsenkirchen scheint für alle Beteiligten – Nachwuchs, Fans und Sponsoren – die beste vorübergehende Alternative zu sein.

Herzlichen Dank, dass sie sich die Zeit genommen haben, unsere Fragen zu beantworten.

Das Interview führte Hockeyweb Mitarbeiter Detlef Kampf.

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...

Viertes Jahr beim REC
Sebastian Brockelt bleibt bei den Rostock Piranhas

​Die Rostock Piranhas verlängern mit Sebastian Brockelt, der damit in sein bereits viertes Jahr beim Rostocker EC geht. ...

Verlängerungen beim Herforder EV
Michael Fischer und Marc Krammer sagen für Oberligakader zu

​Mit Michael Fischer und Marc Krammer bleiben den HC Landsberg Riverkings zwei weitere waschechte Landsberger Stürmer erhalten. Beide sagten auch für die kommende Ob...

Dauerbrenner bleibt in Herford
Philipp Brinkmann verlängert bei den Ice Dragons

​Verteidiger Philipp Brinkmann bleibt dem Herforder EV erhalten und geht mit den Ice Dragons den Weg in die Oberliga Nord. ...

Die Nummer 23 ist zurück
Stürmer Herbert Geisberger gibt Comeback bei den Selber Wölfen

​Herbert Geisberger war ein Teil der sogenannten „Big Three“ – zusammen mit Kyle Piwowarczyk und Jared Mudryk bildete er über Jahre hinweg eine der gefährlichsten un...

Neuzugang aus Selb
Christoph Kabitzky wechselt zu den Hannover Scorpions

​Mit der Verpflichtung von Christoph Kabitzky kommen die Hannover Scorpions mit ihrer Kaderplanung 2020/21 so langsam auf die Zielgerade. ...