Beachboys nach drei Spielen weiter mit weißer Weste

Beachboys nach drei Spielen weiter mit weißer WesteBeachboys nach drei Spielen weiter mit weißer Weste
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dabei wurde die Personalie Ralf Rinke auf Seiten der Beachboys heiß diskutiert in der Eishalle im Kurpark. Beim Warm-up war Ralf Rinke komplett umgezogen auf dem Eis, stand jedoch später nicht auf dem Spielberichtsbogen. EHCT06-Vorsitzender Hans Meyer meinte dazu: „Der Junge wird uns wahrscheinlich wieder verlassen. Wir kommen bei einem Überlassungsvertrag nicht mit dem Hamburg Freezers überein. Wir können nicht darauf eingehen. Anfang nächster Woche fällt die Entscheidung, im Moment sieht es so aus, dass er uns in Richtung Berlin oder Kassel verlassen wird.“  Auf die Frage, ob sein Bruder Eddy Rinke ein Beachboy bleibt: „Die Aussage ist im Moment, dass Eddy bleibt. Es ist kein Geheimnis, dass die beiden Brüder gerne zusammen spielen wollten. Ich kann nicht sagen, ob das für die Saison Bestand hat. Momentaner Stand ist das Ralf uns verlässt und Eddy bleibt.“ Humorvoll beantworte Beachboys-Coach Andris Bartkevics die Frage um Ralf Rinke auf der Pressekonferenz: „Er hat nur seine Schlittschuh ausprobiert, die Entscheidung fällt nächste Woche.“ Streitpunkt zwischen dem DEL-Club und dem Oberligisten sind die Beiträge zur Berufsgenossenschaft. Da die Beachboys nur Aufwandsentschädigungen zahlen, sind sie außerstande die Beiträge für Ralf Rinke abzuführen. Die Hamburger wollen indes, dass die Beachboys die Berufsgenossenschaft bezahlt.

Zurück zum dritten Heimauftritt: Beachboys Goalie Matthias Rieck hatte doppelten Grund zur Freude. Einmal durfte er sich über den ersten Shutout freuen, zum Zweiten über seinen ersten Punkt in dieser Saison. In der 17. Spielminute spielte er blitzschnell die Scheibe weiter auf Patrick Saggau, der seinen Stiefbruder Kenneth Schnabel mit einem langen Pass auf die Reise schickte. Den sich bietenden Platz ließ sich Schnabel nicht nehmen und schoss zum 2:0 ein. Den Führungstreffer hatte Eddy Rinke besorgt, als er aus dem linken Bullykreis den Puck in die kurze obere Ecke ballerte (13.).

Im zweiten Drittel flogen die Fäuste, als der Hamburger Nick Fischer mit einem üblen Kniecheck Beachboy Thorben Saggau niederstreckte. Bruder Patrick knöpfte sich dafür Fischer vor. Er riss ihn um und drosch auf ein. Während beide Saggaus für 2 plus 2 Strafminuten in die Kühlbox mussten, war für Fischer die Partie beendet. Er erhielt eine Spieldauerdisziplinarstrafe (36.). Zuvor hatte Thorben Saggau auf 3:0 erhöht (25.). Das 4:0 war eine Premiere auf Seiten der Beachboys: Dennis Overbek erzielte seinen ersten Treffer überhaupt für die Timmendorfer (32.). Großer Jubel bei ihm. Nach dem Spiel drehte Overbek noch eine Solo Ehrenrunde und die Gastgeber standen dabei Spalier. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Kenneth Schnabel (37.)

Im Schlussdrittel versuchten die Beachboys die Führung weiter auszubauen, was jedoch nicht funktionierte. Die letzten 20 Minuten endeten torlos. Stattdessen flogen auch hier die Fäuste. EHCT06-Verteidiger Jeff Maronese geriet mit Maxim Huttenlocher aneinander. Beide waren schwer voneinander zu trennen. Wegen übertriebener Härte erhielten beide Spieler 2 + 2 + 10 Strafminuten.

Der Pressekonferenz blieben die Crocodiles zum wiederholten Male in Timmendorfer Strand fern. Dies obwohl sie vor dem Spiel angekündigt hatten, einen Vertreter zu entsenden. So konnte nur Coach Andris Bartkevics sein Statement abgeben: „Es ist immer sehr schwer zu spielen gegen eine sehr defensiv eingestellte Mannschaft. Wir haben 60 Minuten versucht Tore zu schießen. In manchen Szenen fehlte die Kaltschnäuzigkeit. Wir arbeiten viel, dass spricht für die Mannschaft.“

Tore: 1:0 (12:53) Eddy Rinke (Christian Herrmann, Jesper Delfs), 2:0 (17:00) Kenneth Schnabel (Patrick Saggau, Matthias Rieck), 3:0 (24:06) Thorben Saggau (Marcus Klupp, Patrick Saggau), 4:0 (31:37) Dennis Overbek (Moritz Meyer, Marco Meyer), 5:0 (36:21) Kenneth Schnabel (Eddy Rinke, Marcus Klupp/5-4) Strafen: Timmendorf 16 + 10 (Jeff Maronese), Crocodiles 10 + 5 + Spieldauerdisziplinarstrafe (Nick Fischer) + 10 (Maxim Huttenlocher. Zuschauer: 672.

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
3 : 0
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
3 : 2
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
4 : 2
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb