Beachboys deklassieren den HSV mit 13:1 zum Saisonauftakt

Beachboys deklassieren den HSV mit 13:1 zum SaisonauftaktBeachboys deklassieren den HSV mit 13:1 zum Saisonauftakt
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ebenfalls stark waren die Beachboys in Überzahl, vier Tore im Powerplay erzielte der EHCT 06 im Auftaktspiel.  Die erste Überzahl führte zum ersten Saisontor durch Patrick Saggau in der zweiten Spielminute. Steffen Drewes musste bereits nach 18 Sekunden wegen Hakens in die Kühlbox. Jeff Maronese hatte abgezogen, Patrick Saggau knallte den Nachschuss in die Maschen. Das 2:0 erzielte Eddy Reinke nach einem Traumpass von Erich Dumpis. Eddy Reinke lief auf das HSV-Gehäuse, er ließ drei Gegenspieler stehen und entschied sich ganz abgezockt für den linken oberen Giebel. HSV-Torwart Jan-Niklas Gebert war machtlos (13.).

Das zweite Drittel begann mit drei Überzahltoren seitens der Beachboys, sodass die Timmendorfer durch Thorben Saggau (25.), Jason Horst (26.) und Marcus Klupp (28.) auf 5:0 davonzogen. Der Geheimtipp HSV kam mächtig ins Straucheln. Durch einen Doppelschlag von Christian Herrmann binnen 26 Sekunden stand es 7:0 (33.).  Beim Stande vom 8:0, welches Thorben Saggau besorgt hatte (37.),  erzielte Patrick Folkert auf Vorlage von Tobias Bruns den Ehrentreffer aus dem Nichts (38.). Der kalte Matthias Rieck im Kasten der Gastgeber wurde in der kurzen Ecke überrascht.

Es war ein identisches Bild im Schlussdrittel. Die Beachboys zauberten und der HSV guckte erstaunt zu. Fast wehrlos ließ der HSV das Debakel über sich ergehen. Insbesondere der überragende Neuzugang Eddy Rinke überzeugte mit drei tollen Toren. 

HSV-Coach Gerrit Grünberg konnte die vierte Niederlage seines Teams im vierten Spiel kaum in Worte fassen: „Ich bin mir relativ sicher, dass wir gegen den kommenden Oberligameister heute Abend verloren haben. Was in Timmendorf an Qualität auf dem Eis steht, ist momentan in dieser Liga nicht zu erreichen. Wir haben bitteres Lehrgeld bezahlt. Vom ersten Bully an haben wir es versäumt, aggressiv in die Zweikämpfe zu gehen. Wir müssen weiterarbeiten. Wir waren nicht als Mannschaft auf dem Eis, sondern fünf Einzelakteure. Dies hat Timmendorf eiskalt ausgenutzt“.

EHCT-Trainer Andris Bartkevics zeigte sich zufrieden vom ersten Saisonspiel seiner Mannschaft: „Wir müssen uns auf dem Eis gegen andere Mannschaften beweisen Wir haben viel Arbeit vor uns,  damit wir dieses Niveau noch steigern können.“

Tore: 1:0 (01:17) Patrick Saggau (Jeff Maronese/5-4), 2:0 (12:21) Eddy Rinke (Erich Dumpis, Jeff Maronese), 3:0 (24:14) Thorben Saggau (Marcus Klupp, Patrick Saggau/5-4), 4:0 (25:57) Jason Horst (Dennis Andersson, Paul Paepke/5-4), 5:0 (27:11) Marcus Klupp (Patrick Saggau/5-4), 6:0 (32:16) Christian Herrmann, 7:0 (32:42) Christian Herrmann (Jason Horst, Dennis Andersson), 8:0 (36:34) Thorben Saggau (Marcus Klupp), 8:1 (37:45) Patrick Folkert (Tobias Bruns), 9:1 (43:55) Eddy Rinke (Marcus Klupp, Jeff Maronese), 10:1 (45:42) Eddy Rinke (Erich Dumpis, Jeff Maronese), 11:1 (47:55) Kenneth Schnabel (Thorben Saggau, Jeff Maronese), 12:1 (49:01) Jeff Maronese (Timo Wassermeier, David Rutkowski), 13:1 (58:08) Eddy Rinke (Erich Dumpis).  Strafen: Timmendorf 8, HSV 14 + 10 (Patrick Folkert) + 10 (Lukas Behrens). Zuschauer: 630.

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb