Bayreuth Tigers senken Eintrittspreise - Zwei neue Verteidiger

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Eine erneut gut besuchte Informationsveranstaltung fand gestern im SVB Hallenbad-Restaurant statt. Gespannt waren die über 100 Besucher darauf, was der 1.Vorsitzende Karsten Kamper und Stefan Kagerer über die Arbeit seit dem vorherigen Fanstammtisch zu berichten hatten.



Zuerst berichtete Karsten Kamper über die Lizenzierung für die neue Saison. Alle Unterlagen wurden am 13. Mai, zwei Tage vor Einreichungsschluss, an die ESBG abgeschickt. Eine erste Beurteilung gab es auch schon aus der ESBG-Zentrale in München. Einige wenige Nachbesserungen gilt es noch zu erledigen, diese werden derzeit durchgeführt. Die Einholung der notwendigen geforderten Unterlagen gestaltete sich durchaus positiv, wie der Vereinsvorstand berichten konnte.



Anschließend übernahm Stefan Kagerer in seinem Amt als Marketingleiter das Wort und stellte den Fans das neue Preissystem für die Saison 2005/2006 vor. Es gibt hierbei zwei wesentliche Veränderungen zum Vorjahr: Vier Kategorien bei den Sitzplätzen, eine Kategorie für Jugendliche von sieben bis einschließlich 17 Jahren und generell Senkungen der Eintrittspreise. Die genaue Aufschlüsselung der Dauerkarten finden Sie ab heute Abend auf unserer Homepage www.bayreuth-tigers.de. Auf der Dauerkarte werden 20 Punktspiele verzeichnet sein, die für die Vorrunde und für die Meister- bzw. Qualifikationsrunde gültig sein werden. Weiterhin gilt die Dauerkarte für die Vorbereitungsspiele. Dauerkarteninhaber erhalten ebenfalls eine Vergünstigung für das Erstrundenspiel im DEB-Pokal. Insgesamt gibt es drei Vorverkaufsphasen. Inhaber von Dauerkarten aus der Saison 2003/2004 erhalten nochmals einen Bonus in der ersten Phase. Ebenfalls gibt es eine "9plus" Karte. In der ersten Phase gibt gibt es zwei Spiele Bonus, in der zweiten Phase ein Spiel Bonus. Die Spiele können frei gewählt werden und sind auch übertragbar bzw. als Gruppenkarte nutzbar.



Der Beginn des Dauerkartenvorverkaufs wird Freitag, 01.07.2005 sein. Die erste Phase geht bis zum 12.07., danach beginnt am 13.07. und läuft bis zu voraussichtlich bis zum 13.08, dem Tag für den das Saisoneröffnungsfest stattfinden soll. Am Tag danach bis zum Spielbeginn läuft dann Phase drei des Dauerkartenvorverkaufs.



Auch auf dem sportlichen Gebiet war man in den vergangenen Wochen tätig. Stefan Kagerer merkte jedoch an, dass man aktuell abwartet, wie sich der Spielermarkt entwickelt. Teilweise werden von den Spielern utopische Summen verlangt, die wohl auch von einigen wenigen Clubs gezahlt werden. Die Tigers werden am Preistreiben nicht teilnehmen sondern den Markt weiterhin überlegt beobachten und sondieren. Stefan Kagerer legt wert darauf, eine homogene Mannschaft zu stellen und die zueinander passenden Spieler zu verpflichten. In den nächsten drei Wochen sei von daher auch nicht mit weiteren Personalentscheidungen zu rechnen. Der fixe Kader für die Saison 2005/2006 konnte jedoch in den vergangenen Tagen erweitert werden:



Die vier Spieler mit beidseitiger Option aus dem letztjährigen Kader werden alle bei den Tigers bleiben. Mit Nickolas Bovenschen und Timo Basse war man bereits in den vergangenen Wochen einig geworden. In den letzten Tagen konnte Stefan Kagerer auch positive Gespräche mit Marc Hemmerich und Dennis Almagro führen. Beide Spieler werden ebenfalls in der kommenden Saison in das Tiger-Trikot schlüpfen.



Zwei Neuzugänge konnten ebenfalls verpflichtet werden, die beide in der Verteidigung spielen werden. Zum einen konnte Stefan Kagerer einen Spieler, der im vergangenen Jahr bereits in Hassfurt unter ihm spielte, verpflichten: Marco Ahrens. Der 29-jährige (geboren am 21.06.1975 in Bremerhaven) gilt als Defensiv-Spezialist und soll in der Hintermannschaft für die nötige Sicherheit sorgen. Bis auf in der letzten Spielzeit, in der der 185 cm große und 90 kg schwere Linksschütze für Hassfurt und Schweinfurt spielte, war er stets seinem Heimatclub, dem REV Bremerhaven treu geblieben und konnte dort Bundesliga- und Oberliga-Erfahrung sammeln. Auch konnte er mit Bremerhaven in der Saison 2001/2002 die Zweitliga-Meisterschaft feiern.



Die zweite Ausländerposition belegt der offensivstarke Lawne Snyder (geboren am 06.07.1979 in Scarborough, Kanada). Der 25-jährige spielte von 2000 bis 2004 vier Jahre lang für das Elmira College (NCAA Div. III) und galt dort als einer der besten Verteidiger. In seiner letzten Spielzeit konnte er in 24 Spielen 14 Treffer erzielen und 23 weitere vorbereiten. Elf seiner Tore erzielte er dabei im Powerplay. Auch feierte er in dieser Spielzeit mit seinem Team die Divisionsmeisterschaft und stand im Allstar-Team. In der abgelaufenen Spielzeit wäre der 170 cm große und 72 kg schwere Snyder fast nach Deutschland gewechselt, eine Verletzung verhinderte dies allerdings. Nach der erfolgreichen Genesung stand er im Team der Augusta Lynx in der ECHL und absolvierte dort 34 Spiele mit drei Toren und sieben Vorlagen.



Stefan Kagerer sieht in den beiden neuen Spielern Stützen für die Tigers-Abwehr. Darum legte er auch Wert darauf, einen defensiven (Ahrens) und einen offensiven (Snyder) für das Team gewinnen zu können. Mit den beiden neuen Spielern und den Weiterverpflichtungen von Dennis Almagro und Marc Hemmerich stehen nun bereits 14 Spieler für das Tigers-Team 2005/2006 fest.



Der Termin für die nächste Informationsveranstaltung steht noch nicht fest. Wir werden Sie aber natürlich darüber informieren sobald wir einen Termin vereinbart haben.



Der aktuelle Kader der Tigers für die Saison 2005/2006:



Tor: Benjamin Voigt, Felix Feeser

Abwehr: Marco Ahrens, Nickolas Bovenschen, Sebastian Mayer, Lawne Snyder

Sturm: Dennis Almagro, Timo Basse, Matthias Gundel, Michael Heindl, Marc Hemmerich, Tom O'Grady, Stephan Schmidt, Sebastian Stoyan

Trainer: Stefan Kagerer

Tilburgs Strafbankpersonal soll Fehler gemacht haben
Hannover Indians legen Protest ein

​Obwohl das Spitzenspiel der Oberliga Nord am Sonntag zwischen Tabellenführer Tilburg Trappers und dem unmittelbaren Verfolger Hannover Indians eindeutig und klar mi...

Härtetest gegen den Herner EV steht an
Hannover Scorpions auf Tabellenplatz zwei

​Das war schon eine eindeutige Sache, als die Hannover Scorpions am Sonntagabend in der Hus-de-Groot-Eisarena die Preussen Berlin mit 10:2 (2:0, 5:1, 3:1) vom Eis fe...

Die DEL2 Highlights und Zusammenfassungen im Video aus der Oberliga Süd und Oberliga Nord
Eishockey Oberliga Highlights vom 07.12.2018 und 09.12.2018

Die Zusammenfassung mit Highlights für unter anderem dem Spitzenspiel Starbulls Rosenheim - Eisbären Regensburg. ...

Klares 7:1 vor 2435 Zuschauern
Tilburg Trappers auch für die Hannover Indians eine Nummer zu groß

​Da das Spiel der Icefighters Leipzig gegen die Harzer Falken aus Baugründen ausfiel und die Saale Bulls Halle spielfrei waren, zeigten heute Abend nur zehn Vereine ...

Trotz 2:0-Führung
Starbulls Rosenheim verpassen Tabellenführung

​Die Starbulls Rosenheim haben die Chance verpasst, am 22. Spieltag der Oberliga Süd die Tabellenführung zu übernehmen. Am Sonntagabend unterlagen sie den zuvor punk...

Zwei wichtige Heimpunkte zum zweiten Advent
Der Baum brannte – Selber Wölfe gewinnen nach Penaltyschießen

​Von wegen besinnliche Vorweihnachtszeit. Nach den erneuten Niederlagen am vergangenen Dienstag und Freitag und dem damit verbundenen drohenden Abrutschen auf Tabell...

10:3 gegen den EHC Waldkraiburg
Blue Devils Weiden machen es zweistellig

​Am Sonntagabend erlebten die 922 Zuschauer in der Weidener Eishalle einen torreichen Abend: Die Blue Devils Weiden besiegten den EHC Waldkraiburg mit 10:3 (4:2, 4:1...