Bayreuth Tigers schlagen Eisbären Berlin Juniors überlegen mit 6:3

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Ein ungefährdeter Sieg, aber richtig zufrieden wollte Trainer Joe West mit seinen Tigers am Freitagabend nicht sein. Lob war von ihm nur für das Auftreten seines Teams in den ersten zehn Spielminuten beim 6:3-Sieg über die Eisbären Juniors zu hören.

„Wir haben das gemacht, was wir uns vorgenommen haben“, bilanzierte West den Spielbeginn. Viel Druck auf des Gegners Tor und drei Tore im ersten Drittel waren die entsprechende Belohnung des engagierten Tigers-Auftritts. „Wir haben Bayreuth das erste Drittel nicht im Griff gehabt“, erkannte Eisbären-Coach Jeff Tomlinson. Seine Mannschaft hatte den Tigers zu viel Platz gelassen und schien vom Angriffswirbel der Bayreuther zunächst völlig überfordert. Mitunter hatten die Berliner Mühe, sich für längere Zeit aus dem eigenen Drittel zu befreien.


Dann aber, mit der sicheren Führung im Rücken, nahmen die Tigers den Schwung aus ihrem Spiel. Bedingt durch eine Flut von Strafzeiten, die der auffällige Schiedsrichter Christian Schummers großzügig an beide Seiten verteilte, verlor die Partie ihren Fluss. Berlin kam in der Folge besser ins Spiel, allerdings konnten die Tigers immer wieder beweisen, was sie ihm Training zuvor geübt hatten. Überzahlspiel hatte Joe West auf seinem Trainingsplan stehen gehabt und das Ergebnis war ein munteres, cleveres und sehenswertes Powerplay der Tigers, bei dem auch die Ausbeute stimmte. Hinzu kam ein sicheres Unterzahlspiel, das es den Gästen schwer machte, zu Erfolg versprechenden Abschlüssen zu gelangen. Kein Zweifel: Gegenüber der vergangenen Saison haben sich die Bayreuther Special Teams deutlich verbessert.


Und gegen die Berliner Eisbären stimmte diesmal auch die Torebilanz, vor allem dank des grandiosen Auftritts von Stürmer Jeremy Cheyne, der an vier der sechs Tore beteiligt war. Was in Oberhausen nicht funktionierte, klappte gegen die junge Mannschaft aus der Hauptstadt. Der Unterschied zum letzten Spiel: „Die Jungs waren hungrig“, erklärte West. Während das Bayreuther Team in Oberhausen den anstrengenden Vorbereitungswochen Tribut zollen musste, lief es diesmal wesentlich runder – wenngleich gegen Ende der Begegnung die Kräfte deutlich nachließen. Immerhin: „Das Spiel heute war ein Fortschritt“, konnte West am Schluss Bilanz ziehen.


Für die Eisbären war der Auftritt in Bayreuth die dritte Niederlage im dritten Spiel. Die Mannschaft, die als Farmteam des DEL-Kaders aufgebaut werden soll, findet sich in der Oberliga noch nicht zurecht. „Es war für uns – wie letzte Woche auch – sehr schwer“, berichtete Trainer Tomlinson. „Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“ (Ingo Schorlemmer)


ESV Bayreuth – Eisbären Juniors 6:3 (3:0; 1:1; 2:2)


Tore: 1:0 (3.) Shepherd (MacIntyre, Splitter); 2:0 (6.) Stoyan (Cheyne, Pastika); 3:0 (16.) MacIntyre (Cheyne, Shepherd; Überzahltor); 3:1 (22.) Mueller (Liesegang; Überzahltor); 4:1 (25.) Shepherd (Cheyne, Carrabs; Überzahltor); 5:1 (46.) Cheyne (Bayer, Pastika); 4:2 (50.) Mueller (Sommerfeld); 6:2 (55.) MacIntyre; 6:3 (59.) Liesegang (Kramer; 5-3-Überzahltor)


Schiedsrichter: Schummers (Grefrath)

Strafminuten: 26 / 18 plus 10 Minuten Disziplinarstrafe gegen Mueller

Zuschauer: 1118

Neuzugang aus Deggendorf
Passau Black Hawks nehmen Allrounder Sergej Janzen unter Vertrag

​Die Passau Black Hawks und Sergej Janzen haben sich auf eine Zusammenarbeit zur Oberliga-Saison 2021/22 geeinigt. Der 34-Jährige ging seit 2015 für den Nachbarn und...

Außenstürmer kommt aus der 2. Liga Tschechiens
Matej Pekr besetzt erste Kontingentstelle beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen hat eine Schlüsselstelle im Kader mit dem Tschechen Matej Pekr besetzt. Der 33 Jahre alte Außenstürmer gilt als überaus starker Scorer und soll i...

Ein Verteidiger bleibt, ein Verteidiger geht
Lubos Velebny macht beim EV Füssen weiter

​Der Eissportverein Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Dabei handelt es sich um eine wichtige Vertragsverlängerung, aber auch um einen Abgang. Routine p...

EXA Icefighters Leipzig holen junges Allround-Talent
Patrick Demetz wechselt von Krefeld nach Leipzig

​In den letzten Tagen vermeldeten die Verantwortlichen des Krefelder EV den Abgang von Patrick Demetz. Der Deutsch-Italiener wurde unter anderem mit den folgenden Wo...

Weidekamp gegen Hannover Scorpions Spieler des Tages
Selber Wölfe erzwingen mit Shutout fünftes Oberliga-Finalspiel

​Diese Oberligafinalserie gibt alles, was man von einem solchen Duell erwarten kann. Viel Kampf, auch technisch top, alles in einem dramatischen Gewand und am Ende, ...

Seit 2013 am Gysenberg
Kapitän Michel Ackers bleibt zwei weitere Jahre beim Herner EV

​Der Herner EV und Michel Ackers gehen gemeinsam in die Zukunft. Der Kapitän hat seinen Vertrag am Gysenberg um zwei Jahre verlängert und wird die Grün-Weiß-Roten mi...

Dominik Hattler verlängert um eine weitere Saison
DEL2-Torhüter Matthias Nemec wechselt zu den EV Lindau Islanders

​Den EV Lindau Islanders ist ein echter Transfercoup gelungen. Mit Matthias Nemec wechselt einer der Topgoalies der DEL2 vom Play-off-Team der Heilbronner Falken zu ...

Verteidiger bleibt
Blue Devis Weiden verlängert mit Dominik Müller

​Nächste Vertragsverlängerung bei den Blue Devils: Die Weidener setzen auch in der kommenden Oberliga-Saison auf die Dienste von Verteidiger Dominik Müller. In der a...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs