Bayreuth: Stadtwerke neuer Brustsponsor - Zwei Neue im Kader

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Bayreuther Stadtwerke haben ihr finanzielles Engagement beim ESV Bayreuth deutlich ausgebaut. Neben der Stadionheft-, Eis- und Bandenwerbung werden künftig die Schriftzüge der Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs-GmbH (BEW) die Brust des Heimtrikots sowie der Lohengrin-Therme das Auswärtstrikot zieren.

Die beiden Tochterunternehmen der Stadtwerke, BEW und Bayreuther Verkehrs- und Bäder-GmbH (BVB), erhoffen sich davon eine erhöhte Werbewirkung sowohl regional als auch bei den Auswärtsspielen der Tigers. Erstmals verfügt der ESV damit über zwei verschiedene Brustlogos. BEW/BVB-Geschäftsführer Horst Nestmann sieht seine Unternehmen in einer Vorreiterrolle, der andere Firmen folgen könnten. Über die Höhe des Sponsorings wurde zwischen Verein und Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Des Weiteren stehen die ersten beiden Neuzugänge im Kader der Tigers fest. Der 19-jährige Jan Barta wechselt von den Höchstadt Alligators nach Bayreuth. Ausschlaggebend war für den jungen Stürmer die Perspektive, die ihm die Tigers bieten könnten. Barta hofft darauf, sich mit Hilfe von Trainer Joe West und durch eigene Leistungen für die U20-Nationalmannschaft empfehlen zu können. Der gebürtige Bad Nauheimer, der als Rechtsaußen sowie als Center eingesetzt werden kann und in der vergangenen Saison 19 Skorerpunkte (darunter acht Tore) erzielte, hat bereits in den U16- bis U18-Jugendnationalteams gespielt.

Der zweite Neue im Team kommt aus Kanada. Jim Shepherd soll als Rechtsaußen-Stürmer zu einer Stütze der Mannschaft werden. Er spielte zuletzt bei Lubbock und Indianapolis in der Central Hockey League, wo er 18 Tore schoss und 30 weitere vorbereitete. Trainer Joe West beschreibt den 27-Jährigen als offensiven Spieler mit gutem Handgelenkschuss, der Zweikämpfe nicht scheut. Er soll in der ersten Reihe und im Überzahlspiel eingesetzt werden. (Ingo Schorlemmer)

Alter Beiname wieder da
Herner EV: Die Miners sind zurück

​Die Miners sind zurück: Der Herner EV wird die langjährige Verbundenheit zum Bergbau und seinen Werten ab sofort wieder fest in seinem Namen verankern und offiziell...

Alligators besetzen zweite Goalieposition
Höchstadter EC verlängert mit Filip Rieger

​Mit Benni Dirksen steht die Nummer 1 im Tor der Alligators bereits fest, Rückhalt beim Höchstadter EC bietet auch in der kommenden Saison Filip Rieger. Der 19-jähri...

Spielerförderung
HC Landsberg kooperiert mit dem ERC Ingolstadt

​Was in der letzten Saison mit Stürmertalent Marvin Feigl so erfolgreich begonnen hat, wird in zur aktuellen Saison nochmals erweitert und ausgebaut: Der HC Landsber...

Risto Kurkinen unterstützt zukünftig Sven Gerike
Icefighters Leipzig holen finnischen Co-Trainer

​Diesen Mann hätten die EXA Icefighters Leipzig sicher auch gerne mal als Spieler vorgestellt. Sein Heimatverein JYP Jyväskylä, in der höchsten Liga Finnlands, vergi...

Wucher-Zwillinge werden Bestandteil der Oberligamannschaft
Eigengewächse laufen für die EV Lindau Islanders auf

​Die EV Lindau Islanders präsentieren mit ihren Eigengewächsen Corvin und Robin Wucher zwei „waschechte“ Lindauer Personalien für die kommende Spielzeit. ...

Schon in der Bezirksliga dabei
Marc Besl bleibt dem EV Füssen treu

​Gebürtiger Füssener, Eigengewächs, bislang nur für den EV Füssen an der Scheibe, seit der Bezirksliga in der ersten Mannschaft aktiv und dabei eine stetige Entwickl...

Stadt Leipzig beschließt Kauf
Kohlrabizirkus wird endgültig das Zuhause der Icefighters Leipzig

​Es ist ein wichtiger Tag für die Icefighters Leipzig. Am Mittwochnachmittag lag der Ratsversammlung im Leipziger Stadtrat eine Beschlussvorlage zum Ankauf des Kohlr...

50-Jähriger spricht aber nicht vom Karriereende
Icefighters Leipzig verabschieden Esbjörn Hofverberg

​Eine Personalie beschäftigte in den letzten Jahren nicht nur die EXA Icefighters Leipzig, sondern die ganze Eishockeygemeinde in Deutschland - Esbjörn Hofverberg. D...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!