Bayreuth: Jeremy Cheyne verstärkt den Angriff der Tigers

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die dritte und somit letzte Ausländerstelle im Sturm der Tigers ist besetzt. Mit dem 24-jährigen Jeremy Cheyne (geboren am 10.07.1980 in Calgary, Kanada) kommt ein talentierter junger Spieler direkt von der Universität an den Main.



Der 181 cm große und 88 kg schwere rechte Flügelspieler bringt trotz junger Jahre eine lange Liste an Auszeichnungen mit: Im vergangenen Jahr war er zweitbester Torschütze der Western Michigan University und erzielte die meisten siegbringenden Tore. Für die Universität absolvierte er nunmehr drei Spielzeiten mit 88 Einsätzen, 23 Toren und 29 Vorlagen bei 112 Strafminuten. Im abgelaufenen Jahr wurde er für seine Leistung von 23 Punkten (15+8) ins Allstar-Team der CCHA (Central Collegiate Hockey League) gewählt. Diese Liga gilt als die höchste der Universitätsligen Amerikas. Stars wie Brendan Morrison (Vancouver Cannucks) oder Dwayne Norris (Köln/Frankfurt) wurden in dieser Liga schon Spieler des Jahres. Mehrere Spieler wechseln direkt aus der CCHA in die NHL.



Cheyne spielte von 1999-2001 für St. Albert, Canmore und Fort McMurray in der AJHL, der Alberta Junior Hockey League, welche mitunter die höchste Juniorenliga in Kanadas Westen darstellt. In dieser Liga spielte unter anderem Atlantas Star Dany Heatley – mit dem Cheyne in der Jugendzeit im Jahr 1997/1998 Seite an Seite spielte. In zwei Jahren AJHL kam er in 119 Einsätzen auf 90 Tore und 102 Vorlagen bei insgesamt 219 Strafminuten. Die Auszeichnung des Topskorer – mit 143 Punkten (64 Tore) in 72 Spielen – konnte er im Jahr 2000/2001 für sich verbuchen, selbstredend damit auch die Berufung in das Allstar-Team der AJHL.



Coach Joe West sieht in Jeremy Chenye einen äußerst talentierten Spieler, der etwas stärker einzuschätzen ist als Neuwieds sehr talentierter 21-jähriger Neuzugang Tyson Mullock. „Jeremy hat ein gutes Auge, er kann Tore genauso vorbereiten wie auch schießen. Er wird den Tigers einen weiteren positiven Schub in der Offensive verleihen. Ich bin froh, dass wir einen Spieler wie ihn dazu gewinnen konnten nach Bayreuth zu wechseln. Er wäre seinen Weg sonst sicher in eine der Top-Ligen Amerikas gegangen,“ so Joe West über die jüngste Verpflichtung der Tigers, der gut mit Micki DuPont von den Berliner Eisbären gut befreundet ist.

Kanadier kommt aus Kiruna
Cheyne Matheson wechselt zur EG Diez-Limburg

​Die Rockets haben den nächsten Wunschspieler unter Vertrag genommen: Der Kanadier Cheyne Matheson besetzt die zweite Importstelle beim Oberliga-Neulings EG Diez-Lim...

Zweitspielrecht für Iserlohn
Tobias Schmitz bleibt mit Förderlizenz beim Herner EV

​Tobias Schmitz wird auch in der kommenden Saison für den Herner EV auf das Eis gehen. Der Verteidiger wird vom DEL-Kooperationspartner Iserlohn Roosters wieder mit ...

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...