Bayreuth: Hugo Giguère fällt voraussichtlich mehrere Monate aus

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Pechvogel der noch jungen Saison ist zweifelsfrei der kanadische Neuzugang Hugo Giguère. Der 25-jährige Stürmer verletzte sich in drei seiner vier Partien für die Tigers.

Nachdem er schon einen Schlag auf den Daumen und einen Puck auf den Knöchel bekommen hat und sich dabei leichte Blessuren zuzog, traf es Giguère im Pokal-Heimspiel besonders schwer: In der achten Spielminute wurde er an die Bande gecheckt und verletzte sich dabei unglücklich. Er wurde sofort zur Erstversorgung ins Klinikum Bayreuth gebracht. Dort wurde bereits eine Schulterverletzung diagnostiziert.

Bei einer weitergehenden Untersuchung beim Teamarzt der Tigers, Professor Dr. Wagner, wurde dann die Schwere der Verletzung offensichtlich: Schultereckgelenksprengung. Eine Operation wurde Giguère nahegelegt, diese würde den Heilungsverlauf deutlich verbessern, aber auch vier Wochen mehr beanspruchen. Aber auch ohne Operation wird es mindestens acht bis zehn Wochen dauern bis die Schulter wieder vollkommen genesen ist.

Daran schließt sich dann noch die Reha-Phase an. Bis Hugo Giguère also wieder vollkommen fit und einsatzfähig ist werden mehrere Monate ins Land gehen. Im schlimmsten Fall wird die Zwangspause ein Jahr betragen.


Die Vorstandschaft des ESV Bayreuth wird Giguère auf Grund der Verletzung aber nicht "vor die Tür" setzen. Der sportliche Leiter, Peter Diener, versichert dass man alles versucht um Hugo Giguère den weiteren Aufenthalt in Bayreuth so gut wie möglich zu gestalten und ihm hilft wo es nötig ist. Über die sportliche Zukunft wird sich Giguère nun zusammen mit seinem Spielervermittler Gedanken machen und dann der Vorstandschaft mitteilen ob er in Bayreuth bleiben möchte oder in seine Heimat zurückkehrt.

Stellungnahme des ECDC Memmingen
Eisbereitung in Memmingen verzögert sich erneut

​Mit großem Bedauern hat die Vorstandschaft des ECDC Memmingen den verzögerten Beginn der Eisbereitung zur Kenntnis genommen. Erst frühestens am 10. bzw. spätestens ...

Zuletzt beim EC Peiting
Aziz Ehliz kehrt zum SC Riessersee zurück

​23 Jahre alt und Außenstürmer, mit einer fast zweijährigen Riesserseer Vergangenheit ausgestattet. Aziz Ehliz kehrt vom direkten Ligakontrahenten EC Peiting zum SC ...

Neuzugang für die Defensive
Kristaps Millers spielt nun für den Höchstadter EC

​Mit Verteidiger Jake Fardoe hatten die Verantwortlichen des HEC bereits frühzeitig eine der beiden Kontingentstellen besetzt. Nach den Abgängen von Domantas Cypas u...

Play-offs und Relegation beginnen am 11. März 2022
Spielpläne der Oberligen Nord und Süd stehen fest

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat die Spielpläne für die Oberliga Nord und Oberliga Süd der Saison 2021/22 veröffentlicht. An der Oberliga Nord nehmen insgesamt 14 Te...

Alter Beiname wieder da
Herner EV: Die Miners sind zurück

​Die Miners sind zurück: Der Herner EV wird die langjährige Verbundenheit zum Bergbau und seinen Werten ab sofort wieder fest in seinem Namen verankern und offiziell...

Alligators besetzen zweite Goalieposition
Höchstadter EC verlängert mit Filip Rieger

​Mit Benni Dirksen steht die Nummer 1 im Tor der Alligators bereits fest, Rückhalt beim Höchstadter EC bietet auch in der kommenden Saison Filip Rieger. Der 19-jähri...

Spielerförderung
HC Landsberg kooperiert mit dem ERC Ingolstadt

​Was in der letzten Saison mit Stürmertalent Marvin Feigl so erfolgreich begonnen hat, wird in zur aktuellen Saison nochmals erweitert und ausgebaut: Der HC Landsber...

Risto Kurkinen unterstützt zukünftig Sven Gerike
Icefighters Leipzig holen finnischen Co-Trainer

​Diesen Mann hätten die EXA Icefighters Leipzig sicher auch gerne mal als Spieler vorgestellt. Sein Heimatverein JYP Jyväskylä, in der höchsten Liga Finnlands, vergi...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde