Bayreuth: Hoffen auf den Aufwärtstrend

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In Bayreuth tropft der Frust vom Stadiondach. Vier Punkte aus vier Spielen – nach dem Straucheln kurz vor der Meisterrunde haben die Tigers in den verhassten Play-Downs den richtigen Tritt noch nicht gefunden. Zwar feierten sie am vergangenen Freitag einen Sieg, doch der war äußerst mühsam erkämpft und geprägt von einer Leistung, die keine war. Nun hofft der ESV, dass sich der kleine Aufwärtstrend, der sich trotz der Sonntags-Niederlage in Berlin abzeichnete, fortsetzt. Die Spiele in Stuttgart (heute, 20 Uhr) und gegen Füssen (Sonntag, 18 Uhr) werden aber mit Sicherheit kein Spaziergang.

Zumindest wird Trainer Doug Irwin wieder einen Stürmer mehr in seinem Team finden als noch am Sonntag. Ben Maidment ist am Mittwoch wieder aus Kanada zurückgekehrt, wo er eine wichtige private Angelegenheit regeln wollte. Doch in der Abwehr drückt der Schuh noch kräftig, vor allem weil nun auch Kapitän Marco Zimmermann angeschlagen übers Eis humpelt. Im Ernstfall müsste Trainer Irwin bis zu drei Verteidiger ersetzen, was besonders schwer wiegt, weil der ESV sowieso nur über sechs gelernte Defender verfügt.

Da hat es der Trainer der Stuttgart Wizards („Zauberer“), Wilbert Duszenko, doch wesentlich besser: Ihm wird wohl nur Marc Mundil fehlen, den eine Knieverletzung vor zwei Monaten stillgelegt hat und der sich noch im Aufbautraining befindet. Für den Langzeitverletzten Corey-Joe Ficek hat Duszenko nämlich schon Ersatz gefunden: Matt Holmes fand den Weg nach Stuttgart, nachdem ihn Haßfurts Coach Stefan Kagerer aus dem Sharks-Kader gejagt hatte.

Dennoch quälen Duszenko die gleichen Probleme wie Irwin: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft ein großer Graben, den weder die Tigers noch die Wizards übersprungen haben. Auch die Stuttgarter haben erst vier Punkte gesammelt. Grund genug für Duszenko, nach drei der vier Begegnungen zu toben. „Einige Akteure haben noch nicht begriffen, worum es in der Abstiegsrunde geht.“ Angesäuert von der mageren Ausbeute stellte er in dieser Woche seine Reihen um. Denn sein Team hatte zuletzt immer wieder versucht, elegant zu spielen und hatte sich dabei nicht getraut, auf das Tor zu schießen. Zaubern und zaudern – in Stuttgart ist das im Moment eins. Und Duszenko bleibt dann nicht anderes als Sarkasmus: „Wir sterben lieber in Schönheit.“

In Füssen hingegen strahlt die Sonne ungetrübt. Tabellenführer mit maximaler Punktezahl: Trainer Franz-Josef Baader hat allen Grund, zufrieden zu sein. Auch sein Team war lange Zeit vom Verletzungspech verfolgt und musste deshalb das Saisonziel Meisterrunde nach unten korrigieren. Als Siebter der Oberliga Südwest stand das Team am Ende wesentlich tiefer in der Tabelle als erhofft.

Doch das scheint eine Trotzreaktion der Leoparden hervorgerufen zu haben: Berlin, Selb, Klostersee und Haßfurt – sie alle mussten ertragen, dass der EVF mit Macht nach einem neuen Ziel strebt: Platz 1 der Abstiegsrunde, denn der bedeutet die Teilnahme am DEB-Pokal. Denn nun hat der Trainer fast alle Mann an Bord, lediglich Florian Schneider ist weiterhin verletzt. Besonders verlassen kann sich Baader derzeit auf seine beiden Torhüter André Irrgang und Christian Krüger, die sich den Posten zwischen Pfosten teilen. Gleich zum Auftakt der Play-Downs schaffte Krüger gegen Berlin einen Shut-out, den er entsprechend groß feierte.

Feiern würden die Tigers auch gerne einmal wieder, zumal ein souveräner Sieg wichtig für die angeschlagene Moral wäre, und auch die Motivation in das zuletzt überwiegend lethargische Team zurückkehren würde. Ein Null-Punkte-Wochenende kann sich der ESV jedenfalls nicht leisten, wenn er in der Tabelle nicht allzu schnell ins Hintertreffen geraten will. (Ingo Schorlemmer)

Auf ein Wiedersehen
DSC trifft zum zweiten Mal auf die Selber Wölfe

​Schon am Dienstag, 1. Dezember, um 19.30 Uhr geht es für den Deggendorfer SC weiter in der Oberliga Süd. Nur zwei Tage nach dem Heimspiel gegen die Memmingen Indian...

6:2-Erfolg gegen den Krefelder EV
EXA Icefighters Leipzig beenden englische Woche erfolgreich mit drei Siegen

​Am Ende könnte man von einem deutlichen Erfolg sprechen. Die EXA Icefighters Leipzig gewannen gegen die den Krefelder EV mit 6:2 und sicherten sich somit den sechst...

Trotz Niederlage
Couragierter Auftritt der EG Diez-Limburg beim HEV

​Die EG Diez-Limburg hat sich auch beim zweiten Gastspiel beim Oberliga-Topteam Herner EV teuer verkauft, auch wenn es dieses Mal nicht zu einem Auswärtssieg reichte...

Starker Auftritt in Deggendorf
Memminger Indians gewinnen deutlich

​Eine starke Leistung zeigte der ECDC beim Auswärtsspiel in Deggendorf. Mit einem 6:1 (1:0, 4:1, 1:0) sicherten sich die Indianer drei wichtige Punkte in Niederbayer...

Leipzig erster Verfolger, Tilburg auf Platz fünf zurückgefallen
Keine Veränderung an der Spitze der Oberliga Nord

​Wer in der Tabelle vorne steht, hat scheinbar auch die Gunst von Glücksgöttin Fortuna. Sie schüttete jedenfalls ihr Horn am Sonntagnachmittag über den Hannover Indi...

4:5 gegen Tabellenführer Regensburg
Trotz Niederlage: Starke Leistung des EV Füssen

​Alles gegeben, am Ende aber gegen eine sichtliche Übermacht verloren. Der EV Füssen unterliegt trotz einer starken Leistung dem ungeschlagenen Tabellenführer Regens...

Overtime-Erfolg beim ECP
Selber Wölfe auch in Peiting siegreich

​Die Selber Wölfe mussten die Reise nach Oberbayern antreten, um gegen den frisch aus der Quarantäne gekommenen EC Peiting anzutreten. Die Gäste setzten sich dabei m...

5:7-Niederlage gegen die Blue Devils Weiden
Torfestival beim HC Landsberg nach zweiwöchiger Quarantäne

​Nach 14-tägiger Quarantäne wegen mehrerer Coronafälle im Team traten die HC Landsberg Riverkings am Sonntagabend zum Auswärtsspiel bei den Blue Devils Weiden an. Ni...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 01.12.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Freitag 04.12.2020
Krefelder EV Krefeld
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Hannover Indians Indians
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Herner EV Herne
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 06.12.2020
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Indians Indians
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Herforder EV Herford

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 01.12.2020
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
EC Peiting Peiting
- : -
EV Füssen Füssen
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Selber Wölfe Selb
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
SC Riessersee Riessersee
Freitag 04.12.2020
EC Peiting Peiting
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Selber Wölfe Selb
- : -
EV Lindau Lindau
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg