Bayreuth: Fehlstart beim Aufsteiger

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Start in die Punkterunde war für den ESV Bayreuth alles andere als erfreulich. Beim Aufsteiger Revier Löwen Oberhausen setzte es eine 1:3-Pleite in einem Spiel auf sehr mäßigem Niveau.


Dabei hätte alles so schön sein können: mit dem Sieg im letzten Testspiel am Freitag noch einmal Selbstvertrauen getankt, in Oberhausen sicher nicht die stärkste Mannschaft der Oberliga als Auftaktgegner. Die Revier Löwen treten schließlich mit einem nur an wenigen Positionen verstärkten Regionalligakader an. Da stimmt es schon etwas nachdenklich, dass Bayreuths Sturmreihen ihre wenigen Chancen nicht zu nutzen verstanden. Einzig Jeremy Cheyne war es vergönnt zu treffen, allerdings hatte Oberhausen zu diesem Zeitpunkt auch einen Mann weniger auf dem Eis. Die guten Eindrücke vom Freitag – nur ein Strohfeuer?

Die Revier Löwen waren keinesfalls ein übermächtiger Gegner. Jedoch zeichneten sich die Löwen durch ihre Moral aus, denn sie ließen sich von der derben 3:8-Niederlage gegen Mittelrhein-Neuwied vom Freitag nicht aus dem Konzept bringen. Mit Fehlern im Spielaufbau machten die Tigers es den Oberliga-Neulingen auch nicht allzu schwer, zu Treffern zu gelangen. Oberhausen war zwar nicht allzu häufig wirklich gefährlich vor Tigers-Torwart Dennis Endras aufgetaucht, aber aus den wenigen guten Chancen verstanden sie ihre Tore zu machen.


Mit der Niederlage ist der ESV Bayreuth zunächst einmal auf dem harten Boden der Oberliga-Realität aufgeschlagen. Das Ergebnis beweist, dass auf Mannschaft und Trainer noch viel Arbeit wartet. Noch haben sie ja dafür noch genügend Zeit. (Ingo Schorlemmer)



Revier Löwen Oberhausen – ESV Bayreuth 3:1 (0:0; 2:0; 1:1)

Tore: 1:0 (29.) Baum (Unterzahltor); 2:0 (35.) Hatkevich (Kunz, Fonso; Überzahltor); 2:1 (41.) Cheyne (Shepherd, Plate; Überzahltor); 3:1 (52.) Kunz (Hatkevitch)

Schiedsrichter: Franz (Bergisch-Gladbach)

Strafminuten: 18 / 12

Zuschauer: 636

Nach fünf Jahren zurück aus Bad Tölz
Tyler McNeely zurück bei den Starbulls Rosenheim

​Der erste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim steht fest und es ist kein Unbekannter: Der 35-jährige Tyler McNeely wechselt von den Tölzer Löwen nach fünf Jahren ...

Verteidiger kommt aus Hannover
Crocodiles Hamburg verpflichten Philipp Hertel

​Die Crocodiles Hamburg haben sich in der Defensive verstärkt und mit Philipp Hertel einen jungen Verteidiger an die Elbe gelotst. Der 22-Jährige wechselt von den Ha...

Offensivpower mit DEL-Erfahrung
Luca Gläser schließt sich den Blue Devils Weiden an

​Die Blue Devils Weiden nehmen einen weiteren Stürmer für die nächsten zwei Jahre unter Vertrag. Luca Gläser wechselt von den Eispiraten Crimmitschau nach Weiden. Mi...

Turnier und acht weitere Spielen
Vorbereitungsprogramm des Deggendorfer SC steht

​Für den Deggendorfer SC geht es schon im August wieder zu Testspielen aufs Eis. Zwischen dem 20. August und 18. September 2022 stehen acht Vorbereitungsspiele und d...

Stürmer kommt vom Rivalen aus Memmingen
EV Lindau Islanders verpflichten Marc Hofmann

​In den vergangenen Jahren bedienten sich die ECDC Memmingen Indians regelmäßig am Kader der EV Lindau Islanders. Nun drehten die Inselstädter einmal den Spies um un...

Wichtiger Baustein
Denis Fominych spielt weiterhin für den Herner EV

​Mit Denis Fominych hat ein weiterer wichtiger Baustein für die Saison 2022/23 seinen Vertrag beim Herner EV verlängert. „Er verkörpert alles, was uns im kommenden S...

Verteidiger kommt zurück in die Heimat
Thomas Schmid wechselt zum SC Riessersee

​Peißenberg, Bad Tölz, Füssen, Braunlage, Dresden, Memmingen, Deggendorf, Peiting, Erfurt, Garmisch-Partenkirchen. Thomas Schmid ist bereits viel rumgekommen in Eish...

Selb, Crimmitschau und Herne sind zu Gast
Deggendorfer SC veranstaltet den Niemeier-Haustechnik-Cup

​Schon im August hat der Deggendorfer SC ein echtes Highlight für alle Eishockeyfans zu bieten. Vom 26. bis 28. August 2022 werden neben den Gastgebern aus Niederbay...

AufstiegsplayOffs zur DEL2