Bayreuth: Drei Neuzugänge beim vierten Fanstammtisch

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 5 Minuten

Mittlerweile schon Tradition haben die monatlichen Fanstammtische der

Tigers. Auch bei der vierten Auflage im Hinblick auf die Saison 2005/2006

gesellten sich wieder über 100 Fans und Medienvertreter zur

Informationsveranstaltung ins SVB Hallenbad-Restaurant.


Neben dem 1.Vorsitzenden Karsten Kamper, Trainer Stefan Kagerer und

Pressesprecher Michael Birkhan waren auch die Cracks Dennis Almagro, Marc

Hemmerich und der frisch zurück eingetroffene Tom O'Grady vor Ort, welche mit

viel Applaus begrüßt wurden.


Von Michael Birkhan wurde zu Beginn die neue gestaltete und mit neuem

System aufgebaute Homepage des Vereins vorgestellt. Nach einigen Monaten

Neuaufbau ist die Seite unter der bekannten Adresse www.bayreuth-tigers.de ab sofort wieder

mit allen Informationen, News und Fakten rund um die Tigers erreichbar. Vor

allem im Saisonverlauf wird die Aktualität dabei verbessert sein, auch einen

neuen Live-Ticker von den Oberliga-Auswärtsspielen wird es dann geben.


Anschließend gab Stefan Kagerer bekannt, dass es auf Grund der großen

Nachfrage in der kommenden Saison nun doch auch für Sitzplätze die

"9plus"-Karten geben wird. Vorverkaufsbeginn für diese Kartenkategorie ist - wie

auch für alle anderen Dauer- und 9plus-Karten der kommende Freitag. Aus diesem

Grund wird es in den kommenden Tagen Sonderöffnungszeiten der Geschäftsstelle

geben. Morgen ist diese von 14 bis 20 Uhr, am Samstag von 10 bis 14 Uhr für den

Dauerkartenverkauf geöffnet. Auch in der kommenden Woche gibt es

Sonderöffnungszeiten, die wir auf der Homepage detailliert bekannt geben. Die

erste Phase des Vorverkaufs geht bis zum 19. Juli, bis dorthin haben auch alle

Dauerkarteninhaber des Vorjahres das Vorkaufsrecht auf die angestammten

Plätze.


Am Samstag, 13.August, so wurde mit dem Sportamt geplant, kann im

Tigerkäfig das Stadionfest stattfinden. Stefan Kagerer appellierte dabei an die

Unterstützung der Fans: Nur wenn gewährleistet ist, dass die Bande im

Eingangsbereich mit Hilfe des Vereins aus- und wieder eingebaut wird kann das

Fest über die Bühne gehen. Einige Helfer haben sich hierfür bereits gemeldet,

dennoch wird noch um Mithilfe gebeten. Wer seine tatkräftige Unterstützung

anbieten möchte kann sich per e-Mail oder direkt in der Geschäftsstelle

melden.

Beim Saisoneröffnungsfest sollen - so ist geplant - sowohl das neue

Warmlauftrikot als auch die beiden Spieltrikots für die Saison 2005/2006

erstmals präsentiert werden. Vorreservieren zum Vorzugspreis kann man sich sein

Trikot aber bereits jetzt, wenn auch ungesehen. Bis zur öffentlichen

Präsentation kostet ein Warmlauftrikot 49 Euro, das Fantrikot 59 Euro und das

Originaltrikot (mit Stickereien) 99 Euro. Wer ein Warmlauftrikot und ein

Fantrikot vorbestellt erhält beide für 99 Euro. Die Einnahmen aus dem Verkauf

von Warmlauftrikots gehen dabei selbstverständlich der Initiative Eishockey e.V.

zu. Vom Moment der Präsentation ab bis zum Beginn der Punktspiel am 16.

September kostet das Warmlauftrikot 59 Euro (danach 69 Euro), das Fantrikot 69

Euro (79 Euro) und das Originaltrikot 119 Euro (139 Euro). Die Kombination aus

Warmlauf- und Fantrikot schlägt mit 119 Euro (danach 139 Euro) zu Buche. Wer

seit Trikot vor der Präsentation bestellt kann anschließend selbstverständlich

zwischen schwarzem Heim- und gelbem Auswärtstrikot sowie Name und Nummer

wählen.
> Für die Zeit vom Stadionfest bis zum ersten Punktspiel stehen

nun mehrere Termine fest. Am 26.August treten die Tigers beim

Bundesliga-Absteiger Blue Devils Weiden an, das Rückspiel ist für den 2.

September geplant aber noch nicht sicher fixiert. Zwei Tage später, am 4.

September, findet dann das Erstrundenspiel im DEB-Pokal statt. Am Wochenende

darauf gastieren die Tigers beim Regionalligisten Blue Lions Leipzig (Freitag,

09. September) ehe es zwei Tage darauf zum Rückspiel im Tigerkäfig kommt

(Sonntag, 11. September).


In der Kaderplanung legt der Verein weiterhin viel Wert darauf, mit drei

ausgeglichenen Reihen an den Start gehen zu können. Wichtig ist es, ein Team zu

stellen, welches eine Einheit bildet und keine absoluten Stars besitzt. Auch die

drei anwesenden Spieler sprachen sich dafür aus. Durch eine homogene

Mannschaftsleistung, so Tom O'Grady, kann viel mehr bewegt werden. Auch ist

momentan der Trend zu erkennen, dass viele Spieler den Beruf für das Eishockey

aufgeben. Die Tigers haben sich auf die Fahnen geschrieben, es wird versucht,

dass Spieler sowohl Beruf bzw. Schule oder Studium und die Ausübung des Sports

durchführen können. Nur so ist ein vernünftiger und finanzierbarer

Oberliga-Kader in Bayreuth derzeit realisierbar.


Zum Ende des Fanstammtisches stieg wie bisher auch immer die Spannung an.

Vor der Verkündung der Neuzugänge wurde der neue Stadionsprecher präsentiert:

Peter Spitzke, seit vielen Jahren mit Leib und Seele Fan der Tigers, erklärte

sich dazu bereit, im kommenden Jahr ehrenamtlich in der Sprecherkanzel zu sitzen

und die Tigers zusammen mit den Fans anzufeuern. Wir danken ihm an dieser Stelle

für die Bereitschaft und das sicherlich tolle Engagement in der neuen

Saison!


Neu im Kader, der nun 17 Akteure umfasst, stehen drei Spieler: Aus der

2.Bundesliga, von den Lausitzer Füchsen Weisswasser, wechselt Oliver Freymark an

den Main. Der 26-jährige, gebürtige Bremerhavener (geboren am 04.05.1979, 178

cm, 90 kg) lernte das Eishockey an der Nordsee und verblieb bis zur Saison

2001/2002 bei seinem Heimatverein. Nach der Bundesligameisterschaft wechselte er

für eine Saison in die Regionalliga nach Herford und dann zurück nach

Bremerhaven. Mit dem Oberliga-Team stand er in der Saison 2003/2004 auch gegen

die Tigers auf dem Eis und feierte den Aufstieg zurück in die Bundesliga. Im

vergangenen Jahr suchte er seine Herausforderung in der Lausitz und wurde im

Saisonverlauf (34 Spiele, 1+4=5) eine Stütze in der Abwehr. Der

Defensivverteidiger passt in das Profil von Stefan Kagerer und soll vor allem in

Zweikämpfen für Ruhe sorgen.


Weiterhin stehen nach einigen Jahren wieder finnische Spieler bei den

Tigers unter Vertrag. Für die Defensive wurde sich Stefan Kagerer mit dem

26-jährigen Janne Laitila einig. Der am 11.05.1979 in Pori geborene

Offensivverteidiger (181 cm, 85 kg) spielte in seiner Jugend beim Traditionsclub

Ässät Pori in seiner Heimatstadt, absolvierte auch schon einige Spiele für den

Club in der höchsten finnischen Liga. Ab der Saison 2000/2001 stand er weiterhin

in der 1. Division für Jyväskyla und TuTo Turku auf dem Eis. In der abgelaufenen

Spielzeit verließ er erstmals sein Heimatland und stand ab der zweiten

Saisonhälfte (zuvor Naantali/Finnland) in der Dänischen Liga für Herlev IC auf

dem Eis. In zwölf Einsätzen kam er auf einen Treffer und zwei Tore.


Im Sturm soll sein Landsmann Kalle Konsti auf der Flügelposition für Unruhe

vor dem gegnerischen Tor sorgen. Der ebenfalls 1979 in Savonlinna geborene

Konsti spielte in der abgelaufenen Saison in Frankreich für CHP Dijon und konnte

in 34 Spielen acht Tore und fünf Vorlagen für sich verbuchen. Davor spielte er

im Jahr 2003/2004 für die London Racers in England und bis dahin für seinen

Heimatclub SaPKo Savonlinna.


Der aktuelle Kader der Tigers für die Saison 2005/2006:


Tor: Benjamin Voigt, Felix Feeser
Abwehr: Marco Ahrens, Nickolas

Bovenschen, Oliver Freymark, Janne Laitila (FIN), Sebastian Mayer, Lawne Snyder

(CAN)
Sturm: Dennis Almagro, Timo Basse, Matthias Gundel, Michael Heindl

(D/USA), Marc Hemmerich, Kalle Konsti (FIN) Tom O'Grady (CAN/IRL), Stephan

Schmidt, Sebastian Stoyan
Trainer: Stefan Kagerer

Zulassung unter kurzfristig zu erfüllenden Bedingungen
DEB und EXA Icefighters Leipzig schließen Vergleich

​Aller Voraussicht nach werden die Icefighters Leipzig auch weiterhin in der Oberliga spielen können. Die Zulassung drohte unter anderem am fehlenden Nachweis für ei...

Neuzugang aus Duisburg
Christian Wendler komplettiert das Torhüter-Trio des Herner EV

​Christian Wendler kehrt zum Herner EV zurück. Der 30-Jährige stand bereits von 2015 bis 2018 im grün-weiß-roten Gehäuse und wird in der kommenden Saison das Goalie-...

Testspielauftakt gegen DEL2-Club
So testen die Blue Devils Weiden

​Der Auftaktgegner der Vorbereitungsphase der Blue Devils Weiden steht fest. Dabei wartet gleich eine anspruchsvolle Herausforderung auf die Weidener. Am 9. Oktober ...

Ice Dragons holen jungen Goalie
Ennio Albrecht kommt aus Krefeld zum Herforder EV

​Der Herforder EV hat mit Ennio Albrecht einen weiteren Torwart verpflichtet. Der 20-Jährige wechselt aus Krefeld zum HEV und wurde 2018 für das DEL-Team der Pinguin...

Auftakt am 9. Oktober
ECDC Memmingen bestreitet acht Testspiele

​Der ECDC Memmingen gibt sein Testprogramm für die kommende Saison bekannt. Vorbehaltlich weiterer Änderungen sind acht Spiele gegen Ligakonkurrenten oder Teams aus ...

Reaktion auf verschobenen Saisonstart
Hannover Indians verlegen Vorbereitungsspiele

​Nach der Verschiebung des Oberliga-Starts durch den Deutschen Eishockey-Bund auf den 6. November haben die EC Hannover Indians dementsprechend ihre Vorbereitung an...

Oberligist disponiert um
Änderung der Testspieltermine der Blue Devils Weiden

​Nachdem der Saisonauftakt der Oberliga auf den 6. November verlegt wurde, haben sich nun auch die Termine der Vorbereitungsspiele der Blue Devils Weiden geändert. ...

Drei Viertel der Vereine stimmten dafür
DEB verlegt Oberliga-Saisonstart auf den 6. November

​Der Deutsche Eishockey-Bund hat am Donnerstagnachmittag in einer Videokonferenz mit den Oberligisten der Staffeln Nord und Süd eine Verlegung des Saisonstarts vom 1...