Bayreuth: Dave MacIntyre belegt die dritte Ausländerstelle

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Beginn der neuen Spielzeit werden zwei Freunde das Trikot der Bayreuth Tigers überstreifen: Nach dem Kanadier Jim Shepherd folgt nun dessen letztjähriger Mannschaftskollege Dave MacIntyre nach Deutschland. Der 31-jährige Rechtsaußen (geboren am 12.03.1973 in Halifax) stand in den vergangenen vier Jahren im Kader der Lobbock Cotton Kings in der WPHL bzw. CHL. Für die Texaner konnte der 183 cm große und 88 kg in 228 Partien 188 Skorerpunkte sammeln, die sich in 98 Tore und 90 Vorlagen aufteilen.



Ähnlich wie Jim Shepherd ist auch er ein Spieler der den Zweikampf sucht, dies schlägt sich in 343 Strafminuten in den letzten vier Spielzeiten auch nieder. In der abgelaufenen Saison war er bester Torschütze des Teams (26 Treffer) und, wie auch im Jahr zuvor, Mannschaftskapitän. Mit Ausnahme von drei Spielen in der IHL für Long Beach (1998/1999) verbrachte er seine bisherige Karriere in den Ligen der WPHL, UHL und CHL. Zuvor spielte er, zwischen 1993 und 1998 an der St.-Mary's Universität in der CIAU. Er gilt als hart arbeitender und körperlich starker Spieler, der in den letzten Jahren die Führungsrolle im Team inne hatte.



Durch seine Bekanntschaft zu Jim Shepherd, den MacIntyre in den letzten Wochen besuchte, wurde der Wechsel zu den Tigers konkreter, das Angebot erhielt der Außenstürmer schon zuvor. Die beiden Kanadier beschlossen, gemeinsam den Schritt nach Deutschland zu gehen und für die Tigers zu stürmen. Dieser Faktor könnte ein enormer Vorteil sein, da sich beide schon kennen und bereits eingespielt sind. Durch die Verpflichtung von Dave MacIntyre ist somit die dritte Kontingentstelle für die Oberliga-Saison 2004/2005 belegt.


Drei deutsche Teams in den Playoffs! 🏒 die CHL-Achtelfinals: LIVE & EXKLUSIV auf Sportdeutschland.TV! 📺
👉 zum Streaming-Pass
Rückkehr aus der Wedemark
Icefighters Leipzig holen Brad Snetsinger zurück nach Leipzig

​Der Oberligist KSW Icefighters Leipzig verstärkt sich mit dem Deutsch-Kanadier Brad Snetsinger, der von den Hannover Scorpions an die Pleiße wechselt. Der 36-jährig...

Leipzig besiegen Scorpions – Indians zweistellig
Moskitos Essen wieder auf dem Sonnenplatz

​In der Oberliga Nord wird Abwechslung großgeschrieben. Da hatten die Hannover Scorpions endlich Platz eins erreicht und lassen sich dann von Leipzig einwickeln. Pro...

Die ersten vier Teams sind siegreich
Torspektakel in Stuttgart – Heilbronn überholt Riessersee

​Diesmal ließen die ersten Vier der Oberliga Süd nichts anbrennen. Alle gewannen, so dass sich oben in der Tabelle nichts tat....

Neuzugang aus Graz
Tryout für Chris Dodero bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Blick auf das bevorstehende und intensive Programm rund um den Jahreswechsel sind die Starbulls Rosenheim nochmal auf dem Spielermarkt tätig geworden und haben ...

Essen gewinnt Spitzenpartie – Leipzig überrascht in Erfurt
Hannover Scorpions und Moskitos Essen im Gleichschritt vorn

​Viele Überraschungen gab es in der Oberliga Nord am 18. Spieltag nicht. Die größte war sicherlich der Erfolg der Leipziger in Erfurt. An der Spitze mussten sich die...

Stuttgart holt Punkt in Garmisch
Deggendorfer SC schwächelt in Höchstadt

​Jubel in Weiden, obwohl der Tabellenführer der Oberliga Süd spielfrei war. Warum? Der erste Verfolger Deggendorf leistete sich eine deutliche Niederlage in Höchstad...

Tilburg überholt Erfurt – breites Mittelfeld
Hannover Scorpions und Moskitos Essen erhöhen Vorsprung

​Die beiden Topteams der Oberliga Nord, die Hannover Scorpions und die Moskitos Essen, blieben am Sonntag siegreich und konnten ihren Vorsprung erhöhen, da Verfolger...

Passau gewinnt Kellerduell
Torspektakel in Peiting

​Am Sonntag lockte die Oberliga Süd mit attraktivem und hochspannendem Eishockey. 47 Tore in sechs Spielen bedeuten wohl das Gegenteil von defensivem Spiel und dann ...