Bayreuth: 1:0 im Abstiegsderby gegen Schweinfurt

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Meine Mannschaft geht auf Krücken, aber sie hat wieder einmal bewiesen, dass sie bereit ist zu arbeiten." Bayreuths Trainer Stefan Kagerer fand lobende Worte für sein Rumpfteam nach dem 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) im Abstiegsrundenspiel der Oberliga Nordost über den in vielen Belangen enttäuschenden ERV Schweinfurt.

Dass sich die Zahl der Ausfälle auf Bayreuther Seite nicht vergrößerte, hatten die Oberfranken auch Schiedsrichter Krüger zu verdanken: Tim Donelly hatte sich in der 32. Minute nach einer Schlägerei mit Gästeverteidiger Thomas Sülzner schon das Trikot ausgezogen und mit seiner vorzeitigen Verbannung in die Kabine gerechnet. Kurioserweise war der prügelauslösende Stockschlag seines Gegenübers mit fünf Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe geahndet worden, Boxer Donnely hingegen mit zwei plus zwei Minuten davongekommen. Das ungleiche Ahnden der Aktion stieß auch Schweinfurts Trainer Jamie McKinley sauer auf: "Handschuhe ausziehen und losschlagen gibt laut Regelbuch eine Spieldauer. Aber in dieser Situation war eben nicht nur unser Spieler überfordert, sondern auch der Schiri."

Dennoch wollte der Coach der Mad Dogs nicht allein dem Unparteiischen die Schuld an der Niederlage ankreiden. "Wer keine Tore schießt, kann kein Spiel gewinnen." Allein Sergej Waßmiller hatte mehrere klare Einschussmöglichkeiten, war aber ein ums andere Mal an Bayreuths Bestem, Benjamin Voigt, gescheitert. Der Frust über das eigene Versagen sowie einige aus Sicht der Schweinfurter zweifelhafte Strafzeiten verleiteten den Stürmer im Schlussdrittel zu einer vielsagenden Geste gegenüber dem Schiedsrichter. Der wusste den Wink zu deuten und bedankte sich mit einer Disziplinarstrafe.

Überhaupt waren die Strafbänke gut besucht - so gut, dass sich teilweise neun Spieler in der Kühlbox aufhielten. Der Siegtreffer in der 26. Minute fiel, als beide Mannschaften in voller Stärke auf dem Eis standen. Mit einem feinen Spielzug über Dennis Almagro war Jan Barta allein vor dem Tor von Jan Guryca aufgetaucht und mit einem Schlenzer erfolgreich. (jn)


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...