Bayreuth: 1:0 im Abstiegsderby gegen Schweinfurt

Kampf an mehreren Fronten - Suche nach GeldgebernKampf an mehreren Fronten - Suche nach Geldgebern
Lesedauer: ca. 1 Minute

"Meine Mannschaft geht auf Krücken, aber sie hat wieder einmal bewiesen, dass sie bereit ist zu arbeiten." Bayreuths Trainer Stefan Kagerer fand lobende Worte für sein Rumpfteam nach dem 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) im Abstiegsrundenspiel der Oberliga Nordost über den in vielen Belangen enttäuschenden ERV Schweinfurt.

Dass sich die Zahl der Ausfälle auf Bayreuther Seite nicht vergrößerte, hatten die Oberfranken auch Schiedsrichter Krüger zu verdanken: Tim Donelly hatte sich in der 32. Minute nach einer Schlägerei mit Gästeverteidiger Thomas Sülzner schon das Trikot ausgezogen und mit seiner vorzeitigen Verbannung in die Kabine gerechnet. Kurioserweise war der prügelauslösende Stockschlag seines Gegenübers mit fünf Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe geahndet worden, Boxer Donnely hingegen mit zwei plus zwei Minuten davongekommen. Das ungleiche Ahnden der Aktion stieß auch Schweinfurts Trainer Jamie McKinley sauer auf: "Handschuhe ausziehen und losschlagen gibt laut Regelbuch eine Spieldauer. Aber in dieser Situation war eben nicht nur unser Spieler überfordert, sondern auch der Schiri."

Dennoch wollte der Coach der Mad Dogs nicht allein dem Unparteiischen die Schuld an der Niederlage ankreiden. "Wer keine Tore schießt, kann kein Spiel gewinnen." Allein Sergej Waßmiller hatte mehrere klare Einschussmöglichkeiten, war aber ein ums andere Mal an Bayreuths Bestem, Benjamin Voigt, gescheitert. Der Frust über das eigene Versagen sowie einige aus Sicht der Schweinfurter zweifelhafte Strafzeiten verleiteten den Stürmer im Schlussdrittel zu einer vielsagenden Geste gegenüber dem Schiedsrichter. Der wusste den Wink zu deuten und bedankte sich mit einer Disziplinarstrafe.

Überhaupt waren die Strafbänke gut besucht - so gut, dass sich teilweise neun Spieler in der Kühlbox aufhielten. Der Siegtreffer in der 26. Minute fiel, als beide Mannschaften in voller Stärke auf dem Eis standen. Mit einem feinen Spielzug über Dennis Almagro war Jan Barta allein vor dem Tor von Jan Guryca aufgetaucht und mit einem Schlenzer erfolgreich. (jn)

Tilburg und Hamburg auf Verfolgungsjagd
Saale Bulls Halle besiegen die Hannover Scorpions

​Das war eine echte Überraschung. 21 Siege in Folge brachten den Hannover Scorpions 19 Punkte Vorsprung in der Oberliga Nord und jetzt kassierten sie nicht nur die z...

Wölfe müssen Platz eins abgeben
Starbulls Rosenheim besiegen Tabellenführer Selb

​Die Starbulls Rosenheim haben auch das zweite Heimspiel gegen die Selber Wölfe in der laufenden Saison der Oberliga Süd für sich entschieden. Die Grün-Weißen überze...

3:6-Niederlage
EV Füssen unterliegt Riessersee auch im dritten Anlauf

​Der EV Füssen konnte den SC Riessersee auch zum dritten Mal in dieser Saison nicht bezwingen und unterlag mit 3:6 (0:2, 1:2, 2:2). ...

6:2-Erfolg gegen Memmingen
EV Regensburg holt nächsten Dreier

​Bei der Partie zwischen den Regensburger Eisbären und den Memminger Indians erwiesen sich die Gäste aus dem Allgäu wie erwartet als sehr unangenehmer Gegner, dennoc...

Revanche geglückt
Deggendorfer SC bezwingt Höchstadt mit 5:2

​Perfekter Einstand für den neuen Co-Trainer Chris Heid beim Deggendorfer SC: Mit 5:2 bezwangen die Deggendorfer die Höchstadt Alligators und nahmen damit Revanche f...

Am Sonntag in Höchstadt
Passau Black Hawks beim Team der Stunde gefordert

​Die Passau Black Hawks müssen an diesem Wochenende nur einmal antreten. Das Spiel am Sonntag um 17 Uhr hat es aber gleich in sich: Die Dreiflüssestädter reisen zum ...

Stürmer kommt aus Budapest
Crocodiles Hamburg verpflichten Harrison Reed

​Die Crocodiles Hamburg haben noch einmal nachgerüstet. Mit Harrison Reed wurde ein erfahrener Stürmer verpflichtet, der in Deutschland bereits in der DEL und der DE...

Nemo bleibt Chef-Alligator
Mikhail Nemirovsky verlängert als Trainer in Höchstadt

​Der Höchstadter EC ist in der Corona-Saison erfolgreich wie wohl nie zuvor und damit dies auch in der nächsten Spielzeit so bleibt, stellen die Verantwortlichen ber...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 22.01.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
6 : 4
Hammer Eisbären Hamm
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herner EV Herne
EG Diez-Limburg Limburg
6 : 4
Icefighters Leipzig Leipzig
Herforder EV Herford
2 : 5
Crocodiles Hamburg Hamburg
Hannover Scorpions Scorpions
5 : 7
Saale Bulls Halle Halle
Sonntag 24.01.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Herner EV Herne
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Krefelder EV Krefeld
Hannover Indians Indians
- : -
Herforder EV Herford
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Rostock Piranhas Rostock

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 22.01.2021
Starbulls Rosenheim Rosenheim
3 : 1
Selber Wölfe Selb
EC Peiting Peiting
8 : 9
Blue Devils Weiden Weiden
EV Füssen Füssen
3 : 6
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
2 : 7
EV Lindau Lindau
Deggendorfer SC Deggendorf
5 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Eisbären Regensburg Regensburg
6 : 2
ECDC Memmingen Memmingen
Sonntag 24.01.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
SC Riessersee Riessersee
- : -
EC Peiting Peiting
EV Lindau Lindau
- : -
EV Füssen Füssen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf