Baum und Gare unterschreiben

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch der Kapitän sowie der Denker und Lenker des Bad Nauheimer Spiels bleiben an Bord: Heute Abend unterschrieben Alexander Baum und Lanny Gare neue Einjahres-Verträge bei den Roten Teufel Bad Nauheim.

Verteidiger Alexander Baum geht mittlerweile in seine vierte Oberliga-Saison bei den Roten Teufeln und ist neben Matthias Baldys, Jan Barta und Dennis Cardona somit einer der dienstältesten Spieler im Dress der Kurstädter. Der 28-jährige gebürtige Iserlohner verfügt über viel Erfahrung und ist vor allem für das Offensivspiel der Roten Teufel wichtig, nachdem er aus der Abwehr heraus für Impulse im Vorwärtsgang sorgen kann. In der vergangenen Saison markierte Baum in 42 Partien 21 Punkte (5 Tore und 16 Assists) bei 105 Strafminuten. „Nach dem Wegfall einer Ausländerstelle werde ich Baumi nächste Saison noch mehr Verantwortung übertragen, und ich bin mir sicher, dass er diesen Job zur vollen Zufriedenheit erledigen wird. Er ist einer meiner Führungsspieler, und ich bin sehr froh darüber, dass er bleibt“, so EC-Coach Fred Carroll.

Mit Lanny Gare wurde die erste von zwei Ausländerstellen hochkarätig besetzt. Der Wunschspieler von Fred Carroll wird auch im dritten Jahr für die Wetterauer auf Torejagd gehen und gemeinsam mit dem Team das Ziel Bundesliga-Aufstieg verfolgen. Der Kanadier, der bereits Zweitliga-Erfahrung in Weißwasser und Crimmitschau sammelte, gilt als einer der wichtigsten Köpfe im Team, was er in den Playoffs gegen Rosenheim erneut unter Beweis gestellt hat. In der abgelaufenen Spielzeit markierte Gare in 41 Spielen stolze 77 Punkte (30 Tore und 47 Vorlagen), womit er zweitbester Scorer hinter seinem Landsmann Kyle Piwowarczyk wurde. „Lanny ist ein sehr wichtiger Spieler für uns. Ich freue mich, dass er bei uns bleibt. Er ist einer der Topspieler der Liga und innerhalb der Mannschaft eine echte Respektsperson“, so Fred Carroll über Lanny Gare. Im Winter könnte der mit einer Deutschen verheiratete 31-jährige Stürmer übrigens einen deutschen Pass erhalten, sofern die Behörden entsprechend mitspielen. Dies würde bei optimalem Verlauf natürlich nochmal neuen Handlungsspielraum für die Verantwortlichen bedeuten.

EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein zu den beiden Vertragsverlängerungen: „Wir hatten und haben das Ziel, den Kader auch in der Oberliga weitestgehend zusammen zu halten. Der Verbleib der beiden Spieler zeigt, dass wir absolut dazu in der Lage sind, auch solche Hochkaräter weiter an uns zu binden. Ich bin überzeugt, dass beide die in sie gesteckten Erwartungen erfüllen werden. Auch bin ich sicher, dass wir eine tolles Team haben werden, das attraktives, offensives und kampfbetontes Eishockey zeigen wird“, so der Butzbacher.

Mit diesen beiden Verpflichtungen umfasst der neue Kader derzeit acht Namen, so dass fast die Hälfte unter Dach und Fach ist. Die Roten Teufel peilen in der kommenden Saison einen Platz ganz oben in der Tabelle an. Grund genug also, sich in den noch ausstehenden zwei Tagen der Rabattaktion eine Dauerkarte für die neue Spielzeit zuzulegen. Immerhin bekommt man drei Punktspiele sowie die geplanten drei Freundschaftsspiele bei dieser Aktion kostenlos, was in Summe einem Preisvorteil von ca. 20 Prozent entspricht.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Dienstag-Spiele sollen abgeschafft werden
Playoffs in der Eishockey-Oberliga beginnen: DEB kündigt bedeutende Änderungen für die nächste Saison an

Die Rahmentermine für die Eishockey-Oberliga-Saison 2024/2025 stehen fest....

Abgang in der Oberliga Süd
Liam Blackburn verlässt die Passau Black Hawks für Trainerposition in Kanada

​Die Passau Black Hawks müssen in Zukunft ohne Liam Blackburn auskommen....

Klarer Erfolg von Erfurt
Herner EV schafft Break in Leipzig

​Die Überraschungen reißen in der Oberliga Nord nicht ab. Die Herne Miners sind schon länger als Play-off-Spezialisten bekannt und auch in dieser Saison scheinen sie...

Bad Tölz gewinnt gegen Füssen
Höchstadter EC nimmt Lindau den Heimvorteil

​Wie im Norden gab es auch in der Oberliga Süd einen Auswärtssieg im ersten Spiel der Pre-Play-Offs. Obwohl der EV Lindau gegen den Höchstadter EC überlegen war, sch...

Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...