Bären zünden verspätetes Feuerwerk

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das neue Jahr beginnt bei einem Spiel des SC Mittelrhein-Neuwied wie das alte Jahr geendet war: Mit einem Shut-out für eine Mannschaft. Während die Bären bei der Samba-Express-Tour nach München erstmals in dieser Saison torlos blieben, feierte SCM-Keeper Marc Gronau beim 5:0 (0:0, 4:0, 1:0) über den TEV Miesbach sein erstes Zu-null-Spiel in dieser Saison. Vor der mit knapp 1100 Besuchern überraschend gut gefüllten Bären-Höhle hatten die Gastgeber gegen den dezimierten Tabellenletzten (14 Feldspieler, darunter vier Junioren) allerdings erhebliche Anlaufschwierigkeiten. "Was wir in den ersten 25 Minuten geboten haben, war katastrophal", wählte Trainer Fred Carroll deftige Worte. Nach dem 1:0 fielen dann aber die Tore im Minutentakt. Nach dem dritten Treffer nahm Gäste-Coach Ludvik Kopecky eine Auszeit, um seine Mannschaft defensiv neu zu organisieren. "Wenn wir so weitergespielt hätten, wäre es wahrscheinlich zweistellig ausgegangen", sagte Kopecky. Trotz der schnellen Entscheidung Mitte des Spiels wurde die Stimmung immer lauter. Grund: Miesbachs Torhüter Ivo Capek verlor die Beherrschung als der Neuwieder Anhang ihn für die ersten Gegentore verantwortlich machte. Zunächst wütete Capek nach dem zweiten Gegentreffer gegen einen Mitspieler, nach dem dritten Tor schlug Capek mit seiner Kelle Richtung Neuwieder Fans. TEV-Coach Kopecky erklärte den Wutausbruch seines Schlussmanns mit dem unfairen Verhalten des Neuwieder Anhangs. Das ominöse Tor auf der Bistroseite in der Neuwieder Eishalle ist in dieser Saison ohnehin ein heißes Pflaster für auswärtige Teams. Bislang trafen die Bären 26mal in dieses Tor - knapp ein Viertel aller Saisontreffer. Am Samstagmittag erhielt der SCM-Vorstand die Nachricht, dass das Spiel in Kempten am Sonntag stattfindet. Nach den aus Neuwieder Sicht unerfreulichen Resultaten der Mitkonkurrenten ist ein Sieg beim Insolvenzverein absolute Pflicht. (lim)

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Duisburger kommt über Düsseldorf und Krefeld
Nick Kardas schließt sich der EG Diez-Limburg an

​Ein Duisburger Junge, der über Düsseldorf und Krefeld in das beschauliche Diez und Limburg kommt. Nick Kardas wird eine Rakete und wechselt von Krefeld an die Lahn....

Publikumsliebling bleibt
Icefighters Leipzig gehen mit Ian Farrell in Runde fünf

​Ein Dauerbrenner bleibt: Ian Farrell spielt weiterhin für die Icefighters Leipzig. ...

Youngster für die Riverkings
Alexander Binder und David Amort verstärken den HC Landsberg

​Alexander Binder und David Amort verstärken in der kommenden Saison den HC Landsberg und erhalten die Möglichkeit, sich in der Oberliga zu beweisen. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde