Bären stellen beim 3:4 gegen Füssen ihre Arbeit nach 17 Minuten ein

Bären basteln am personellen FeinschliffBären basteln am personellen Feinschliff
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei der Frage nach der dümmsten Niederlage des Wochenendes haben die Neuwieder Bären trotz eines 3:4 (2:0, 0:3, 1:1) gegen den EV Füssen in der Oberliga Konkurrenz bekommen. Beispielsweise leisteten sich die Münchner den Luxus, gegen Ravensburg nach einer 6:4-Führung - in der 56. Minute erzielt - noch zu verlieren, wobei sie 35 Sekunden vor dem Ende bei eigener Überzahl den 6:6-Ausgleich hinnehmen mussten. Klostersee verlor noch später, elf Sekunden vor Schluss trifft der Ex-Neuwieder Patrick Strauch zum 5:4 für die Moskitos. Die Bären tun aber gut daran, sich an die eigene Nase zu fassen. "Acht Punkte haben wir zu Hause verschenkt", klagte SCM-Trainer Fred Carroll zu Recht. Nach drei von vier verlorenen Heimspielen stellt sich die Frage, ob die Neuwieder einen Heimkomplex haben. "Einige spielen zu Hause nicht das, was sie spielen sollen. Sie glauben wohl, vor den heimischen Zuschauern etwas Besonderes präsentieren zu müssen." Namen nannte der Coach, kündigte aber für diese Woche Einzelgespräche an. Es ist schon verwunderlich, wie die Bären nach der taktisch einwandfreien Leistung von Stuttgart, in der sie lediglich durch den starken Wizads-Keeper Tyrone Garner in Bedrängnis kamen, gegen Füssen nach 17 Minuten und einem 2:0-Vorsprung den Arbeitstag als erledigt abhakten. Schiedsrichter Christian Schummers, der dieses Mal sehr wohlwollend für die Deichstädter pfiff, verhängte in jener Minute zwei Strafen gegen die Gäste. Neuwied konnte dieses zweiminütige 5:3-Powerplay-Geschenk nicht nutzen und stellte den Spielbetrieb ein. Auch als die Mannschaft nach dem Rückstand ab der 35. Minute langsam wieder ins Spiel fand, spielten die Bären zu behäbig, um die Allgäuer ernsthaft unter Druck zu setzen. Trotz des 3:3-Augleichs hatten die Fans nicht das Gefühl, als solle noch einmal eine Wende stattfinden: statt Anfeuerung herrschte eisiges Schweigen. Das hatten sich die Bären sicherlich anders vorgestellt. Zumal die Worte von Stuttgarts Trainer Wilbert Duszenko noch in den Ohren lagen: "Neuwied ist besser als Essen. Sie stehen kompakter und wirken stabiler." Die Frage muss erlaubt sein, warum die erstmals kompletten Bären das zu Hause nicht umsetzten. In den Einzelgesprächen dieser Woche könnte Fred(dy) Carroll gegenüber den Akteuren als Freddy Krüger auftreten. Tore: 1:0 (5.) Marsall (Hergt/Kulczynski), 2:0 (13.) Gomow (Havlik), 2:1 (21.) Berger, 2:2 (27.) Oletskyy (Bleicher/Martinovic), 2:3 (30.) Oletskyy (Bleicher/Martinovic - 4:5), 3:3 (47.) Hergt (5:4), 3:4 (50.) Wörle (Oletskyy/Berger - 5:4). Strafen: Neuwied 2, Füssen 12. Schiedsrichter: Schummers. Zuschauer: 846. (lim)

Wechsel aus Krefeld zu den Ice Dragons
Matyas Kovacs zurück beim Herforder EV

​Der Herforder EV freut sich über die Rückkehr von Matyas Kovacs für die kommende Oberliga-Saison. ...

Stürmer kommt aus Duisburg
Max Schaludek wechselt zu den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben Stürmer Max Schaludek verpflichtet und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Der 26-Jährige wechselt von den Füchsen Duisburg an die...

Doppelpack in Garmisch
Thomas und Toni Radu verlängern Verträge beim SC Riessersee

​Mit Thomas (21) und Anton Radu (25) verlängern gleich zwei weitere Akteure bei ihrem Heimatclub SC Riessersee. ...

Jugend und Routine
Aab und Ribarik bleiben beim Höchstadter EC

​Gute Nachrichten beim Höchstadter EC: Nicht nur wurde dem HEC die Zulassung für die Oberliga-Saison 2020/21 erteilt, mit Vitalij Aab und Felix Ribarik bleiben zwei ...

Herforder Junge verlängert beim HEV
Jan-Niklas Linnenbrügger stürmt auch in Oberliga für Ice Dragons

​Wenn man sich die Statistik von Jan-Niklas Linnenbrügger anschaut, wird schnell klar, dass es sich bei ihm um eine Herforder Institution handelt. Seit dem Jahr 2000...

Beide Oberligisten wollen sich wehren
DEB verweigert Hannover Indians und Icefighters Leipzig die Lizenz

​Verliert die Oberliga Nord nach den freiwilligen Rückzügen des EV Duisburg und der Moskitos Essen zwei weitere Vereine? Der Deutsche Eishockey-Bund hat sowohl den I...

Zweitspielrecht vom EC Bad Nauheim
Leon Köhler erhält eine Förderlizenz für den Herner EV

​Ein weiteres junges Talent erhält eine Förderlizenz für den Herner EV. Der 19-Jährige Stürmer Leon Köhler wird vom Herner DEL2-Kooperationspartner EC Bad Nauheim mi...

Torgefährlicher Stürmer
Dennis Palka wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist es gelungen, einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler für die Offensive zu verpflichten: Vom Vizemeister der O...