Bad Nauheim verliert im Spitzenspiel

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:5 (1:3, 2:0, 1:2) verloren die Roten Teufel Bad Nauheim das Spitzenspiel gegen den EC Peiting. Das gesamte Match war geprägt von zahlreichen Schiedsrichterentscheidungen, mit denen die Nauheimer haderten und die insgesamt drei Spieldauerstrafen zu Tage brachten, wobei derer zwei die Hausherren trafen.

Dabei war es eigentlich ein gutes und schnelles Oberligaspiel, das die gut 1200 Fans im Colonel-Knight-Stadion zu sehen bekamen, „doch der Referee griff zu spät und dann zu hart durch“, so die Roten Teufel in ihrer Mitteilung. Bad Nauheim führte durch eine schöne Einzelleistung von Lanny Gare mit 1:0 in der siebten Minute, Schweiger glich zum 1:1 in der ekften Minute aus. Es folgte die erste Spieldauer gegen die Teufel, als Jan Barta wegen eines Checks von hinten gegen Vavrusa vorzeitig zum Duschen musste, was Peitings starkes Überzahlspiel mit zwei Powerplaytoren nutzte, wobei das 1:2 zudem torraumabseitsverdächtig war.

Aber die Teufel kämpften und zeigten tolle Moral. Baldys und Schwab münzten die größeren Spielanteile bei 5 gegen 5 in ein verdientes 3:3 zur zweiten Pause um. Im letzten Abschnitt war es jetzt ein echtes Spitzenspiel, denn der Schiedsrichter ließ es weitestgehend laufen. Tobias Schwab markierte in der 46. Minute gar das 4:3 mit einem Schuss in den Winkel, doch die bis dato einzige Powerplay-Situation der Bayern im letzten Drittel verwertete Schweiger in der 57.Minute zum 4:4. Nun dachten so ziemlich alle, es würde in die gerechte Verlängerung gehen, doch exakt 29 Sekunden vor dem Ende traf Dibelka die Maske von Boris Ackers, was der Referee nicht abpfiff und stattdessen das Tor von Vavrusa zum 4:5 gab. Alle Proteste halfen nichts, letztendlich war es den Regeln entsprechend ein korrektes Tor.

Tore: 1:0 (6:47) Gare (Schwab/5-4), 1:1 (10:40) Schweiger (Dibelka, Weyrich/5-4), 1:2 (16:07) Dibelka (Kreuzer, Schweiger/5-3), 1:3 (19:02) Schweiger (5-4), 2:3 (26:29) Baldys (5-4), 3:3 (28:24) Schwab (Haiduk), 4:3 (45:05) Schwab (Gogulla, Haiduk), 4:4 (56:32) Schweiger (Vavrusa, Kreuzer/5-4), 4:5 (59:31) Vavrusa. Strafen: Bad Nauheim 20 + 10 (Richardson) + 5 Spieldauer (Barta) + 5+ Spieldauer (Franz), Peiting 20 + 10 (Borberg) + 5 + Spieldauer (Pfohmann). Zuschauer: 1152.

Erfurt weiter auf Siegeskurs – irres zweites Drittel am Pferdeturm
Hannover Scorpions lassen sich von Herford kalt erwischen

​Die Scorer, die schon am Freitag sehr erfolgreich waren, schlugen auch am Sonntag zu. Wieder fielen in der Oberliga Nord neun Tore im Schnitt – und diese Ergebnisse...

5:4-Sieg in Passau
Junges EVF-Team entscheidet kurioses Spiel für sich

​So eine Aufstellung hatte der EV Füssen noch nicht. 14 DNL-Spieler, darunter fünf 17-Jährige. Altersdurchschnitt 20,2 Jahre, im Tor 14 Minuten Oberligaerfahrung, dr...

Lindau Islanders gewinnen mit 5:3
Selber Wölfe verspielen Zwei-Tore-Führung

​Die Selber Wölfe mussten sich in der Oberliga Süd auswärts den EV Lindau Islanders mit 3:5 (2:4, 0:1, 1:0) geschlagen geben. ...

Schöne Powerplaytreffer, aber keine Chance auf Punkte
Starbulls Rosenheim unterliegen dem SC Riessersee

​Die Starbulls Rosenheim unterlagen am Sonntagabend im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirchen dem SC Riessersee mit 3:5. ...

Rostock überholt Krefeld
Oberliga Nord: 60 Tore in sechs Spielen

Die Zuschauer, wenn sie denn hätten kommen dürfen, hätten ihre Freude gehabt. Im Schnitt fielen in jeder Partie des Freitags in der Oberliga Nord zehn Tore und bei e...

Last-Minute Sieg
Dezimierter Deggendorfer SC ringt die Islanders nieder

Was für ein Abend im Eisstadion an der Trat – nach den Turbulenzen vor dem Spiel zeigte die Mannschaft von Trainer Chris Heid eine starke Reaktion und drehte einen 1...

„Rote Linien überschritten“
DSC stellt sieben Spieler vom Trainings- und Spielbetrieb frei

Nachdem die sportliche Leitung des Deggendorfer SC in den letzten Wochen in neue Hände übergegangen ist, wurden sämtliche internen Belange auf Grund der sportlichen ...

Gegen Riessersee „einfach weitermachen“
Nur ein Spiel für die Starbulls Rosenheim

Nur ein Spiel bestreiten die Starbulls Rosenheim in der Oberliga Süd am Wochenende: Am Sonntag treffen die Grün-Weißen im Olympia-Eissportzentrum Garmisch-Partenkirc...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 09.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Krefelder EV Krefeld
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Herforder EV Herford
Dienstag 23.03.2021
Krefelder EV Krefeld
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Hannover Indians Indians
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Dienstag 30.03.2021
Hannover Indians Indians
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Krefelder EV Krefeld

Oberliga Süd Hauptrunde

Sonntag 14.03.2021
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EC Peiting Peiting
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 12.03.2021
SC Riessersee Riessersee
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
EC Peiting Peiting
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau
Dienstag 16.03.2021
EV Füssen Füssen
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Selber Wölfe Selb
- : -
SC Riessersee Riessersee
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
EV Lindau Lindau