Bad Nauheim unterliegt im Spitzenspiel

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 2:4 (1:1, 1:2, 0:1) verloren die Roten Teufel Bad Nauheim gestern Abend das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten EC Peiting. Torschützen für Bad Nauheim waren Richardson und Schwab.

Das Match begann mit knapp 30 Minuten Verspätung, nachdem die Peitinger beim Warmup eine Panzerglasscheibe kaputt geschossen hatten, die erst noch ersetzt werden musste. Die Hausherren ließen sich davon aber nicht beirren, hatten von Beginn an mehr Spielanteile und durch Schwab und Gare die besseren Einschusschancen. Aber erst ein Powerplay brachte das schön herausgespielte 1:0 durch Richardson in der fünften Minute. Peiting wachte erst langsam auf, wurde mit zunehmender Spieldauer aber stärker. Zunächst konnte Neuzugang Markus Keller im Tor der Hessen, der ein starkes Debüt gab, gegen Dibelka mit einem tollen Stockhand-Save abwehren, in der 19. Minute war aber auch er machtlos, als Schweiger in Überzahl zum 1:1-Pausenstand traf.

Eine mehr als fragwürdige Strafe wegen Spielerzögerung gegen die Gastgeber brachte das 1:2 durch den Ex-Teufel Pufal in der 25. Minute mit einem verdeckten Handgelenkschuss, dem die Hausherren lange Zeit hinterher liefen. Es dauerte bis zur 39.Minute, ehe Schwab erneut im Powerplay das 2:2 markierte. Der Jubel dauerte aber nur eine Minute, denn Kreuzer nutzte eine Unachtsamkeit der EC-Abwehr zum 2:3 nach 40 Minuten.

Im letzten Drittel versuchten die Gastgeber noch einmal alles, doch es gab kaum ein Durchkommen vor das gegnerische Gehäuse. Zu gut gestaffelt stand die Peitinger Abwehr. Stattdessen markierte Schweiger in der 45. Minute mit einem Rebound die Vorentscheidung zugunsten der Bayern, die in der Folgezeit das Ergebnis clever verwalteten. "Wir haben bis zum Schluss gekämpft, letztendlich haben wir unsere Chancen nicht genutzt. Das hat Peiting einfach besser gemacht", sagte EC-Coach Fred Carroll nach dem Spiel. Er und sein Team müssen morgen zum starken Aufsteiger nach Dortmund, wo es zu punkten gilt, nachdem der Abstand auf den vierten Platz aufgrund der Rosenheimer Niederlage in Herne bei einem Zähler geblieben ist.

Tore: 1:0 (4:59) Richardson (Gare, Piwowarczyk/5-4), 1:1 (18:42) Schweiger (Dibelka/5-4), 1:2 (24:48) Pufal (Müller, Borberg/5-4), 2:2 (38:17) Schwab (Piwowarczyk, Gare/5-4), 2:3 (39:15) Kreuzer (Fröhlich, Dibelka), 2:4 (44:02) Schweiger (Müller, Fröhlich). Strafen: Bad Nauheim 12 + 10 (Piwowarczyk), Peiting 12. Zuschauer: 894.

Kanadier wechselt zu den Rockets
Cody Drover stürmt ab sofort für die EG Diez-Limburg

​Mit der Verpflichtung des Stürmers Cody Drover holen sich die Rockets weitere spielerische Qualität in den Kader. Der Kanadier ist heute mit seiner Familie in Düsse...

Wieder war es knapp
Memminger Indians schlagen Höchstadt

​Mit einem 6:4 (0:2, 4:1, 2:1) kommt der ECDC Memmingen vom Auswärtsspiel in Höchstadt zurück. Nach verschlafenem Start drehen die Indians eine sehr umkämpfte Partie...

Crocodiles Hamburg gewinnen zweistellig
Drei Favoritensiege in der Oberliga Nord

​Das war eine eindeutige Sache für die Heimteams. Alle drei Nachholspiele in der Oberliga Nord gingen an die favorisierten Gastgeber. Allerdings muss man den Gegnern...

Sven Curmann übernimmt die Riverkings
HC Landsberg und Fabio Carciola gehen getrennte Wege

​Die HC Landsberg Riverkings und Trainer Fabio Carciola gehen in Zukunft getrennte Wege. Nach einer intensiven Analyse haben sich die sportlich Verantwortlichen der ...

Saale Bulls Halle und Hannover Scorpions rutschen aus
Tilburg Trappers sind der Gewinner des Spieltags

​Wer hätte wohl darauf gewettet, dass die Saale Bulls Halle und die Hannover Scorpions verlieren und der Sieg der Tilburg Trappers in Hamm praktisch sechs Punkte wer...

Starke Schlussphase sichert 5:2-Erfolg
Eisbären Regensburg haben Mühe gegen Landsberg

​Im Vergleich zum 8:0-Erfolg am vergangenen Freitag beim HC Landsberg taten sich die Eisbären Regensburg vor heimischer Kulisse gegen selbigen Gegner deutlich schwer...

Nächste Verlängerung
Yannic Bauer bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Der Deggendorfer SC treibt die Planungen für die kommende Spielzeit weiter voran und kann mit Stürmer Yannic Bauer die nächste Vertragsverlängerung vermelden. ...

Enges Spiel
Memminger Indians gewinnen gegen Höchstadt

​Im der vorgezogenen Heimpartie gegen den Höchstadter EC haben die Indians den nächsten Sieg eingefahren. Die Memminger setzten sich nach hartem Kampf mit 3:1 (1:0, ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 21.01.2022
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Indians Indians
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 23.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hannover Indians Indians
- : -
Herforder EV Herford