Bad Nauheim schiesst Wölfe Freiburg in die Krise

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 7:3 Erfolg hat der EC Bad Nauheim die Wölfe Freiburg in eine tiefe Krise geschossen. Wölfe Coach Svetlov bezeichnete in der Pressekonferenz das Spiel als Katastrophe und ihm war es sichtlich peinlich, was sein Team abgeliefert hatte.

Die Gäste aus der Wetterau spielten nicht überragend und der Gästetrainer bezeichnete einige Tore als glücklich. Genauer gesagt war der Freiburger Torwart Glaser bei einigen Toren der Nauheimer ziemlich indisponiert. Glaser absolvierte dennoch die vollen 60 Minuten. Aber Ronny Glaser war nicht schuld an dieser Niederlage, da die Leistungsträger des Teams in weiten Phasen des Spiels die Arbeit eingestellt hatten. Völlig auf Tauchstation ging das vermeintliche Topscorerduo Karhula-Herman. Die wenigen Lichtblicke im Spiel der Wölfe waren die jungen Spieler, die kämpften und ihr bestes gaben. Bad Nauheim nutzte die Schwächen der Breisgauer konsequent aus, wobei sich besonders Bernhardt, Lehmann und Baum auszeichnen konnten. Für den ECBN waren dies wichtige und verdiente Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Dagegen wird es für die Wölfe langsam schwierig das Saisonziel - Heimrecht in den Playoffs - zu erreichen. Das Eis für Trainer Svetlov, der dieses Team zusammengestellt hat, wird ebenso dünn wie für einige vermeintliche Schlüsselspieler, wenn nicht bald erhebliche Leistungssteigerungen eintreten sollten.

Wölfe Freiburg - EC Bad Nauheim 3:7 (2:2, 1:2, 0:3)

Tore:

1:0 (2:21) Wittfoth (Neumann)

1:1 (5:04) Baum (Bernhardt, 5/3)

2:1 (9:57) Virta (Karhula/Ketter, 5/4)

2:2 (11:15) Lehmann (Deleurme/ Baum)

2:3 (24:22) Lehmann (Bernhardt, Baum)

3:3 (26:12) White (Kottmair, Virta, 5/4)

3:4 (36:59) Bernhardt (Hammond, 5/4)

3:5 (38:36) Bernhardt (Deleurme/Hammond)

3:6 (41:52) Lehmann (Jasik)

3:7 (45:30) Barta (Golby, Cardona, 4/4)

Strafen: Freiburg 16 - Bad Nauheim 22 plus 10 Barta

Zuschauer: 1246

Tests der Kontaktpersonen sind negativ
Entwarnung beim Deggendorfer SC in Sachen Corona

​Aufatmen beim Deggendorfer SC. Nachdem in der vergangenen Woche ein Corona-Fall im nahen Umfeld des Vereins aufgetreten war, kann jetzt Entwarnung gegeben werden. D...

Auch Maximilian Meier verlängert
Torhüter-Trio des EV Füssen bleibt komplett

​Andreas Jorde, Benedikt Hötzinger und nun auch Maximilian Meier: Der EV Füssen kann erneut auf sein starkes Torhüterteam vertrauen, das bereits in den letzten drei ...

Offensivabteilung des SC Riessersee wächst
Alexander Eckl kommt von den Füchsen Duisburg

​Der SC Riessersee hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Alexander Eckl kommt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg, die sich freiwillig in die...

Verteidiger bestreitet dualen Weg und unterschreibt mehrjährig
EV Lindau Islanders präsentieren Neuzugang Fabian Birner

​Nach den Verlängerungen mit Spielern aus dem Kader der letztjährigen Saison präsentieren die EV Lindau Islanders nun ihren ersten Neuzugang der kommenden Spielzeit....

Kontaktpersonen in Quarantäne
Positiver COVID-19-Fall beim Deggendorfer SC

​Am gestrigen Mittwoch, 5. August, erreichte den Deggendorfer SC die Nachricht, dass eine Person aus dem nahen Umfeld positiv auf COVID 19 getestet wurde. Daraufhin ...

Zuvor in Essen auf dem Eis
Julian Airich bleibt bei den Hannover Scorpions

​Der erst Mitte der vergangenen Saison von den Essener Moskitos zu den Hannover Scorpions gewechselte Julian Airich wird auch in der kommenden Saison das Team der We...

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...