Bad Nauheim gewinnt Test in Ratingen

EC Bad NauheimEC Bad Nauheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Partie war im Grunde nach dem ersten Drittel und vier Nauheimer Toren von Piwowarczyk (2), Gare und Filobok bereits gelaufen, denn zu dominant traten die Gäste aus der Kurstadt auf den Plan, wobei sie sehr druckvoll und mit sehenswerten Kombinationen den Gegner beherrschten.

In Anbetracht des schweren DEB-Pokalspiels am Sonntag gegen den EC Peiting ließ man es anschließend ein wenig zurückhaltender angehen, ohne jedoch die Kontrolle über das Match zu verlieren. Fred Carroll nutzte zudem die komfortable Situation, um vor allem in der Hintermannschaft die Paare zu wechseln und etwas auszuprobieren, wofür solche Testspiele ja ohnehin dienen sollen. Sehr zufrieden war der Coach mit dem ersten Einsatz von Routinier und Ex-DEL-Profi Oliver Bernhardt, der mit gutem Stellungs- und Körperspiel Präsenz zeigte. Weibler in Überzahl in der 40.Minute sorgte nach einem Gegentor von Tegkaev für den 5:2-Pausenstand, womit das Match endgültig entschieden war. Im letzten Abschnitt kam Dennis Korff im Tor für den erneut souveränen Markus Keller zum Einsatz, der 18-Jährige verletzte sich jedoch erneut leicht an der Leiste und wurde vorsorglich von Fred Carroll vom Feld genommen. Man spulte das Pensum im letzten Drittel professionell herunter und konnte die Tore der Ice Aliens stets mit Gegentoren beantworten, wobei sich Manuel Weibler sowie Kyle Piwowarczyk mit seinem dritten Tor besonders auszeichnen konnten, während Probespieler Troy Bigam verständlicherweise noch Luft nach oben hat. Dennoch stellte Carroll dem Deutsch-Kanadier ein gutes Zeugnis aus und bezeichnete ihn als intelligenten Spieler, dem logischerweise noch die einstudierten Laufwege mit seinen Mitspielern fehlen.
Somit gehen die Roten Teufel bestens präpariert in das Match am Sonntag gegen Peiting, das bekanntlich in der Eissporthalle Diez ausgetragen wird (Beginn 19.30 Uhr). Noch ungeschlagen erwartet man den Oberliga-Vizemeister, den man nach zahlreichen, erfolglosen Anläufen nun also im Pokal vorzeitig nach Hause schicken will. Diese Partie wird in ganz Bad Nauheim und Umgebung mit großer Spannung erwartet, dürfte sie doch eine endgültige Standortbestimmung des Teams in Hinblick auf die anstehende Oberliga-Saison geben.
Tore: 0:1 (7.) Gare (Mangold, Baum), 0:2 (10.) Piwowarczyk (Weibler, Franz/5-4), 1:2 (15.) Tegkaev (Gries), 1:3 (16.) Filobok (Kohl, Baldys), 1:4 (18.) Piwowarczyk (Baum/5-4), 2:4 (23.) Tegkaev (5-4), 2:5 (40.) Weibler (Gare, Baum/5-4), 3:5 (45.) Gries (Priebsch), 3:6 (52.) Weibler (Gruber), 4:6 (52.) Fischbuch, 4:7 (58.) Piwowarczyk (Weibler, Franz). Strafen: Ratingen 30 + 5 + Spieldauer (Kohmann), Bad Nauheim 20.