Bad Nauheim dreht 1:4 in Sieg um

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dramatik pur im Colonel-Knight-Stadion: Mit 5:4 (0:1, 1:2, 3:1) nach Penaltyschießen gewannen die Roten Teufel Bad Nauheim gegen den EHC Klostersee und bogen damit ein Spiel noch um, das beim zwischenzeitlichen 1:4 im letzten Drittel schon verloren zu sein schien. Nach dem zusätzlichen Fehlen von Alexander Baum und Patrik Gogulla aufgrund von Sperren hatten die Gastgeber in den ersten Minuten mit Umstellungsproblemen zu kämpfen. Dies versuchten die Bayern mit schnellen Vorstößen zu nutzen. Je länger das Spiel dauerte, umso besser fanden die Hausherren aber in die Partie. Allerdings standen die Gäste gut gestaffelt an der eigenen blauen Linie und konnten auf einen bestens disponierten Goalie zurückgreifen. Einen kapitalen Fehler von Jan Barta in der eigenen Zone nutzte Acker in der achten Minute zum etwas überraschenden 0:1 für den EHCK. Bad Nauheim erhöhte den Druck, mehr als ein gefährlicher Schuss von Kohl in der 17.Minute sprang dabei aber nicht heraus.

Und die Gäste spielten auch im zweiten Drittel aus einer sicheren Defensive und versuchten sich mit Konter. Dies fruchtete in der 24. Minute, als erneut Acker einen Rebound zum 0:2 verwerten konnte. Der EC schien geschockt und musste durch Scharpf nach einem erneuten schnellen Gegenstoß gar noch das 0:3 hinnehmen. Nach einer Auszeit von Fred Carroll berappelte man sich aber wieder und machte durch Piwowarczyk zumindest den Anschlusstreffer, der noch einmal Motivation für den letzten Abschnitt gab.

Dieser hatte an Dramatik kaum noch mehr zu bieten: zunächst traf erneut Acker im Powerplay zum 4:1 für die Gäste. Das Spiel schien gelaufen, aber Bad Nauheim mobilisierte noch einmal alle Kräfte. In der 44. Minute traf Baldys zum 2:4, und nur zwei Minuten später markierte Barta in Überzahl gar das 3:4. „In dieser Phase waren wir zu sehr mit Schiedsrichter-Diskussionen beschäftigt, aber das muss mein junges Team noch lernen“, so Grafings Coach Alex Stein nach der Partie. Jetzt war natürlich auch das Publikum voll da, und Christian Franz erlöste sie mit dem nicht mehr für möglich gehaltenen 4:4 durch einen Schlagschuss von der linken Seite. Sogar das Siegtor in regulärer Spielzeit war anschließend noch im Bereich des Möglichen, es ging letztendlich aber in die Overtime.

In dieser hatte Piwowarczyk die ganz große Siegeschance, doch der Kanadier traf die Scheibe vor dem leeren Tor nicht. Letztendlich musste das Penaltyschießen die Entscheidung bringen. Erst im vierten Duchgang entschied Piwowarczyk die Partie, nachdem zuvor Schwab und Saller trafen. „Das war wichtig für das Selbstvertrauen. Am kommenden Freitag in Deggendorf haben wir drei Stammspieler mehr mit dabei, was sich positiv bemerkbar machen wird“, sagte EC-Coach Fred Carroll nach der Partie. Somit haben sich die Hessen nach der 1:7-Auftaktniederlage vom Freitag in Peiting zumindest teilweise rehabilitiert, am kommenden Wochenende soll also nachgelegt werden. Das nächste Heimspiel bestreiten die Kurstädter am Sonntag, 11. Oktober, um 19 Uhr gegen den EV Landsberg.

Tore: 0:1 (7:18) Acker (Cox, Mudryk), 0:2 (23:16) Acker (F.Saller), 0:3 (26:45) Scharpf, 1:3 (34:26) Piwowarczyk (Schwab, Eade) ,1:4 (40:31) Acker (Mudryk, Scharpf/5-4), 2:4 (43:55) Baldys (Althenn, Barta), 3:4 (45:52) Barta (schwab, Franz/5-4), 4:4 (56:36) Franz (Schwab, Piwowarczyk), 5:4 (65:00) Piwowarczyk. Strafen: Bad Nauheim 12, Klostersee 12. Zuschauer: 1140.

Souveräner Heimerfolg über Höchstadt
Selber Wölfe besiegen Alligators nach starker Leistung

​Die Selber Wölfe fuhren gegen das Überraschungsteam dieser Saison, die Höchstadt Alligators, einen souveränen und nie gefährdeten 6:2 (2:0, 3:1, 1:1)-Heimsieg ein. ...

Corona-Verdachtsfall in der Mannschaft
Deggendorfer SC muss Spiele am Wochenende absagen

​Die für das Wochenende angesetzten Spiele des Deggendorfer SC gegen die Eisbären Regensburg am Freitag und das Heimspiel am Sonntag gegen die Starbulls aus Rosenhei...

Spiele gegen Leipzig, Herne und Diez-Limburg
Rostock Piranhas als Zwölfter zum Siegen verdammt

​Keine Zeit zum Verschnaufen bleibt den Rostock Piranhas, denn am Freitag startet die nächste Dreierrunde. Zum Auftakt geht es im „Raubfischbecken“ gegen die EXA Ice...

Auswärts bei den Tilburg Trappers
Herforder Ice Dragons läuten Endspurt ein

​15 Spiele in 37 Tagen – der Herforder EV läutet an diesem Wochenende den Endspurt der Hauptrunde in der Oberliga Nord ein. Im Zwei- bis Dreitagesrhythmus geht es bi...

Vorbereitung auf die Playoffs startet mit Passau-Heimspiel
Starbulls Rosenheim vor dem Endspurt

​Vier Spieltage – dazu kommt noch eine Nachtragspartie – vor Ende der Hauptrunde der Oberliga Süd scheint der dritte Tabellenplatz für die Starbulls Rosenheim als Au...

Das nächste Ostbayernderby steigt in Regensburg
Deggendorfer SC muss am Freitag auswärts ran

​Mit dem Ostbayernderby am Freitag bei den Eisbären Regensburg steigt für den Deggendorfer SC das letzte Duell mit einem Lokalrivalen in der Hauptrunde der diesjähri...

Werdenfelser sind am Freitag am Bodensee zu Gast
SC Riessersee spielt gegen Lindau

​Nach zwei Wochen mit jeweils nur einem Spiel am Wochenende, gibt es für den SC Riessersee auch dieses Wochenende nur ein Match und damit weiter keinen gewohnten Rhy...

Play-off-Kampf wird zur Herkulesaufgabe
Passau Black Hawks treffen auf zwei Top-Teams

​Der Traum von der Teilnahme an den Play-offs lebt noch. „Wir können die Pre-Play-offs rechnerisch noch erreichen und glauben an uns“, sind sich die Verantwortlichen...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Rostock Piranhas Rostock
4 : 6
Icefighters Leipzig Leipzig
Tilburg Trappers Trappers
6 : 3
Herforder EV Herford
Black Dragons Erfurt Erfurt
1 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
5 : 2
Hannover Indians Indians
Saale Bulls Halle Halle
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 28.02.2021
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Herforder EV Herford
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Herner EV Herne
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Hannover Indians Indians
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Krefelder EV Krefeld
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig

Oberliga Süd Hauptrunde

Freitag 26.02.2021
Selber Wölfe Selb
6 : 2
Höchstadter EC Höchstadt
Starbulls Rosenheim Rosenheim
7 : 2
EHF Passau Black Hawks Passau
EV Lindau Lindau
6 : 5
SC Riessersee Riessersee
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 28.02.2021
EV Füssen Füssen
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EC Peiting Peiting
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Lindau Lindau
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Selber Wölfe Selb
Dienstag 02.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 05.03.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
SC Riessersee Riessersee
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
EV Lindau Lindau
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg