Bad Nauheim: 6:0 gegen Halle

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen deutlichen 6:0 (2:0, 1:0, 3:0)-Heimsieg fuhren die Roten Teufel Bad Nauheim im Vorbereitungsrückspiel gegen die Saale Bulls aus Halle ein. Das Hinspiel hatte man etwas überraschend mit 5:2 verloren, diese Scharte wollte man vor gut 400 heimischen Fans gegen den klassentieferen Gegner natürlich auswetzen. Überraschenderweise stand Patrik Gogulla nach einem Nasenbeinbruch wieder zur Verfügung – er spielte mit einem Vollvisier – und auch Jannik Striepeke war nach überstandener Bänderverletzung wieder mit von der Partie. Einzig Christian Franz fehlte nach wie vor aus privaten Gründen, so dass Fred Carroll auf ein fast komplettes Team zurückgreifen konnte. Und dieses begann stark: nach nur 54 Sekunden zappelte die Scheibe zum ersten Mal im Netz von Halles Goalie Pascha, nachdem Jan Barta zum frühen 1:0 nach einem schnellen Spielzug traf. Die Hessen nahmen auch diese Partie zum Anlass, um etwas zu probieren, so stand gestern beispielsweise Heiko Vogler in Überzahl stets im Slot vor dem gegnerischen Kasten. Der groß gewachsene Verteidiger sollte damit dem Torhüter die Sicht und die Konzentration nehmen, in der neunten Minute konnte Vogler gar einen Schlagschuss von Barta leicht abfälschen, so dass es 2:0 stand. Von Halle war nicht viel zu sehen, während Bad Nauheim den Vorsprung sicher verwaltete und mit in die erste Pause nahm.

Im Mitteldrittel wollten die Gastgeber die Bulls kommen lassen, doch es war kein allzu großes Aufbäumen der Ostdeutschen zu erkennen. Die Partie plätscherte ein wenig vor sich hin, ehe Lanny Gare in der 32. Minute nach einer sehenswerten Kombination das vorentscheidende 3:0 markierte. Damit war die Partie so gut wie gelaufen, denn auch im letzten Abschnitt hatten die Gäste nur wenig dagegen zu setzen. Dennoch konnte sich Boris Ackers, der diesmal durchspielte, einige Male in Szene setzen und somit zeigen, dass er der starke Rückhalt seines Teams werden sollte, den man sich durch seine Verpflichtung erhofft hat. Als bei Halle die Kräfte zu schwinden drohten, erhöhten die Roten Teufel in der Schlussphase innerhalb von nur zweieinhalb Minuten durch Cardona, Schwab und Eade zum 6:0-Schlussstand, womit man sich also für die Hinspielniederlage revanchieren konnte. Einziger Wermutstropfen war eine Auseinandersetzung Ende des zweiten Abschnittes, in die Halles Kai Schmitz und Nauheims Sven Breiter verwickelt waren. Beide wurden mit Spieldauerstrafen belegt, die in der Vorbereitung jedoch keine disziplinarischen Folgen nach sich ziehen. Für Breiter hat sie dennoch Konsequenzen, denn der Stürmer zog sich hierbei einen dreifachen Kieferbruch zu, der operiert werden muss. Im günstigsten Fall fällt Breiter vier Wochen aus, so dass er beim Punktspielstart auf keinen Fall mitwirken kann.

Das nächste Wochenende bringt nun die letzten beiden Testspiele vor der am 2. Oktober beginnenden Oberliga-Saison. Zunächst gastiert der EC am Freitag um 20 Uhr beim amtierenden Bayernliga-Meister Schweinfurt (live bei www.radio-w7.de), zwei Tage später geben die Mad Dogs ab 19.00 Uhr ihre Visitenkarte im Colonel-Knight-Stadion ab. Zu diesem Spiel sind die Eintrittspreise wieder um zwei Euro auf allen Plätzen reduziert.

Krefelder EV überholt Rostock
Crocodiles gewinnen Spitzenspiel gegen die Scorpions

​War der Sieg der Crocos über die Scorpions an sich schon eine Überraschung, so überraschte die Höhe schon. Allerdings haben die Hannover Scorpions immer noch 0,5 Pu...

Hanseaten setzen sich mit 4:1 durch
Hamburger Erfolg gegen den Spitzenreiter

​Die Crocodiles Hamburg haben das Heimspiel gegen die Hannover Scorpions am Dienstagabend mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) gewonnen. ...

Silvan Heiß kehrt zurück nach Garmisch-Partenkirchen
SC Riessersee komplettiert seine Defensivabteilung

​Der SC Riessersee hat nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und ein bekanntes Gesicht zurück zu den Weiß-Blauen geholt. Silvan Heiß, der erst im Sommer nach Dr...

Premiere in dieser Saison
Deggendorfer SC zu Gast beim EC Peiting

​Zu einer Premiere in der Oberliga Süd kommt es für den Deggendorfer SC am Mittwoch. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit trifft die Mannschaft von Trainer Henry Thom ...

HEV im Dienstagsspiel gegen Rostock
Herforder Ice Dragons fordern Piranhas heraus

​Drittes Duell – der Herforder EV trifft in der Dienstagsbegegnung der Oberliga Nord in heimischer Halle um 20. Uhr auf die Rostock Piranhas, womit sich beide Teams ...

Durststrecke beendet
Dreifacher Fitzgerald führt Memminger Indians zum Sieg

​Der ECDC Memmingen hat am Sonntagabend drei Punkte gegen den HC Landsberg eingefahren. Gegen das Schlusslicht der Oberliga Süd setzten sich die Indians mit 4:1 (2:0...

Niederlagen gegen Trappers und Scorpions
Herner EV ist auf dem Boden der Tatsachen angekommen

​Es sollte ein Wochenende der Standortbestimmungen sein. „Wir sind nun absolut auf dem Boden der Tatsachen angekommen“, war Trainer Danny Albrecht nach den Niederlag...

Neuzugang aus der DEL
Neal Samanski wechselt zu den Blue Devils Weiden

​Die Blue Devils Weiden verstärken noch einmal ihren Kader. Vom DEL-Club Iserlohn Roosters wechselt Stürmer Neal Samanski in die Oberpfalz. Bei diesem Transfer legen...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 26.01.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
4 : 1
Hannover Scorpions Scorpions
Krefelder EV Krefeld
6 : 5
EG Diez-Limburg Limburg
Hammer Eisbären Hamm
6 : 7
Saale Bulls Halle Halle
Herforder EV Herford
4 : 3
Rostock Piranhas Rostock
Mittwoch 27.01.2021
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
Freitag 29.01.2021
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Krefelder EV Krefeld
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hannover Indians Indians
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Herner EV Herne
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Herforder EV Herford

Oberliga Süd Hauptrunde

Dienstag 26.01.2021
EHF Passau Black Hawks Passau
1 : 4
Eisbären Regensburg Regensburg
Höchstadter EC Höchstadt
7 : 3
SC Riessersee Riessersee
Mittwoch 27.01.2021
EC Peiting Peiting
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
Freitag 29.01.2021
EV Lindau Lindau
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Blue Devils Weiden Weiden
- : -
EV Füssen Füssen
SC Riessersee Riessersee
- : -
HC Landsberg Riverkings Landsberg
EHF Passau Black Hawks Passau
- : -
Deggendorfer SC Deggendorf
ECDC Memmingen Memmingen
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Höchstadter EC Höchstadt
- : -
EC Peiting Peiting
Sonntag 31.01.2021
Deggendorfer SC Deggendorf
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EV Lindau Lindau
EV Füssen Füssen
- : -
Höchstadter EC Höchstadt
HC Landsberg Riverkings Landsberg
- : -
Blue Devils Weiden Weiden
Selber Wölfe Selb
- : -
ECDC Memmingen Memmingen
EC Peiting Peiting
- : -
EHF Passau Black Hawks Passau