Ausnahmezustand im Isarwinkel – Bad Tölz empfängt Riessersee

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Es ist der Tag, an dem alles

ein wenig anders ist. Der Tag, an dem Schüler das Ende der letzten Stunde noch

mehr herbeisehnen als an anderen Tagen. Ein Tag, an dem Arbeitnehmer früher

nach Hause gehen, weil die Vorfreude kein konzentriertes Schaffen mehr zulässt.

Projeziert man dieses Szenario nach Bad Tölz, dem Stolz des Isarwinkels, so

kann es sich nur um zwei Termine handeln. Der Leonharditag am 06. November

eines jeden Jahres wäre die eine – bereits vergangene - Möglichkeit. Das andere

Ereignis ist von sportlicher Natur und birgt Emotionen von unbeschreiblicher

Tragweite und jede Menge Tradition. EC Bad Tölz gegen den SC Riessersee ! In

früheren Generationen das mediale Ereignis schlechthin, wenn es um Eishockey

ging. Heute ist das globale Interesse ein wenig abgeklungen. Das liegt

einerseits an der niederen Spielklasse wie auch dem Stellewert des schnellsten

Mannschaftssports an sich. Doch für die Menschen im Isarwinkel und Werdenfelser

Land ist das Aufeinandertreffen der Altmeister nach wie vor das Highlight

schlechthin.

1:1 steht es nach zwei

Vergeleichen. Beide Teams gewannen ihre Heimspiele vor jeweils stattlicher

Kulisse. Das wäre gar nicht einmal so außergewöhnlich. Vielmehr ist es die

aktuelle Tabelle, die morgen möglicherweise für einen neuen Zuschauerrekord

sorgt. Dritter gegen Erster, beide mit respektablem Abstand auf die restlichen

Teams. So hoch wurde keine der beiden Mannschaften vor der Saison gehandelt. Da

fielen ausschliesslich Namen, die inzwischen der Musik mehr oder weniger

hinterher laufen. Die bisherigen gut zwanzig Partien haben bei den

traditionsreichen Vertretern aus dem Süden eine nie erwartete Konstanz, ja

Stabilität offenbart. Zusammen mit den Heilbronner Falken marschieren SCR und

ECT Woche für Woche voran, sind kaum zu bezwingen. Jetzt wollen die Löwen mit

einem Erfolg die Spitze der Liga noch enger gestalten.

Die Vorzeichen für einen Sieg

der Hausherren stehen gar nicht schlecht. Immerhin stellen die Tölzer Löwen die

stärkste Heimmannschaft. Während Riessersee-Coach Anderl Brockmann auf seinen

kopletten Kader zurückgreifen kann, beklagt Axel Kammerer allerdings einige

Verletzte. Zwar sind alle Schlüsselspieler mit von der Partie, doch hat das

Fehlen von Michael Baindl, Thomas Fritzmeier und vermutlich auch Martin

Melchert Einfluss auf die Qualität in der Breite. Da stellt es sich natürlich

als Vorteil heraus, dass zuletzt stets zwei überzählige Angreifer vorhanden

waren. So kehrt Kurt MacSweyn, den Kammerer als Spiritus rector des Tölzer

Spiels bezeichnet, nach seine Sperre zurück in die angestammte

Mittelstürmerposition in der Paradereihe. Der steht die zweite Linie mit Yanick

Dubé, TJ Mulock und Stefan Endraß freilich in Nichts nach. Für Melchert rückt

mit Daniel Mötsch ein weiterer Juniorenspieler in den dritten Block zu Florian

Curth und Christian Urban. Seine Youngster-Linie (Fischhaber, M.Endraß und

Albanese) sieht der Tölzer Übungsleiter als mögliche Waffe gegen den stets mit

drei Reihen agierenden Kontrahenten. „Die waren zuletzt immer gut drauf und

haben auch Tore gemacht.“ Ein Comeback feiert morgen indes Micky Rohner. Der

24jährige Verteidiger hat nach seiner schweren Schulterverletzung Ende der

vergangenen Woche das Training wieder aufgenommen und ist mittlerweile

schmerzfrei. Rohner wird zusammen mit seinem Rosenheimer Spezl Matze Bergmann

verteidigen, während dessen Michael Pfaff eine Pause verordnet bekommt.

Der Vorverkauf auf diese

Partie läuft prächtig, manche Katagorien im Sitzplatzbereich sind wie auch das

VIP-Kontingent bereits ausverkauft. Das große Interesse blieb auch dem

Bayerischen Rundfunk nicht verborgen, der sich bereits für eine Reportage

ankündigte. „Ausverkauft“ wäre ein Schlagwort, das Axel Kammerer gefallen

würde. Er fordert vom eigenen Publikum eine Heimspielatmosphäre par excellence.

Und bei den Tölzer Schülern wird die Nervosität einer weitaus intensiveren

Anspannung weichen müssen. (or)

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

22-Järhiger kam kurz vor Weihnachten
Torhüter David Heckenberger bleibt bei den EV Lindau Islanders

​Nach der Verlängerung von Verteidiger Patrick Raaf-Effertz können die EV Lindau Islanders die nächste Fortsetzung eines Kontraktes bekanntgeben. Goalie David Hecken...

EVL-Vorsitzender Bernd Wucher: „Wir gehen als Freunde auseinander“
Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders und Trainer Gerhard Puschnik gehen getrennte Wege. „Wir gehen als Freunde auseinander“, kommentierte Bernd Wucher, 1. Vorsitzende des EVL, d...

Maximilian Huber verlässt den Oberligisten
Passau Black Hawks verlängern mit Elias Rott

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Angreifer Elias Rott um ein weiteres Jahr verlängert. ...

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb