Auftakt misslungen

Rote Laterne in Füssen gelassenRote Laterne in Füssen gelassen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Zum Punktspielauftakt in der Oberliga unterlagen die Starbulls Rosenheim am Freitagabend vor 1456 Zuschauern dem EC Peiting mit 2:3. Die bittere Erfahrung, dass die Leistungen von Freundschaftsspielen nicht immer auf Punktspiele übertragen werden können, mussten die Starbulls und ihre Fans zum Saisonstart machen. Was in der vergangenen Woche beim 7:2-Erfolg in Grafing und beim mitreißenden 2:2 gegen Zweitligist Landsberg (wobei auch hier schon das Powerplay zu bemängeln war) noch klappte, wollte in der Partie gegen Peiting überhaupt nicht mehr funktionieren.

Bereits in der Anfangsphase sorgten die Gäste für Druck auf den vom guten Olli Häusler gehüteten Rosenheimer Kasten und gaben die ersten Warnschüsse ab. In der fünften Minute kassierte Dory Tisdale die erste Strafzeit der Starbulls, kaum war er zurück auf dem Eis, dezimierte Hauptschiedsrichter Brill die Hausherren ein weiteres Mal. Diesmal schickte er Paul Weismann für 2+2 Minuten in die „Kühlbox“. Und die Peitinger ließen sich nicht lange bitten und gingen in der achten Minute durch den überragenden Ryan Huddy in Führung. Bis Drittelende bekamen beide Mannschaften noch ein paar Überzahlminuten, die jedoch ungenutzt blieben.

Nach einer Strafzeit gegen Nikolaus Meier prüfte Jeremy Stasiuk ECP-Keeper Varian Kirst (24.), kurz darauf hatte der Ex-Landsberger Andreas Guggenmos in Unterzahl die Chance zum zweiten Peitinger Treffer, der aber lediglich bis zur 26. Minute auf sich warten ließ. Und das ging denkbar einfach: Ein Zuspiel von Alexander Wedl auf Huddy, der problemlos einnetzen konnte – 0:2. Doch dann kam Rosenheim zurück. Als erneut Meier eine Strafzeit verbüßte, zog Christian Gegenfurtner von der blauen Linie ab, Kirst konnte nur nach vorne abprallen lassen und Stasiuk versenkte zum 1:2. Zwischen der 28. und 40. Minute waren die Gastgeber über siebeneinhalb Minuten in numerischer Überlegenheit, mehr als zwei Chancen durch Stasiuk (34.) und Patrick Senger (36.) sprangen allerdings nicht heraus. Stattdessen fuhr Huddy in der 40. Minute ein Break, Gegenfurtner konnte ihn nur mehr regelwidrig stoppen und der Unparteiische gab Penalty. Hier lief Markus Keppeler an, doch der setzte den Schuss deutlich daneben. Vielleicht mit den Gedanken schon in der Kabine, ließ die Hintermannschaft der Starbulls den torgefährlichen Huddy erneut zum Schuss kommen und der markierte zehn Sekunden vor der Sirene seinen dritten Treffer des Abends – 1:3.

Zu Beginn des Schlussabschnitts keimte wieder Hoffnung für die heimischen Fans auf. Nach einer Strafzeit gegen Werner Kößl schnappte sich Stephan Gottwald die Scheibe und „zauberte“ sie in der 42. Minute zum 2:3 ins Tor. Es folgten drei weitere Überzahlsituationen für die Starbulls, der Ausgleich wollte allerdings nicht mehr gelingen.

Trainerstimmen:

Hans Schmaußer (EC Peiting): Das war heute Schwerstarbeit, wir spielten diszipliniert und ich bin sehr zufrieden, zumal wir im letzten Drittel sehr viel in Unterzahl spielen mussten. Rosenheim hatte die Chance im Powerplay zurückzukommen. Das letzte Selbstvertrauen holten wir uns beim 3:1 kurz vor Ende des zweiten Drittels. Wenn man unsere Leistung im letzten Drittel sieht, war der Sieg sicher verdient.

Ron Chyzowski (SBR): In den letzten zwei Wochen ist wohl alles zu gut gegangen. Heute war eine ganz andere Mannschaft als die letzten Wochen auf dem Eis. Die Reihe mit Senger, Stasiuk und Schneider war das Konstanteste, die Verteidiger waren okay, aber nicht mehr. Von der Reihe mit Neundorfer, Hager und Fischer erwarte ich mehr, auch wenn Hager erst 18 Jahre ist. Es ist bitter, das erste Spiel zu Hause zu verlieren, das müssen wir jetzt schnell wegstecken. Die neuen Regeln bringen mehr Überzahl, das haben wir teilweise gut gespielt, aber der Peitinger Torwart war auch stark.

Tilburg brauchte Verlängerung – Bowles verlängert in Hannover
Oberliga Nord: Alle Favoriten im Schnelldurchlauf im Halbfinale

​Zwei Spiele – zwei Siege. Mit dieser Taktik gingen scheinbar die Favoriten der Oberliga Nord in die erste Runde, denn alle vier kamen weiter. Die Hannover Scorpions...

2:0-Sieg im fünften Spiel gegen Rosenheim
Selber Wölfe ziehen ins Süd-Finale ein

​Eine Play-off-Halbfinalserie, die Werbung für das Eishockey war und keinen Verlierer verdient hatte, entschieden die Selber Wölfe gegen die Starbulls Rosenheim im f...

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
3 : 6
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
3 : 4
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
4 : 7
Hannover Scorpions Scorpions
Freitag 16.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne
Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
2 : 0
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Freitag 16.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb