Auftakt ins letzte Viertel

Auftakt ins letzte ViertelAuftakt ins letzte Viertel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gastgeber Herne gewährt an diesem Abend allen Zuschauern freien Eintritt, unter anderem auch als versöhnendes Zeichen an die eigenen Fans für die Heimspielniederlage gegen die Bulldogs beim letzten Aufeinandertreffen am Gysenberg Ende November. Seinerzeit gelang dem KJEC ein unerwarteter 5:3-Erfolg. Bislang steht es in der Serie dieser Spielzeit damit insgesamt 2:1 für Herne, denn dem Erfolg der Bulldogs in Herne stehen auch bereits zwei Niederlagen gegen den aktuellen Tabellenfünften zu Buche, zum einen das 2:7 vom ersten Spieltag in Herne und zum anderen das denkbar knappe 5:6 vom zweiten Weihnachtstag in Unna.

Das durchaus ambitionierte Team vom Gysenberg zeigte in dieser Saison bereits auf mehreren Ebenen Licht und Schatten. Eindrucksvollen Leistungen gegen die Topfavoriten folgten immer wieder Ausrutscher gegen die vermeintlich Kleinen der Oberliga. Auch wechselte man bereits einmal den Trainer und ersetzte den Niederländer Alexander Jakobs dabei durch Krystian Sikorski. Ferner verabschiedete sich der bis zu jenem Zeitpunkt sportlich herausragende Kontingentspieler Curtis Billsten wieder zurück in die Heimat nach Kanada.

Die Bulldogs bauen seit den Veränderungen im eigenen Kader auf eine lauffreudige und kampfstarke Mannschaft, die Trainer Waldemar Banaszak bereits jetzt perspektivisch auf die nächsten Spielzeiten weiter formen möchte. Eindeutiger Beweis wohin der Weg der Bulldogs künftig führen soll, ist das Indiz das z.B. den älteren Abgängen wie Igor Cillik (43) und Thomas Branz (34) nun junge Zugänge wie Tim Schneider (18), Stefan Streser (18) und Dennis Schlicht (19) gegenüber stehen.

Aktuell treten die Bulldogs am Wochenende nur einmal am Freitag an, denn der Spielplan beschert ihnen am Sonntag einen spielfreien Tag.

Hinter den Kulissen arbeitet der Königsborner JEC derweil am Programm für das Jubiläum anlässlich seines 25-jährigen Vereinsbestehens in diesem Jahr. Seit 1986 nämlich schon bestreitet man unter dem bis heute unveränderten Namen aktive Vereinsarbeit in der Sparte Eishockey und muss sich dabei keinesfalls für die angesichts der allmächtigen Konkurrenz in ganz NRW eher kleineren Erfolge schämen.

Zuletzt bei den Tölzer Löwen
Manuel Edfelder kehrt zu den Starbulls Rosenheim zurück

​Wie bereits vor den Play-offs in einer kurzen Nachricht vermeldet, trägt Manuel Edfelder nach vier Spielzeiten in der Fremde in der kommenden Saison 2021/2022 wiede...

Neuzugang aus der DEL
Nick Latta wechselt aus Straubing zu den Blue Devils Weiden

​Den Verantwortlichen der Blue Devils Weiden ist eine bemerkenswerte Neuverpflichtung gelungen – und diese Verstärkung kommt aus der DEL: Nick Latta wechselt von den...

Zwei Tore von Mario Valery Trabucco beim 5:1-Sieg
Hannover Scorpions bezwingen Südmeister Selb in Spiel drei deutlich

​Vor dem Spiel glaubten einige der anwesenden, dass erneut eine Verlängerung droht. Zu ausgeglichen hatten die beiden Teams in den ersten beiden Begegnungen agiert u...

Stürmer kam im Oktober aus Polen
Adam Domogalla bleibt bei den Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Adam Domogalla verlängert. Der Stürmer wechselte im Oktober 2020 aus Polen nach Hamburg und sammelte in 30 Spielen für ...

Oppenberger und Widén verlassen Lindau
Trotz höherklassiger Angebote verlängert Dominik Ochmann bei den Islanders

​Die Verteidigung der EV Lindau Islanders für die kommende Saison nimmt Konturen an. Mit der Vertragsverlängerung von Dominik Ochmann haben sich die Lindauer bereits...

Weitere Gespräche laufen
Herner EV bestätigt nach Saisonende neun Abgänge

​Knapp eine Woche nach dem Ende der eigenen Oberliga-Nord-Saison gibt der Herner EV neun Abgänge bekannt. „Wir bedanken uns bei allen Akteuren, dass sie unsere Farbe...

Stürmer bleiben an Bord
Starbulls Rosenheim verlängern mit Daxlberger und Heidenreich

​Zwei weitere Akteure gehen auch in der kommenden Saison für die Starbulls Rosenheim aufs Eis: Die Angreifer Dominik Daxlberger und Simon Heidenreich haben ihre ausl...

Junger Stürmer kam aus Kaufbeuren
Louis Latta bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Der Kader der Blue Devils Weiden für die kommende Saison nimmt weiter Formen an. Mit Louis Latta hat ein weiterer Stürmer aus dem letztjährigen Kader seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Oberliga Süd Playoffs