Aufholjagd in Herne nicht belohnt

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine lange Reise mussten die Spieler von Deggendorf Fire am Sonntag antreten. Beim Herner EV unterlag der DSC in der Oberliga mit 3:5 (1:1, 0:2, 2:2). Im Ruhrgebiet musste Trainer Gert Kompain auf Louis-Philippe Boucher verzichten, der sich im Spiel gegen den TEV Miesbach einen Zeh gebrochen hat.

Im ersten Drittel dominierte das Team aus Niederbayern, aber man versäumte es, Tore zu machen. Die Gastgeber aus Herne dagegen nutzten eine sich bietende Chance in der zehnten Minute zur 1:0 Führung. Aber das Team von Deggendorf Fire machte auf seiner Linie weiter. So traf Mike Sullivan zum 1:1 (16.).

Die Gastgeber drehten im zweiten Drittel den Spieß um und drängten Fire in die Defensive. Bereits in der 22. Minute konnten die Herner wieder in Führung gehen. Herne war in dieser Phase des Spiels klar überlegen und in der 30. Minute legten sie das Tor zur 3:1 Führung nach.

Nach der Drittelpause entwickelte sich in der Herner Eisarena ein offenes Spiel. Zwar baute die Mannschaft aus Herne in der 50. Minute ihre Führung auf 4:1 aus. Aber keine zwei Minuten später war es Anthony Pallotta, der von Jeff White bedient wurde und den Anschlusstreffer zum 4:2 markierte. Danach dauerte es genau 64 Sekunden als die mitgereisten Fire-Fans wieder jubeln durften. Mike Sullivan passte zu Jeff White und der zog sofort ab und überwand den Torwart des Herner EV zum 4:3. Deggendorf drückte weiter auf den Ausgleich und in der letzten Minute verließ auch Reinhard Haider seinen Kasten für einen weiteren Feldspieler. Dies nutzten die Gastgeber dann auch und erzielten den Endstand von 5:3.

Tore: 1:0 (9:15) Asselin (Liesegang, Rawlyk), 1:1 (15:25) Sullivan (Pallotta, Hengen), 2:1 (21:42) Rimbeck (Liesegang, Asselin), 3:1 (29:17) Asselin (McNevan, Liesegang/4-5), 4:1 (49:18) Czernohous (Kimmel, McNevan), 4:2 (50:57) Pallotta (White, Sullivan), 4:3 (52:01) White (Sullivan, Sicinski), 5:3 (59:39) Liesegang (Asselin/ENG). Strafen: Herne 10, Deggendorf 10. Zuschauer: 1008.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Ex-Nationaltorhüter Pielmeier bleibt seinem Nachwuchsverein treu
Timo Pielmeier verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2027

Timo Pielmeier, der renommierte Torhüter und Olympia-Silbermedaillengewinner, hat seinen Vertrag beim Deggendorfer SC (DSC) um weitere drei Jahre verlängert....

Indians wehren Halle ab und bleiben auf vier
Tilburg Trappers bleiben trotz Niederlage auf Rang zwei

​Im Gegensatz zum Süden war es in der Oberliga Nord noch einmal richtig spannend. Während Nordmeister Hannover Scorpions zwar kämpfen musste, aber der Platz an der S...

Weiden verfehlt knapp die 300-Tore-Marke
Bayreuth Tigers schaffen mit elf Mann fast ein Remis

​In der Oberliga Süd war schon vor dem Spieltag praktisch alles gelaufen. Der alte und neue Meister aus Weiden schoss sich auch in Passau noch einmal richtig warm, v...

Vizemeistertitel wird erst am Sonntag entschieden
Hannover Scorpions mit zehn Punkten Vorsprung Nordmeister

​Vor der guten Kulisse von über 1.600 Zuschauern bezwangen die Hannover Scorpions im Spitzenspiel der Oberliga Nord die Saale Bulls Halle, wurden damit endgültig Nor...

Heilbronn zweistellig gegen den Tabellenletzten
Wahnsinn in Lindau: Islanders drehen Vier-Tore-Rückstand

​Im Gegensatz zum Norden sind in der Oberliga Süd bereits vorzeitig fast alle Entscheidungen gefallen. Und wie auch im Norden gibt es einen Titelverteidiger. Die Blu...

43. Spieltag der Oberliga Nord
Entscheidungen in der Oberliga Nord: Playoff-Qualifikationen absehbar, Indians und Eisbären im Aufwind

...

Nachfolger von Tobias Stolikowski
Dirk Schmitz wird ab Sommer neuer Trainer des Herner EV

​Nachdem der Herner EV Anfang Februar die Trennung von Tobias Stolikowski zum Saisonende bekanntgab, steht nun der Nachfolger fest. Ab Sommer übernimmt Dirk Schmitz ...

Islanders haben schon Nachfolger – Sicinski wechselt innerhalb der Oberliga
EV Lindau und John Sicinski gehen am Saisonende getrennte Wege

​Die EV Lindau Islanders werden mit einem neuen Trainer in die Oberliga Saison 2024/25 gehen. Mit dem bisherigen Headcoach John Sicinski, konnten sich die Verantwort...