Aufholjagd bringt einen Punkt

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Aufholjagd des Deggendorfer SC ist geglückt. Zumindest zum Teil. Denn nach einem 0:2-Rückstand gegen den EHC Klostersee holte Fire zumindest einen Punkt bei der 2:3 (0:1, 0:1, 2:0, 0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen.

Gegen den direkten Konkurrenten aus Klostersee rechnete sich die Mannschaft von Deggendorf Fire natürlich etwas aus. Als Coach an der Bande stand wie bereits in Kaufbeuren Michael Winnerl, der diesmal von Toni Brenner unterstützt wurde. In einem Spiel, das im ersten Drittel sehr arm an Highlights war, tat sich Deggendorf Fire sehr schwer. Man merkte, dass die Mannschaft zum Teil zu übermotiviert war. In drei Überzahlsituationen konnte man nichts Zählbares verbuchen. Als gegen Ende des Drittels Mike Forgie in die Kühlbox musste, konnte sich die Mannschaft gut aus der Affäre ziehen, aber zwei Sekunden vor dem Ablauf landete der Puck doch im Deggendorfer Netz zum 0:1.

Im zweiten Drittel ging das Spiel so lethargisch weiter und in der 25. Minute konnten die Gäste sogar auf 0:2 erhöhen. Aber im letzten Abschnitt dauerte es genau 102 Sekunden, als die Fans, die die Mannschaft in die zweite Drittelpause mit einem Pfeifkonzert verabschiedet haben, zum ersten Mal jubeln durfte. Anthony Pallotta passte zu Philipp Weinzierl und der Verteidiger, der langsam zum Torjäger wird, erzielte das 1:2. In der Folge übernahm Fire immer mehr das Spiel und in der 53. Minute glich Stefan Huber zum 2:2 aus. Im Penaltyschießen entschied Max Kaltenhauser nach insgesamte 14 Penaltys das Spiel für Klostersee.

Tore: 0:1 (18:34) Drechsler (Wälde, Scharpf/5-4), 0:2 (24:16) Bahner (Sicorschi, Kaltenhauser), 1:2 (41:42) Weinzierl (Pallotta, Borrmann), 2:2 (52:14) Huber St. (Weinzierl, Hengen), 2:3 (65:00) Kaltenhauser (entscheidener Penalty). Strafen: Deggendorf 8, Klostersee 14. Zuschauer: 504.

Klemen Pretnar neu im Team
Slowenischer Nationalspieler kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem slowenischen Nationalspieler Klemen Pretnar verstärkt ein 35-jähriger Rechtsschütze die Verteidigung der Starbulls Rosenheim. Pretnar wechselt aus der franz...

Die Indians-Abwehr wächst
Schirrmacher und Menner bleiben beim ECDC Memmingen

​Der ECDC Memmingen bastelt weiter am Oberliga-Kader für die kommende Saison. Verteidiger Sven Schirrmacher geht in sein elftes Jahr bei den Indians und verlängert s...

Verteidiger hat EVL-Vergangenheit
Eric Bergen kommt von den Towerstars nach Lindau

Alle guten Dinge sind drei, heißt es so schön – und gemäß der Redensart kommt in diesem Sommer der dritte Spieler von den Ravensburg Towerstars zu den EV Lindau Isla...

Neuzugang aus Passau
HC Landsberg verpflichtet Manuel Malzer

​Die Riverkings können in diesen Tagen mit einem Neuzugang in der Verteidigung aufwarten. Vom Ligakonkurrenten EHF Black Hawks Passau wechselt Manuel Malzer an den L...

Dritte Kontingentstelle vergeben
Stürmer Bauer Neudecker wechselt zum EV Füssen

​Nach der Erhöhung der Kontingentstellen für die nächste Spielzeit hat der EV Füssen seine Entscheidung getroffen und auch die dritte Position besetzt. An den Kobelh...

Ice Dragons präsentieren sechsten Neuzugang
Dominik Patocka wechselt aus Lindau zum Herforder EV

​Vom Bodensee über Prag nach Ostwestfalen – der Herforder EV präsentiert seinen nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Dominik Patocka wechselt vom Süd-Oberligi...

Neuzugang vom DEL-Aufsteiger
Manuel Strodel kommt zu den Starbulls Rosenheim

​Mit dem 30-jährigen Stürmer Manuel Strodel steht der nächste Neuzugang für die Starbulls Rosenheim fest. Strodel wechselt vom DEL-Aufsteiger Löwen Frankfurt an die ...

Sebastian Moberg verstärkt die Farmsener
Crocodiles Hamburg verpflichten finnischen Verteidiger

​Die Crocodiles Hamburg haben die zweite von drei Kontingentstellen mit Sebastian Moberg besetzt. Der Verteidiger wechselt vom Herner EV zu den Elbstädtern und unter...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde