Auf in die neue Saison mit neuen Gesichtern

Preussen haben die LizenzPreussen haben die Lizenz
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hinter den Kulissen des Berliner Schlittschuh-Clubs wird derzeit kräftig gewerkelt, um den Traditionsclub wieder "flott" für die kommende Spielzeit zu machen. So nahmen jüngst einige Berliner Unternehmer die Geschicke des Rekordmeisters in ihre Hände. Es werden also etliche neue Gesichter in der Führungsetage der Berliner Einzug halten. Es ist auch damit zu rechnen, dass sich sogar die Führungsspitze völlig neu aufstellen wird.

Am Rande dieser Neuformierung wurde ein Finanzplan aufgestellt, der den Ausgleich des Defizits der vergangenen Saison sichert und den Etat für die kommende Spielzeit auf ein solides Fundament stellt. Um dies zu gewährleisten werden aller Voraussicht nach die Gesellschafter der BSchC-GmbH eine deutliche Kapitalerhöhung beschließen.

Zum Thema "Florida Olli", dem angeblichen "Millionär" aus den USA, der die Preussen übernehmen wollte, gibt es nur bedingt Neuigkeiten. So verlangten jüngst die Sponsoren der Preussen eine endgültige Entscheidung Kopplins bezüglich seiner Übernahme. Seit Anfang März sollen bereits alle, notariell beglaubigten Abtretungserklärungen, dem möglichen Investor vorliegen. Dieser soll auch bereits seit langem über die Zahlen der Preussen informiert gewesen sein. Doch bis zum heutigen Tage fehlt jede Reaktion aus dem Sonnenstaat.

Somit dürfte sich der Fall "Florida-Olli" nun allenfalls als amüsante Schmierenkomödie entpuppt haben.

Die Sponsoren der Berliner setzten Herrn Kopplin eine Frist bis Ende der vergangenen Woche. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte sich der Exil-Berliner eindeutig erklären, ob er die Preussen übernehmen wolle, oder nicht.

Im Falle einer positiven Absichtserklärung erbat man sich seitens der Sponsoren einen Bonitätsnachweis Kopplins, der ebenso wie eine irgendwie geartete Antwort ausblieb. Zur Rettung des Clubs sprangen dann kurzerhand besagte Berliner Unternehmer in die Bresche und erwarben die bereits abgetretenen Anteile an der GmbH. Dies könnte sich als Glücksfall für die Charlottenburger heraus stellen, denn die Finanzkraft der "Preussen-Retter" könnte durchaus ausreichen, um die Mannschaft der vergangenen Spielzeit weitgehend zu halten. Dies gilt zunächst für Marko Suvelo, Doug Murray und Marco Rentzsch, die bereits eine mündliche Zusage für die kommende Saison gegeben haben sollen. Weitere Gespräche mit Spielern sollen noch diese Woche geführt werden.

Auf der Trainerposition scheint ebenfalls alles möglich zu sein. Mit Andreas Brockmann will man Gespräche führen, doch Gerüchten zufolge, scheint Pavel Gross auch ein sehr aussichtsreicher Kandidat auf den Posten an der Berliner Bande zu sein. Auch diese Gespräche sollen in den nächsten Tagen geführt und möglichst auch rasch abgeschlossen werden. Es steht also viel Arbeit für die "Macher" der Preussen an. So wird man sich unter anderem auch bemühen, die Lizenz an den BSchC e.V. zu übertragen, um die hohen Kosten für Eiszeiten zu senken.

Doch neben allen Aufgaben, scheint man sich dieser Tage wieder wirklich auf eine neue Saison freuen zu dürfen. Das Berliner "Sommertheater" könnte, sehr zum Wohl der Fans, frühzeitig beendet sein.

KS für Radio Eiskalt- Das Eishockeymagazin aus Berlin

Letztes Puzzleteil gefunden
Chase Schaber kommt zum Deggendorfer SC

​Mit der Besetzung der zweiten Ausländerposition mit dem Kanadier Chase Schaber hat der Deggendorfer SC seine Kaderplanung für die kommende Saison vorerst abgeschlos...

Nach starker Premieren-Saison
Ondrej Zelenka stürmt weiterhin für den EV Füssen

​Chance erhalten, Chance genutzt. So kompakt lässt sich die letzte Spielzeit in der Oberliga für Ondrej Zelenka zusammenfassen. Das Nachwuchstalent wurde fest in den...

Hamburg Jung zurück im Farmsener Jersey
Crocodiles Hamburg verpflichten Louis Habel

​Die Crocodiles Hamburg haben Verteidiger Louis Habel verpflichtet. Für den 19-Jährigen ist der Wechsel aus dem DNL-Team der Lausitzer Füchse an die Elbe eine Rückke...

Förderlizenz für Torhüter Stettmer
Starbulls Rosenheim schließen Kooperationsvertrag mit dem ERC Ingolstadt

​Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Verantwortlichen der Starbulls Rosenheim einen Kooperationsvertrag mit dem DEL-Team des ERC Ingolstadt. Das vorrangige Ziel da...

Tryout-Vertrag für Maximilian Reindl
Luca Allavena und Christoph Frankenberg bleiben beim SC Riessersee

​Auch Luca Allavena und Christoph Frankenberg haben ihre Verträge für die Saison 2020/21 beim SC Riessersee unterzeichnet. Beide Spieler sind gebürtige Garmisch-Part...

Führungsspieler beim REC
Rostock Piranhas verlängern auch mit Jonas Gerstung

​Die Rostock Piranhas verlängern auch mit ihrem Top-Verteidiger Jonas Gerstung. ...

Oberliga-Lizenzen
Spielgerichtstermin in den Fällen Hannover Indians und Icefighters Leipzig steht

​Das Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes hat die Termine für die mündlichen Verhandlungen in den Fällen der zunächst verweigerten Oberliga-Zulassung für die ...

Wichtiger Baustein in der Defensive besetzt
Simon Mayr wechselt auf Kaufbeuren zurück zum SC Riessersee

​Seit Februar befanden sich der gelernte Verteidiger Simon Mayr und der Geschäftsführer der Weiß-Blauen in Gesprächen über eine fixe Rückkehr zum SC Riessersee. Simo...