Auch im Rückspiel wird es zweistellig

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bedingt durch etliche Ausfälle war Wölfe-Coach John Noob zu Umstellungen in allen Reihen gezwungen. Dies machte sich gerade im ersten Drittel bemerkbar. Zwar waren die Harzer optisch überlegen, doch der Spielfluss fehlte. Beste Chance war noch ein Pfostenschuss von Schulz. Dank eines Treffers von Ron Friedrich (14.) und etlicher Strafzeiten gegen die Wölfe gingen die Gäste so fast schon sensationell mit einer Führung in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt zogen die Harzer das Tempo deutlich an, mit der Folge, dass bis zur 35. Minute ein klarer 7:1-Vorsprung herausgeschossen war. Jeweils zweimal Schulz (26. und 30.) und Meridian (26. und 35.), dazu Alois Öttl (24.), Ruven Bannach (28.) und Jerreau Hohaia (32.) sorgten für klare Verhältnisse. Die Salzgitteraner konnten durch David Jasieniak (35.) und Friedrich (39.) aber nochmals verkürzen.

Auch im Schlussabschnitt fielen weiterhin reichlich Tore. Nachdem Christian Schock (41.) und Hohaia (42.) die Führung ausbauten, war es Maximilian Korkus in der 45. Minute vorbehalten, das Ergebnis zweistellig zu gestalten. Schulz (49.), Erik Pipp (55.), Meridian (56.) und nochmals Korkus (59.) schossen die weiteren Treffer der Wölfe, für Salzgitter trafen noch Dennis Zapfe (53.) und Jasieniak (58.).

„Besonders mit dem ersten Drittel sind wir sehr zufrieden. Insgesamt war das natürlich ein verdienter Sieg für Braunlage, wir haben uns im Rahmen der Möglichkeiten gut verkauft“, fasste Benjamin Kozlowski, Sprecher der Icefighters, zusammen. Trotz des hohen Sieges war Wölfe-Coach John Noob mit der Leistung seiner Mannschaft nicht wirklich einverstanden: „Das erste Drittel war schlecht. In der Pause haben wir einige Umstellungen vorgenommen, danach wurde es besser. Es wirkt sich sofort aus, wenn man mit dem Kopf nicht hundertprozentig beim Spiel ist.“

Tore: 0:1 (13:55) Friedrich (Jasieniak), 1:1 (23:46) Öttl (Schock, Schulz/5-4), 2:1 (25:40) Schulz (Schock, Meridian), 3:1 (25:48) Meridian (Schock), 4:1 (27:07) R. Bannach (Pape, Hohaia/5-4), 5:1 (29:58) Schulz (Schock/4-5), 6:1 (31:56) Hohaia (Pape), 7:1 (34:47) Meridian (Öttl, Schulz), 7:2 (34:55) Jasieniak (Blankschyn, Kopke), 7:3 (38:23) Friedrich (Jasieniak, Aust/5-4), 8:3 (40:20) Schock (Pipp, Meridian), 9:3 (41:36) Hohaia (Schulz, Pape), 10:3 (44:15) Korkus, 11:3 (48:24) Schulz (Pape, Hohaia/5-4), 11:4 (52:16) Zapfe (Siegfried, Jasieniak), 12:4 (54:57) Pipp, 13:4 (55:19) Meridian (Korkus), 13:5 (57:34) Jasieniak (Zapfe, Blankschyn/5-3), 14:5 (58:58) Korkus. Strafen: Braunlage 24 + 10 (Pipp) + 10 (Öttl), Salzgitter 22 + 10 (Jasieniak) + 10 (Kopke) + 10 (Grunwald). Zuschauer: 150.

Youngster ist erst 20 Jahre alt
Topscorer Julian Straub bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann mit Julian Straub den Verbleib eines weiteren heimischen Spielers melden. Und gleichzeitig des Topscorers aus der vergangenen Spielzeit, denn der...

Stürmer unterschreibt für zwei Jahre
Lukas Koziol wechselt zum SC Riessersee

​In den 70er-Jahren spielte beim FC Bayern Georg Schwarzenbeck. „Katsche“, wie sein Spitznamelautet, war für seine harte Defensivarbeit bekannt – er hielt über viele...

Wechsel aus Deggendorf
Phillip Messing zweiter Neuzugang bei den Hannover Indians

​Die EC Hannover Indians melden eine weitere Neuverpflichtung für das Team 2022/23. Vom Deggendorfer SC wechselt Verteidiger Phillip Messing nach Hannover. ...

Angebote aus DEL2 nicht wahrgenommen
Hannover Scorpions verlängern mit Patrick Klöpper

​Patrick Klöpper, in der vergangenen Saison aus der DEL zu den Hannover Scorpions gewechselt, bleibt in der Oberliga-Saison 2022/23 weiterhin bei den Niedersachsen. ...

Publikumsliebling bleibt in Weiden
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils

Nach den Neuzugängen in der vergangenen Woche, können die Die Blue Devils Weiden die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben. Edgars Homjakovs bleibt für eine wei...

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

AufstiegsplayOffs zur DEL2