Auch Eichler und Korkus bleiben im Wolfsrudel

Auch Eichler und Korkus bleiben im WolfsrudelAuch Eichler und Korkus bleiben im Wolfsrudel
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch Sven Eichler und Maximilian Korkus werden in der kommenden Saison wieder für den ESC auflaufen. Beide verstärken erneut die Defensive der Braunlager, die in der vergangenen Saison die wenigsten Gegentreffer in der Oberliga Nord kassierte.

Sven Eichler zählt mit seinen 31 Jahren inzwischen zu den Routiniers im Team der Wölfe. Das Eishockey-Einmaleins erlernte der Abwehrspieler in Weißwasser, in seiner Heimatregion war Eichler dann auch für den ELV Niesky aktiv. Nach dem Umzug in die VW-Stadt Wolfsburg spielte er zunächst für die 1b der Grizzly Adams, ehe 2006 der Wechsel in den Harz folgte. Mit Ausnahme der Saison 2008/2009, die Eichler wiederum in Wolfsburg spielte, ist er ein fester Bestandteil des ESC. Neben seiner Hauptposition in der Defensive hat der 1,74 Meter große Eichler auch schon im Sturm ausgeholfen. In der vergangenen Saison stand er in 22 Spielen für die Wölfe auf dem Eis, fünf Tore bereitete er vor.

Drei Jahre jünger als Eichler ist mit 28 Jahren Maximilian Korkus. Der im schlesischen Schweidnitz geborene Verteidiger bringt mit 1,86 Meter Größe und über 90 Kilogramm Gewicht die körperliche Komponente ins Spiel der Wölfe. Bevor Korkus vor der vergangenen Saison zum Wolfsrudel stieß spielte er bereits in der Wedemark, Braunschweig, Salzgitter und Langenhagen. In Braunlage war Korkus zuvor schon einem in der Saison 2004/05 aktiv. In der vergangenen Spielzeit gelangen im ESC-Trikot in 30 Spielen vier Tore, zu fünf weiteren Treffern gab er die Vorlage.

Geordert werden können mittlerweile die Wölfe-Dauerkarten für die anstehende Saison in der Oberliga Nord. Das Antragsformular steht auf der Seite www.esc-braunlage.de zum Download bereit. Telefonisch ist die Bestellung unter 0176-23469895 möglich. Bis zum 15. August gilt noch der Frühbucher-Rabatt, die Fans der Wölfe sollten sich also beeilen.

Verteidigung fast komplett
Drei Abwehrspieler verlängern bei den Starbulls Rosenheim

​Nach den Verlängerungen von Krumpe und Vollmayer, steht nun auch der Verbleib von Steffen Tölzer, Aaron Reinig und Dominik Kolb bei den Starbulls Rosenheim fest – e...

Neuzugang aus Bayreuth
Herner EV verpflichtet Stürmer Kevin Kunz

​Kevin Kunz ist der zweite Neuzugang beim Herner EV für die Oberliga-Saison 2022/23. Der Stürmer wechselt vom DEL2-Team der Bayreuth Tigers an den Gysenberg und wird...

Meisterspieler macht weiter
Andy Reiss bleibt den Hannover Scorpions treu

​Angedeutet hatte er es schon bei der Saisonabschlussfeier, verbindlich ist es aber erst jetzt. Pünktlich zu seinem 36. Geburtstag steht fest, dass Andy Reiss auch i...

Der erste Neuzugang
Dominik Piskor wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Die Icefighters Leipzig geben ihren erste Neuzugang für die Oberliga-Saison 2022/23 bekannt: Von den Blue Devils Weiden wechselt Dominik Piskor nach Sachsen. ...

Personalien
Die aktuellen Personalstände der Oberligisten

​Die heißeste Jahreszeit, sprich die Play-offs waren noch nicht zu Ende, da ging es übergangslos in die vierte, und das sind die immer spannenden Transfers. Um den Ü...

Björn Lidström wird neuer Trainer
Memminger Indians verpflichten schwedischen Headcoach

​Der ECDC Memmingen hat einen neuen Chef an der Bande. Mit dem schwedischen Übungsleiter Björn Lidström haben die Indians ihr Trainergespann nun komplettiert. Der 46...

Finne kommt an den Kobelhang
Zweite Kontingentstelle in Füssen geht an Janne Seppänen

​Der EV Füssen kann die Verpflichtung eines weiteren finnischen Kontingentspielers vermelden. Ebenso wie Jere Helenius wechselt auch Janne Seppänen aus der Mestis, d...

Junger Stürmer für die Ice Dragons
Anton Seidel wechselt von Höchstadt nach Herford

​Von Süd nach Nord – der Herforder EV vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Oberligasaison. Anton Seidel wechselt von den Höchstadt Alligators aus der Ob...

AufstiegsplayOffs zur DEL2