Asselin schießt Herne zum Sieg

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch im zweiten Heimspiel an diesem Wochenende gelang dem Herner EV ein Sieg. Diesmal benötigte die Sundblad-Truppe allerdings die Verlängerung. Matchwinner war der vierfache Torschütze Patrick Asselin, der in der 65. Minute für die Entscheidung sorgte. So gewann der HEV gegen den EHC Klostersee mit 4:3 (1:0, 1:2, 1:1, 1:0) nach Verlängerung.

Wie am Freitag begannen die Herner das Spiel auch diesmal druckvoll und drängten von Beginn an auf den Führungstreffer. Dieser gelang dem HEV während der ersten Überzahlsituation durch Patrick Asselin nach Vorarbeit von Nils Liesegang und Martin Hamann in der siebten Minute. Die Herner spielten geduldig aus einer sicheren Defensive weiter und lauerten auf Fehler der Gäste, allerdings sollte im ersten Drittel kein weiterer Treffer mehr gelingen.

Auch das zweite Drittel gingen die Gysenberger geduldig und konzentriert an, aber Klostersee hielt gut dagegen und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften ließen jeweils eine Überzahlsituation ungenutzt ehe es dann das nächste Tor gab. In der 32. Minute erzielte Patrick Asselin nach Vorarbeit von Martin Rehthaler und Cameron Mann in Überzahl das 2:0. Dieser Treffer beflügelte aber eher die Gäste als die Herner. Während zwei Herner auf der Strafbank Platz nehmen mussten, erzielten die Grafinger durch Bernd Rische in der 36. Minute den Anschlusstreffer und während einer 5:4-Überzahlsituation in der 39. Minute den 2:2-Ausgleich. Torschütze war erneut Bernd Rische.

Zu Beginn des letzten Drittels musste wieder ein Herner zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen und die Gäste hatten die Möglichkeit erstmals in Führung zu gehen. Doch Patrick Asselin machte den Grafingern einen Strich durch die Rechnung, als er an der eigenen blauen Linie den Puck eroberte und Richtung Gästetor stürmte. Dabei konnte er nur durch ein Faul gestoppt werden und der Schiedsrichter musste auf Penalty entscheiden. Diesen verwandelte Asselin eiskalt zur 3:2-Führung in der 42. Minute. Die Freude hierüber währte allerdings nicht lange. Bereits in der 43. Minute erzielte Braydon Cox den erneuten Ausgleich. Dieser führte allerdings zu einigen Diskussionen, da außer Linienrichter Eric Daniels, der zum Zeitpunkt des Treffers an der Mittellinie stand und von allen Beteiligten, mit Ausnahme von vielleicht Gästetorhüter Patrick Ashton, den vermeintlich schlechtesten Blickwinkel zum HEV-Tor hatte, niemand sehen konnte, ob der Puck im Tor war oder nicht. Zu allem Ärger darüber erhielt Nils Liesegang auch noch eine zehnminütige Disziplinarstrafe. Es folgten Chancen für beide Teams das Spiel zu entscheiden, aber es dauerte bis zur 65. Minute ehe der nächste Treffer fiel. Patrick Asselin wurde mit seinem vierten Treffer zum Matchwinner und sicherte dem HEV den Extrapunkt.

Tore: 1:0 (7:15) Asselin (Liesegang, Hamann/5-4), 2:0 (31:19) Asselin (Rehthaler, Mann/5-4), 2:1 (35:57) Rische (Zajac/5-3), 2:2 (38:58) Rische (Quinlan, Zajac/5-4), 3:2 (41:39) Asselin (Penalty), 3:3 (42:57) Cox, 4:3 (64:14) Asselin (Marr, Alexandrov). Strafen: Herne 40, Klostersee 24. Zuschauer: 908.

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Verlängerung bei den Black Hawks
Levin Vöst und Aron Schwarz bleiben in Passau

​Die Black Hawks Passau geben zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt. ...

Stürmer verlängert
Thomas Zuravlev bleibt bei den Crcodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg haben den Vertrag mit Thomas Zuravlev um ein Jahr verlängert. Der Stürmer kehrte 2019 zu den Crocodiles zurück und geht nun in seine fünfte S...

Zusammenarbeit seit 2014
SC Riessersee und Red Bull München verlängern Kooperation

​Der zehnmalige deutsche Eishockey-Meister SC Riessersee und der dreimalige Titelträger EHC Red Bull München verlängern ihre Partnerschaft. Beide Clubs haben sich au...

2014 EBEL-Meister mit dem HC Bozen
Torhüter Jaroslav Hübl verstärkt die Blue Devils Weiden

​Bei der Suche nach einem neuen Torwart für die kommende Oberliga-Saison können die Blue Devils Weiden Vollzug melden. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Herner EV Herne

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 18.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb