Andrew Schembri stürmt für Fire

Andrew Schembri stürmt für FireAndrew Schembri stürmt für Fire
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als Schembri zwischen 2007 und 2009 für den damaligen Oberligisten TEV Miesbach aufs Eis ging, traf er auch mehrere Male auf seinen neuen Verein. Damals war er stets Topscorer und Spielgestalter seines Teams und hat nicht zuletzt mit seiner giftigen Spielweise auch bei den Fire-Fans einen bleibenden Eindruck hinterlassen. So bleibend, dass er immer wieder genannt wurde, wenn es um die Wunschbesetzung der Ausländerposition in den vergangenen Saisonen ging. Diese Wunschbesetzung geht nun ab der kommenden Saison in Erfüllung.

Nach seiner Zeit in Miesbach wechselte der Center nach Holland und war auch wieder in seiner Heimat für Huntsville und Rio Grande auf dem Eis. In der abgelaufenen Saison startete er für Zoetermeer in den Niederlanden, wo er in 14 Spielen 12 Tore erzielte und 13 weitere vorbereitete. Ab Dezember verstärkte er den EHC Dortmund. Dort gelangen ihm in 32 Spielen 16 Treffer und 32 Assistpunkte.