Andrej Trefilov wird Torwarttrainer in Ratingen – André Grein kommt

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Ratinger Ice Aliens haben in dieser Woche einen besonderen Crack unter Vertrag genommen. Andrej Trefilov, der ehemalige Top-Goalie der Düsseldorfer Metro Stars wird in der kommenden Saison seine ganze Erfahrung aus rund 15 Eishockey-Profijahren im Nachwuchsbereich der Ice Aliens einbringen. Der 36-jährige Russe wird sowohl die Bambini-Mannschaft, als auch sämtliche Torhüter der Young Aliens trainieren. Außerdem wird er das Goalie-Trio der ersten Mannschaft betreuen.

Andrej Trefilov beendete im Jahr 2005 seine aktive Spielerkarriere im Trikot der Düsseldorfer Metro Stars, für die er insgesamt 230 Spiele in der DEL absolvierte. Darüber hinaus hatte er 47 Einsätze in der weltbesten Eishockeyliga NHL und trug 29 Mal das Trikot der russischen Nationalmannschaft. "Wir sind sehr froh, dass wir mit Andrej Trefilov einen erfahrenen Mann in den Trainerstab unserer Nachwuchsabteilung integrieren können, der gleichzeitig auch besonders für die jungen Spieler ein großes Vorbild ist", sagt Aliens-Präsident Andreas Teusch. "Uns war es sehr wichtig, Andrej Trefilov in der jüngsten Altersklasse, also bei den Bambinis einzusetzen, da wir uns davon nicht nur eine spezielle Förderung sondern auch einen Zulauf in diesem Bereich versprechen".

Die Ratinger Ice Aliens haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. André Grein wechselt von den Revier Löwen Oberhausen an den Sandbach. Der 33-Jährige unterzeichnete seinen Vertrag bei den Außerirdischen am Dienstagnachmittag.

In der vergangenen Saison absolvierte Grein 22 Spiele für den Erzrivalen aus Oberhausen und kam dabei auf insgesamt 32 Punkte. Zuvor spielte der gebürtige Krefelder in Neuss, Leipzig und Dresden. Erfahrung in höheren Klassen sammelte André Grein vor allem bei den Krefelder Pinguinen (153 DEL-Einsätze) und in Regensburg und Duisburg in der 2.Bundesliga (118 Einsätze). In Duisburg spielte er außerdem ein Jahr lang zusammen mit Aliens-Trainer Thomas Popiesch. Dort konnten beide den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern.