Am Wochenende gegen Hamm und Essen

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag trifft der Herner EV auf den Regionalligisten Lippe-Hockey Hamm. Spielbeginn in der Eishalle am Maxipark ist um 19.30 Uhr. Im Kader der Gastgeber befinden sich mit Mark Jablonski und Patric Schnieder zwei Spieler, die den Gysenberg im Laufe der vergangenen Saison verlassen haben, allerdings wird Trainer Andreas Pokorny auf „Jabo“ verzichten müssen. Der ehemalige Herner Kapitän muss verletzungsbedingt passen. Gefährlichster Angreifer des Regionalligisten ist Jiri Svejda, der vor zwei Jahren Torschützenkönig der Regionalliga NRW gewesen ist und letzte Saison mit seinen Toren großen Anteil am Oberliga-Aufstieg des EHC Dortmund hatte.

Am Sonntag kommt es zum Duell mit dem Erzrivalen aus Essen. Spielbeginn gegen die Moskitos ist um 18.30 Uhr in der Duisburger Scania-Arena. Trainiert wird das Team vom Westbahnhof von Juris Kruminsch. Im letzten Vergleich der beiden Teams gelang dem HEV, damals noch Regionalligist, am Westbahnhof im Februar 2008 ein 5-3 Sieg gegen den damaligen Zweitligisten. Die HEV-Spieler freuen sich insbesondere auf Torsten Schmitt. Der Gäste-Torhüter trainierte von Mitte Juli bis Mitte August vier Wochen mit dem Herner Team. Spektakulärste Neuzugänge sind die Stürmer Antti-Jussi Miettinen (EHC Dortmund) und Frank Petrozza (Heilbronner Falken). Auf letzteren sollten sich die Herner-Fans besonders freuen.

Verzichten muss HEV-Coach Niklas Sundblad in den anstehenden Spielen auf den verletzten Toni Bader und wohl auch auf Jan Taube, der seit Montag am Seilersee mit den Iserlohn Roosters trainiert und mittels Förderlizenz für Herne und Iserlohn spielberechtigt sein wird.