Am dritten Advent bricht der Bann

Peiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig SelbstvertrauenPeiting: Zweite Nullrunde - Zu viel Respekt und zu wenig Selbstvertrauen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In dieser Saison ließ sich der EC Peiting mit der vollen Punktausbeute etwas länger Zeit als in der letzten. Erst am dritten Advent stand das erste Sechs-Punkte Wochenende des ECP fest. Nach dem 3:0 Heimsieg gegen Deggendorf Fire erkämpfte sich die Truppe von Trainer Leos Sulak auch bei den Passau Black Hawks durch einen 5:4-Erfolg die Zähler.

„Das war zweimal Schwerstarbeit“, atmete Sulak hinterher durch. Ein Sonderlob hatte er zudem für Rückkehrer Andreas Pufal parat. „Er hat abgeklärt gespielt. Man meinte, dass er gar nicht weg gewesen wäre“, urteilte er über den Verteidiger. Gegen Deggendorf tat sich sein Team Anfangs überaus schwer. „Wir waren auch mehrmals in Unterzahl“, ergänzte Sulak. Im Laufe der Partie erarbeitete sich sein Team zwar ein Übergewicht. Die defensive gut stehenden Niederbayern verteidigten das 0:0 aber erbittert. Darüber hinaus zeigten sich die Gäste bei einigen Konterangriffen als durchaus gefährlich. Erst kurz vor Ende des Mittelabschnitts brach Ales Kreuzer (38., 40.) den Torebann mit seinem Doppelschlag. Erst traf er in Überzahl mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie, anschließend wurde sein Nachsetzen mit dem 2:0 belohnt. Danach kontrollierte der ECP das Geschehen. Trotzdem kamen die Deggendorfer zu einigen weiteren Chancen, die aber Florian Hechenrieder im Peitinger Kasten mit Glück und Geschick zunichte machte. Die Entscheidung gegen den unbequemen Gegner fiel erst als Martin Schweiger (49.) zum 3:0 einnetzte. Am Ende durfte sich Hechenrieder bei dem Arbeitssieg auch noch über seinen zweiten Shutout freuen.

In Passau ließen sich die Peitinger nicht so viel Zeit mit dem Toreschießen. Aus spitzem Winkel traf Michael Fröhlich (6.) zum 1:0. Kurz vor dem ersten Wechsel legte Fröhlich (17.) auch noch das zweite ECP-Tor nach. Bis dahin brachten die Passauer das Tor von Etienne Renkewitz dagegen kaum in Gefahr. Das änderte sich aber im Mittelabschnitt. Feistl (32.) brachte die Hausherren in Überzahl heran. Mit einem Kontertreffer gelang Bucheli (35.) im Anschluss der Ausgleich. Danach versäumte es der ECP mehr als einer 5-3 Überzahl zu machen. Erst im Schlussabschnitt schoss Fröhlich (43.) die Peitinger in Überzahl wieder in Front. Passau schlug aber zurück. Muller (45.) glich zunächst aus. Wenig später gelang Feistl (50.) sogar der Führungstreffer der Hausherren. Die Peitinger bewiesen danach aber Moral. Kapitän Gordon Borberg (54.) markierte im Powerplay das 4:4 und nur eine gute Minute später erzielte Lubor Dibelka (55.) den Siegtreffer. „Wir haben das Spiel anfangs kontrolliert. Nur haben wir es versäumt den dritten Treffer und damit die Vorentscheidung zu machen“, kommentierte Sulak die spannende Partie. Am Freitag (19.30 Uhr) geht es für den ECP weiter mit dem Heimspiel gegen Klostersee und am Sonntag (18 Uhr) folgt das Gastspiel in Landsberg.

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde