Alligators: Bayernliga Topscorer wechselt nach Höchstadt

Personelle Veränderungen bei den AlligatorsPersonelle Veränderungen bei den Alligators
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach langem Warten präsentiert der Eishockey- Oberligist Höchstadter EC nun den ersten Neuzugang für die Spielzeit 2004/05. Nachdem der eigentlich schon perfekte Deal um den Kandier Jeremy Stasiuk, der im Aischgrund bereits eine mündliche Zusage gegeben hatte, dann aber überraschend nach Rosenheim wechselte, noch scheiterte, verpflichten die Alligators nun mit Ryan Kurtz einen Spieler, der Gerüchten zu Folge auch bei den Oberbayern zur Debatte stand. Kurtz, ebenfalls Kanadier, erlernte das Eishockey in seiner nordamerikanischen Heimat, wo er unter anderem in College- Ligen Erfahrungen sammelte. In den vergangene zwei Jahren stand der Stürmer beim ehemaligen Bayernligisten TSV Trostberg unter Vertrag, wo er vor allem in der letzten Spielzeit zu glänzen wusste. Dem schlechten Trostberger Abschneiden – das später mit dem Abstieg in die Landesliga endete – zum Trotz, brillierte der Kanadier mit Toren und Vorlagen am Fließband, und war letzten Endes an 75 Prozent aller Treffer seines Teams beteiligt. Mit 32 Toren und 40 Vorlagen in 30 Spielen, rangierte Kurtz nach Ablauf er Saison an der Spitze der Scorerliste der Bayernliga und war zudem bester Vorbereiter der Spielzeit. Honoriert wurden die Erfolge des Kanadiers unter anderem auch vom Internetportal www.bayernliga.com, dass den dynamischen und robusten Angreifer zum besten Spieler der Saison kürte. Nun will der 23-jährige, der von mehreren Oberligisten umworben war, in Mittelfranken aber die besten Perspektiven sieht, sein Können auch im Aischgrund unter Beweis stellen, wo er im Winter auf eine Fortsetzung seiner glänzenden Spielzeit hofft.

Indians gewinnen mit 4:3 nach Penaltyschießen
Trappers können auch im zweiten Anlauf Pferdeturm nicht stürmen

​Das war ein Start, wie er im Buche steht. Indians-Neuzugang Arnoldas Bosas zeigte in Ansätzen bereits seine Qualitäten, schoss ein Tor der Extraklasse und zeigte da...

Trappers nur noch fünf Punkte vor den Scorpions
Hannover Indians zementieren Platz drei mit Sieg gegen Tilburg

​Das war so ein Sieg für den Geschmack des Publikums. Mit dem 4:3 nach Penaltyschießen gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord machten es die Hannover Indians wie...

4:3 nach Overtime gegen Herne
André Huebscher schießt die Füchse zum Derbysieg

​Torhüter müssen in der Regel nicht schnell schlittschuhlaufen. Sebastian Staudt gab dennoch Gas, stürmte auf André Huebscher zu, bremste nicht ab, sondern sprang de...

VER setzt sich mit 2:1 durch
Zittersieg für die Selber Wölfe in Lindau

​Bis zum Schluss musste gezittert werden, aber die Selber Wölfe behalten einen kühlen Kopf und werden belohnt. Mit einem knappen, aber nach dem Spielverlauf hochverd...

Drei Tore! Einstand nach Maß
Neuzugang Memminger Kumeliauskas verhilft Indians zum Sieg

​In einem engen und hart umkämpften Spiel besiegt der ECDC Memmingen seinen Verfolger aus Weiden mit 3:2 (0:0, 2:0, 1:2). Dreifacher Torschütze war Neuzugang Tadas K...

Eisbären Regensburg zu abgezockt, Holmgren zu stark
Starbulls Rosenheim unterliegen dem EVR erneut

​Die Starbulls Rosenheim haben auch den zweiten Vergleich gegen die Eisbären Regensburg im Rahmen der Meisterrunde in der Oberliga Süd verloren. Nach der deutlichen ...

Klarer Auswärtssieg der Hannover Scorpions in der Hauptstadt
ECC Preussen Berlin unterliegt „auf fremdem“ Eis mit 2:8

​Auch wenn man wegen einer Belegung der Eissporthalle am Glockenturm zu ungewohnter Zeit um 13.30 Uhr im Weddinger Erika-Hess-Eisstadion antreten musste – die Vorzei...