Alle nach Halle: Indians kommen mit 1500 Fans

Erster Neuzugang der IndiansErster Neuzugang der Indians
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Gegensätze ziehen sich

an“ – so könnte man es auch nennen, wenn der derzeitige Oberliga-Spitzenreiter

zum Auswärtsspiel bei den Saale Bulls Halle am 28. Dezember 2008 anreist. Die

Hallenser, die sportlich am unteren Ende der Tabelle stehen, sehen diesem Spiel

sicher freudig entgegen, denn die Hannover Indians bringen mit der Aktion

„Alle nach Halle“ über 1.500 Hannoveraner Eishockeyfans an die Saale.

Zum Auswärtsspiel am 28. Dezember 2008 stellt die

Deutsche Bahn dafür zwei Entlastungszüge, bestehend aus insgesamt 20 Waggons

mit einer Kapazität von 750 Personen pro Zug. Dies ist ein Novum für die Bahn

in Niedersachsen, da laut ihrer Auskunft selbst zu Auswärtsspielen von Fußballklub Hannover

96 maximal zehn Waggons benötigt werden. Die Strecke vom Bahnhof in Halle zum

Stadion werden die 1.500 Fahrgäste gemeinsam mit Fans aus Halle zurücklegen, der die friedliche Stimmung demonstrieren soll.

Die Teilnahme an diesem

historischen Sonderzug kostet 49,99 Euro. Im Preis enthalten sind An- und

Abreise, der Eintritt in Halle, ein Lanyard sowie ein „Sonderzugtrikot“. Die

Besonderheit des Trikots besteht u. a. darin, dass die Fahrkarte aufgedruckt

ist: Ohne Trikot kann also nicht an der Fahrt teilgenommen werden. Des Weiteren

sind sie von 1 bis 1.500 durchnummeriert, was jedes Trikot zu einem Einzelstück

macht. Gedruckt werden die „tragbaren Fahrkarten“ in drei Chargen à 500 Stück,

in den Farben blau, weiß und rot, den Vereinsfarben der Hannover Indians.

Die Mammut-Aktion stellt selbst

die erfahrenen Organisatoren des Fanprojekts vor neue Herausforderungen, so

dass die Ausgabe der Trikots im Vorfeld des Heimspiels am 14. Dezember 2008

gegen Halle, am Pferdeturm, stattfinden wird. Dies wird – wie immer – ein Event

vor dem Event. Die Merchandising Abteilung arbeitet derzeit noch mit Hochdruck

an passenden Fanartikeln zur Fahrt „Alle nach Halle“.

Bisher wurde die Sonderfahrt

ausschließlich auf der Homepage der EC Hannover Indians, sowie bei drei

Heimspielen beworben. Trotzdem sind bereits 1.300 Plätze verkauft. Daher werden

sicher auch die verbliebenen 200 Ticket-Pakete reißenden Absatz finden! Andy

Gysau, Geschäftsführer der Merchandising GmbH, stellt fest: „Auch für die

treuen Fans und mich, die seit mehr als 20 Jahren zum Pferdeturm pilgern, ist

es ein weiterer und sehr außergewöhnlicher Beleg für die Verbundenheit der Fans

zu ihrem hannoverschen Traditionsverein EC Hannover Indians!“

Wulf von Borzyskowski,

Leiter Marketing und Vertrieb, fügt an: „Sollten wir feststellen, dass die

Nachfrage weiterhin so immens ist, haben wir noch einen Plan B in petto, der

bis zu 2.000 Hannoveraner zu unserem „Heimspiel in Halle“ befördert. Wir

möchten uns ganz herzlich bei der Deutschen Bahn bedanken, ohne deren

Kooperation dieses Ereignis nicht möglich gewesen wäre! Ein ebenso großes

Dankeschön geht an unsere Trikotsponsoren, die die Produktion der Trikots

finanziell unterstützt haben.“

Übrigens haben auch die

Offiziellen in Halle ein Sondertrikot entworfen, das unter dem Motto „Duell

unter Freunden“ die Vorzeichen der gesamten Aktion ins richtige Licht rückt!

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb