Aliens siegen in Netphen mit 9:1

Aliens siegen in Netphen mit 9:1Aliens siegen in Netphen mit 9:1
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Außerirdischen ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel darüber aufkommen, wer an diesem Abend als Sieger vom Eis gehen würde. Im Gegensatz zum Hinspiel dominierten die Ice Aliens die Partie von der ersten Minute an und gingen bereits im ersten Drittel mit 5:1 in Führung. Spauszus, Aminikia, Pilling, Tegkaev und nochmals Pilling trafen bis zur ersten Pause.

Auch im zweiten Abschnitt ließen die Ratinger nicht locker. Einen ähnlichen Verlauf wie im Hinspiel wollte das Team unbedingt vermeiden und möglichst früh für eine Entscheidung in diesem Spiel sorgen. Willy Gross traf in Überzahl für die Ice Aliens (23.), bevor Dennis Fischbuch zum Zwischenstand von 7:1 im zweiten Drittel nachlegte (25.).

Erst im letzten Drittel ließen es die Außerirdischen dann etwas lockerer angehen und schonten die Kräfte für die beiden bevorstehenden Aufgaben am Sonntag gegen Frankfurt und Montag in Hamm. Dennoch trafen die Ice Aliens noch zweimal, zunächst durch Niklas Clusen in der 48. Minute. Den Schlusspunkt der Partie markierte Dustin Schumacher mit seinem Überzahltor in der 58. Spielminute.

Damit liegen die Ratinger Ice Aliens nun zwei Punkte hinter Frankfurt auf Position 2 der Relegationsrunde B. Am Sonntag um 18 Uhr kommt es nun am Ratinger Sandbach zum Spitzenspiel der Gruppe zwischen den Außerirdischen und den Löwen aus Frankfurt. Mit einem Sieg würden sich die Ice Aliens den ersten Tabellenplatz sichern. Gegner in den beiden Platzierungsspielen, die am 25. und 27. März stattfinden werden, wäre dann der Herner EV. Bleiben die Aliens auf Position zwei, dann finden die Platzierungsspiele gegen Neuss statt.

Eines ist jedoch bereits sicher: Mit dem Sieg gegen Netphen haben die Ratinger Ice Aliens den Klassenerhalt sportlich bereits geschafft.

Spielbetrieb soll auch in der Saison 2019/20 weitergehen
Harzer Falken stellen Insolvenzantrag

Wie die Harzer Falken auf ihre Facebook-Seite mitteilen, stellt der Oberligist aus Braunlage einen Insolvenzantrag. Der Verein will aber den Spielbetrieb aufrechterh...

4:1 gegen die Hannover Indians
Selber Wölfe stürmen ins Viertelfinale

​Die Selber Wölfe haben das vierte Spiel im Play-off-Achtelfinale gegen die Hannover Indians mit 4:1 (2:1, 1:0, 1:0) gewonnen und stehen damit im Viertelfinale, in d...

Bereits nach vier Spieltagen alle Oberliga-Serien entschieden
Tilburg Trappers, Hannover Scorpions und Selber Wölfe im Viertelfinale

​Zwei der Nord-Favoriten wurden von ihren süddeutschen Gegnern ziemlich geärgert, aber zu einem Sturz hat es dann doch nicht gereicht. Weiden und Lindau zeigten aber...

Der erste Neue
Gianluca Balla wechselt zu den Icefighters Leipzig

​Gianluca Balla ist der erste Neuzugang der Icefighters Leipzig für die Saison 2019/20. In der vergangenen Saison spielte der Stürmer für die Crocodiles Hamburg. ...

Ehliz und Miguez stürmen weiter für Garmisch
Weitere Vertragsverlängerungen beim SC Riessersee

​Einen neuen Vertrag für die Saison 2019/20 erhalten die Stürmer Aziz Ehliz und Moritz Miguez. Die beiden gehen damit in ihre zweite Saison beim SC Riessersee. ...

Eindeutiges 4:1 gegen Selb
Hannover Indians ziehen sich für drei Tage selbst aus dem Sumpf

​Das war knapp. Noch einmal so ein desaströses Defensivverhalten und die im März beginnende, fünfte Jahreszeit für Eishockeyfans am Pferdeturm hätte ein verheerendes...

Oberliga-Play-offs: Fünf Entscheidungen bereits gefallen
Der Norden entscheidet dritte Serienbegegnung mit 5:3 für sich

​Der Norden hat erstmals einen Spieltag im Play-off-Achtelfinale der Oberliga für sich entscheiden. In diesem Zug schafften die Saale Bulls Halle und der Herner EV b...