Aliens bleiben weiter ungeschlagen

Sponsorenschießen der Ratinger Ice AliensSponsorenschießen der Ratinger Ice Aliens
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dank eines 5:3 (0:0, 2:1, 3:2)-Sieges gegen die Bayreuth Tigers bleiben die Ratinger Ice Aliens auch nach dem dritten Oberligaspiel ungeschlagen und sicherten sich so vor dem schweren Auswärtsspiel in Ravensburg am kommenden Freitag den fünften Tabellenplatz und eine optimale Ausgangsposition.

Die Tigers erwischten am Sonntag den besseren Start und erspielten sich gleich zu Beginn zwei gute Einschussmöglichkeiten, die jedoch von Carsten Solbach im Aliens-Tor erstklassig pariert wurden. In den Folgeminuten agierten beide Teams schwächer, so dass die Partie abflachte. Allenfalls in numerischer Überlegenheit ergaben sich brisante Szenen vor den Toren. Glück hatte Tigers-Goalie Benjamin Voigt in der 18. Minute, als ein Schuss von Dennis Cardona an den Pfosten prallte. Die schlechte Chancenauswertung auf beiden Seiten sorgte letztlich dafür, dass es beim Spielstand von 0:0 in die erste Pause ging.

Beide Trainer schienen in der Kabine deutliche Worte gefunden zu haben, denn zu Beginn des zweiten Drittels legten beide Mannschaften sehr engagiert und offensiv los. Antti-Jussi Miettinen scheiterte nach nur 35 Sekunden haarscharf an Tigers-Goalie Voigt, bevor Troy Bigam in der 22.Spielminute gegen Carsten Solbach einnetzen konnte. Die Aliens wirkten jedoch keineswegs geschockt und schlugen zurück. Mit einem sensationellen Tor besorgte Peter Staron den Ausgleich für die Aliens. "Das war ein absolutes Geschenk. Wir haben Staron den Treffer ja förmlich aufgelegt", ärgerte sich Tigers-Trainer Stefan Kagerer, dessen Frust sich in dieser Phase des Spiels aber noch steigerte, weil Matthias Vater nur 100 Sekunden später auf 2:1 für die Aliens erhöhte. "Mein Team hat wohl ein Gegentor gebraucht, um ins Spiel zu kommen", schmunzelte Aliens-Coach Udo Schmid nach der Partie. "Dennoch kann ich mit dem Spiel nicht zufrieden sein. Wir haben zu oft nervös und hektisch agiert."

Das letzte Drittel schien zunächst die Vorentscheidung zu bringen. Jay Luknowsky war in der 42.Minute für die Ratinger erfolgreich, bevor Udo Schafranski eine weitere Minute später auf 4:1 nachlegen konnte. "Wenn wir auswärts weiter so spielen, dann holen wir keinen Punkt mehr", ließ Stefan Kargerer nur indirekt durchblicken, wie sehr ihn die Fehler seines Teams ärgerten. Mit einer Auszeit versuchte er Ruhe und Disziplin in sein Team zu bringen - mit Erfolg. Jeweils in Überzahl waren Dominik Hägele und erneut Troy Bigam für die Gäste aus Bayreuth erfolgreich und sorgten so für unerwartete Spannung in den letzten Minuten der Partie. Beim Spielstand von 4:3 aus Sicht der Ice Aliens ergaben sich auf beiden Seiten erstklassige Torchancen, doch beide Goalies standen sicher im Kasten. Erst kurz vor Schluss erzielte Mike McCormick den Big Point für die Aliens und machte damit den 5:3 Sieg perfekt.

Kilian Steinmann neu an der Schillingallee
Rostock Piranhas verpflichten Stürmer-Talent aus Rosenheim

​Der Kader der Rostock Piranhas nimmt weiter Formen an – mit Kilian Steinmann kommt ein junger Angreifer von den Starbulls Rosenheim an die Schillingallee....

Thomas Fischer verlässt die Riverkings
Mika Reuter bleibt beim HC Landsberg

​Mit einer guten Nachricht können die Riverkings aufwarten. Der Topscorer der letzten Saison, Mika Reuter, bleibt auch weiterhin wichtiger Bestandteil des Oberligate...

Defensivverstärkung mit jeder Menge Erfahrung
Neuzugang aus Halle: Michal Schön wechselt zu Icefighters Leipzig

​In den letzten Wochen wurde schon häufiger vermutet, dass er nach Leipzig wechseln könnte. Er ist noch lange nicht bereit, mit dem Eishockey aufzuhören, aber region...

Weitere Testspieltermine festgelegt
Rücktritt vom Rücktritt: Rob Brown schließt sich Blue Devils Weiden an

​Eigentlich hatte der Deutsch-Kanadier Rob Brown nach der Saison 2018/19 seine aktive Eishockey-Karriere aus beruflichen Gründen beendet. Nun kehrt der inzwischen 40...

Kaderplanung abgeschlossen
Lasse Bödefeld spielt weiterhin für die Herforder Ice Dragons

​Der Herforder EV darf weiterhin mit Lasse Bödefeld planen. Der 22-jährige Stürmer verlängert seinen Vertrag und spielt auch in der kommenden Saison für die Ice Drag...

Viertes Jahr am Kobelhang
Samuel Payeur bleibt beim EV Füssen

​Der 23 Jahre alte Samuel Payeur wird auch weiterhin das Trikot des EV Füssen tragen und eine wichtige Rolle im Sturm des Oberligisten einnehmen. ...

Torwart verlängert
Fünfte Saison für Kieren Vogel bei den Herforder Ice Dragons

​Der Weg von Kieren Vogel beim Herforder EV geht weiter. Der 23-jährige Goalie verlängert beim HEV und bleibt somit in Ostwestfalen. ...

Finne kommt von den Hannover Scorpions
Tomi Wilenius wechselt zum Herner EV

​Der Herner EV hat auch die zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 mit einem Finnen besetzt. Tomi Wilenius, im letzten Jahr für den Oberliga-Nord-Meister Han...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!