Akademiker auf dem Boden der Tatsachen

Akademiker auf dem Boden der TatsachenAkademiker auf dem Boden der Tatsachen
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Und dabei sah es nach 20 Minuten noch ganz gut aus. 2:0 führten die Akademiker nach einem Drittel, in dem sie zwar nicht die bessere Mannschaft waren, aber durch Lucien Aicher und Benjamin Hecker (der Treffer wurde übrigens Patrick Czajka gutgeschrieben) einfach besser ihre Chancen genutzt hatten. Sebastian Albrecht, der für Jimmy Hertel in den Kasten gekommen war, und Pech auf Seiten der Jonsdorfer trugen dann auch ihren Teil zu diesem Zwischenstand bei.

Das sollte sich aber schon kurz nach Wiederanpfiff ändern, denn Christian Rösler sorgte bereits nach 51 Sekunden für das 1:2 aus Sicht der Gastgeber. Jonsdorf drückte danach auf den Kasten von Sebastian Albrecht, die Führung hielt jedoch zum Leidwesen der rund 350 Zuschauer. Aber mehrere Strafen beim FASS drehten das Spiel zugunsten der Falken innerhalb von drei Minuten. Erst ermöglichte eine Bankstrafe wegen eines Wechselfehlers den Ausgleich durch Petr Gulda in der 29. Minute, danach wurde Kapitän Lucien Aicher wegen Reklamieren mit einer Disziplinarstrafe belegt, dann folgte das 3:2 durch Mario Hähnel ebenfalls bei Überzahl und unmittelbar nach diesem Tor holte sich auch Christian Gries einen zehnminütigen (Straf-)Boxenstopp ab. Und mit diesem Lauf konnten die Falken nur 30 Sekunden später ihre Führung sogar auf 4:2 erhöhen (32.). Mit der unmittelbar danach von Chris Lee genommenen Auszeit konnte sich die Mannschaft wieder fangen, aber so richtig laufen wollte das Spiel für die Akademiker auch nicht mehr. Die Zweikämpfe gingen zum Großteil verloren, die Laufbereitschaft ließ ebenfalls zu wünschen übrig.

Im letzten Drittel war das Team zwar bemüht, gelingen wollte aber wie im Abschnitt zuvor nicht viel. Und das, was kam, wurde von Dustin Strahlmeier im Tor der Falken weggefangen. Die Tore zum 5 und 6:2 setzten dann diesem verkorksten Sonntagnachmittag nur noch die Krone auf; das 3:6 durch Patrick Czajka ließ die Mienen der Beteiligten und der 10 mitgereisten Fans aus Berlin auch nicht mehr aufhellen. Unzufrieden mit dem Team zeigte sich verständlicherweise Coach Chris Lee nach dem Spiel: „Diese Liga ist kein Selbstläufer.“ Rumid Masche sah auch die Einstellung seiner Spieler: „Wir haben heute nicht gut gespielt. Uns fehlte der Wille zum Sieg. Die unnötigen Strafzeiten taten ihr übrigens.“

Benjamin Hecker ging mit der Niederlage selbstkritisch um: „Das ist hier keine Büchsenliga. Du musst in jedem Spiel alles geben. So ein bisschen Eishockey spielen und die Punkte mitnehmen, das funktioniert nicht.“

Tore: 0:1 (00:44) Aicher (Hecker, Czajka), 0:2 (19:59) Czajka (Aicher, Haase), 1:2 (20:51) Rösler (Mieszkowski, Hähnel), 2:2 (28:22) Hähnel (Gulda, Rösler/5-4), 3:2 (30:41) Mieszkowski (Klante, Kohl/5-4), 4:2 (31:25) Rösler (Hähnel, Gulda), 5:2 (51:04) Mieszkowski (Havlik, Buda), 6:2 (57:37) Kolleck (Klante, Kohls), 6:3 (58:30) Czajka (Schlenker, Haase). Strafen: Jonsdorf 16, Berlin 16 + 10 (Aicher) + 10 (Gries).

Vertrag mit dem Kanadier wird nicht verlängert
Wege von Jeff Job und den Herforder Ice Dragons trennen sich

​Eine Herforder Eishockeylegende geht – nach fünf Jahren trennen sich die Wege des Herforder EV und Chefcoach Jeff Job. Der im Mai auslaufende Vertrag mit dem 57-jäh...

Ein Florian bleibt, ein Florian geht
Florian Simon bleibt beim EV Füssen

​Der EV Füssen kann zwei weitere Personalien vermelden. Routinier Florian Simon hat seinen Vertrag am Kobelhang verlängert und wird in seine achte Spielzeit im schwa...

DEB wertet Play-off-Viertelfinalserie für den Herner EV
Saison für die Hannover Indians ist beendet

​Nach einer Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Hannover für die Hannover Indians muss auch die zweite Begegnung im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord zwi...

4:1 gegen die Selber Wölfe
Starbulls Rosenheim erzwingen Sonntagskrimi um den Finaleinzug

​Die Starbulls Rosenheim haben das vierte Spiel der Play-off-Halbfinalserie der Oberliga Süd gegen die Selber Wölfe am Freitagabend im ROFA-Stadion mit 4:1 gewonnen,...

Tilburg Trappers machen es nach Pausenrückstand überdeutlich
Ausschließlich Heimsiege zum Viertelfinal-Auftakt in der Oberliga Nord

​Die jeweils ersten Spiele der Best-of-Three-Serien im Play-off-Viertelfinale der Oberliga Nord brachten ausschließlich Heimsiege. Einschließlich des 5:0-Siegs des H...

Erste Kontingentstelle besetzt
Robin Soudek verlängert seinen Vertrag beim SC Riessersee

​Nach Verteidiger Simon Mayr, der bereits ein gültiges Arbeitspapier für die kommende Saison besitzt, hat nun auch Robin Soudek seinen Vertrag beim SC Riessersee ver...

Vertrag verlängert
Jonas Franz stürmt weiter für die Passau Black Hawks

​Die Passau Black Hawks haben den Vertrag mit Stürmer Jonas Franz um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 24-Jährige soll mit seiner hohen Geschwindigkeit und mit ...

Positiver Corona-Fall im Schnelltest
Play-off-Spiel der Hannover Indians fällt aus – 5:0-Wertung für Herne

​Schlechte Nachrichten für die Hannover Indians – und für den Ablauf der Play-offs in der Oberliga Nord. Das für den heutigen Freitag geplante erste Play-off-Spiel d...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Hannover Indians Indians
0 : 5
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Dienstag 13.04.2021
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Icefighters Leipzig Leipzig
Herner EV Herne
- : -
Hannover Indians Indians
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt

Oberliga Süd Playoffs

Sonntag 11.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Starbulls Rosenheim Rosenheim