Akademiker auch im zweiten Test siegreich

FASS BerlinFASS Berlin
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander Grunwald stand bei den Akademikern zwischen den Pfosten und machte seine Sache mehr als ordentlich. Bei dem einzigen Treffer, den er an diesem Abend kassiert hat, war er machtlos. Und beim Penaltyschießen ließ er keinen Treffer zu.

Die Gastgeber begannen engagiert und drückten FASS in den ersten 90 Sekunden ins eigene Drittel, aber die Antwort kam schon kurz darauf. Den ersten Konter schloss Roman Veber mit einem Schuss an die Latte ab. Alois Öttl machte es dann in der dritten Minute ähnlich, nur er traf den Pfosten. So entwickelte sich eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten, die dann in der 16. Spielminute ihren ersten Höhepunkt hatte. Christian Gries startete im Mitteldrittel durch, passte überlegt zum mitgelaufenen Roman Veber und der verwandelte direkt zum 0:1.

Im zweiten Drittel startete FASS besser und hatte in der 24. Minute einen weiteren Vorteil, da Erik Pipp eine zweiminütige Auszeit nehmen musste. Aber durch einen krassen Fehler im eigenen Drittel war dieser Vorteil dahin. Einen Fehlpass nahm Alois Öttl dankend an und vor allen Dingen direkt ab; der Schuss schlug hinter dem chancenlosen Alexander Grunwald ein (25.).

Der letzte Spielabschnitt war ein ständiges Hin und Her, beide Mannschaften hatten ihre hochkarätigen Möglichkeiten, die beste wohl Jan Schmidt in der 57. Minute. Von Jan-Hendrik Seelisch glänzend in Szene gesetzt, war die Braunlager Verteidigung ausgespielt und er lief alleine auf Mario D’Antuono zu. Aber der Keeper blieb Sieger. Im Schusswettbewerb verwandelte Thomas Supis den ersten Penalty für FASS und es sollte der einzige bleiben.

Nun geht der Blick nach Adendorf, wo am nächsten Wochenende die nächsten beide Spiele anstehen. Zuerst wird am Freitag in Adendorf gespielt, Beginn ist dort um 20 Uhr. Das Rückspiel folgt am kommenden Sonntag, Spielbeginn im Erika-Hess-Eisstadion ist um 14 Uhr.

Tore: 0:1 (15:55) Veber (Leers, Haase), 1:1 (24:38) Öttl (4-5), 1:2 (65:00) Supis (entscheidender Penalty). Strafen: Braunlage 6, Berlin 8 + 10 (Roubicek).


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...

Vizemeister haben vor Topkulissen keine echte Chance
Beide Oberliga-Meister stehen vor dem Finaleinzug

​Sie haben es versucht. Das kann man den beiden Vizemeistern der Oberliga, den Heilbronner Falken im Süden und Tilburg Trappers im Norden, nicht absprechen. Aber bei...

Acht Spieler und der Trainer gehen
Abgangswelle bei den Hannover Indians

​Nach dem Saisonende im Viertelfinale der deutschen Oberliga-Play-Offs gaben die Hannover Indians bekannt, dass acht Spieler sowie Trainer Todd Warriner den norddeut...