AEC startet mit Sieg in die Relegation

AEC startet mit Sieg in die RelegationAEC startet mit Sieg in die Relegation
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit diesem Erfolg über Wedemark konnte sich der AEC für die bittere 4:8-Klatsche in Wedemark revanchieren, welche Adendorf wohl den Einzug in die Endrunde der besten zwei Teams gekostet hatte. Adendorf spielte von Anfang an druckvoll auf das Tor von Marc Schüttelkopf, der mit tollen Paraden sein Team vor einer höheren Niederlage bewahrt hatte.

Mit den ersten drei Punkten im Gepäck geht es für die Heidschnucken schon am Sonntag weiter. Um 19 Uhr gastiert der AEC dann am Hannoveraner Pferdeturm um auch gegen die Mannschaft um Top- Scorer Matt Cook, den Hannover Braves, Punkte einzufahren. In Hannover gilt es eine negative Bilanz aufzubessern. Während das Heimspiel in der Hauptrunde gewonnen wurde, setzte es in Hannover zwei Niederlagen. Wie auch schon am Freitagabend gegen Wedemark muss Adendorf in dieser Partie auf Benjamin Garbe (erkrankt), Anthony Eshun (verhindert), Michael Kratz (verhindert), Tim Exner (verletzt) und auf Marc Meinhardt (Saisonende nach Verletzung) verzichten. Für die restlichen tapferen Heidschnucken bedeutet dieser kleine Kader am Sonntag mit nur 12 Feldspieler jedenfalls eine menge Eiszeit am Pferdeturm.

Tore: 1:0 Czernohous (Szygula), 1:1 Marek (Pfennings, Kammeyer), 2:1 Böttger (Schneider, M. Hofmann), 3:1 Krambeer (Szygula, Richardt), 4:1 Czernohous, 5:1 Buckup (Szygula, Czernohous), 5:2 Berblinger (Harnesk, Pflüger), 5:3 Pflüger (Schmunk, Harnesk). Strafen: Adendorf 14 + 10 (Schneider), Wedemark 14 + 10 (Griffin). Zuschauer: 351.