6:1-Sieg über den EHC Dortmund

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch im zweiten Ruhrpott-Derby dieser Saison behielt der Herner EV die Oberhand. Die Gastgeber besiegten den EHC Dortmund mit 6:1 bleiben bei einem Vorsprung von zwölf Punkten souveräner Tabellenführer der Oberliga. Der neue HEV-Coach Jamie McDonald feierte somit einen Einstand nach Maß. Bei den Gästen machte sich das Fehlen der drei Kontingentspieler bemerkbar. Ohne die drei Nordamerikaner waren die Elche im Abschluss zu schwach und die Herner hatten zu keiner Zeit Sorge, dass das Spiel verloren gehen könnte.

Durch eine frühe Überzahlsituation kamen die Gäste gut ins Spiel und erspielten sich erste Torchancen, allerdings sprang dabei nichts zählbares heraus. Der HEV machte es besser und ging in der achten Minute während einer Überzahlsituation in Führung. Petr Mares hatte im Nachschuss getroffen. Keine drei Minuten später erhöhte Jan Niklas Pietsch mit einem schönen Schuss von der blauen Linie auf 2:0. Für den Krefelder Förderlizenz-Spieler war es der erste Saisontreffer. Trotz zwei weiterer Überzahlsituationen gelang es den Elchen nicht HEV-Torhüter Björn Linda zu überwinden. Daher ging es mit einer 2:0-Führung der Herner in die erste Pause.

Es waren genau drei Minuten im zweiten Drittel gespielt als Elche-Kapitän Stephan Kreuzmann auf 1:2 verkürzte. Endlich hatte das Dortmunder Powerplay zugeschlagen. In der 28. Minute stellte HEV-Verteidiger Michael Hengen den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Der Deutsch-Kanadier hatte in Überzahl getroffen. In der Folgezeit verwaltete der Herner EV das Spiel, allerdings machte man sich das Leben durch Strafzeiten unnötig schwer. Es sollte den Dortmundern aber nicht gelingen auf 3:2 zu verkürzen. Entweder gingen die Elche-Stürmer zu fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um oder scheiterten am gut haltenden Björn Linda.

Nachdem die Gastgeber zu Beginn des letzten Drittels eine weitere Unterzahlsituationen überstanden hatten, erhöhte der Tabellenführer noch mal das Tempo. Innerhalb von 18 Sekunden trafen zunächst Jan Taube in der 46. Minute zum 4:1 und noch in der selben Minute Rory Rawlyk zum 5:1. Von diesem Doppelschlag sollten sich die Gäste nicht mehr erholen. Zwar hielten die Elche weiter gut dagegen, aber das Spiel war entschieden. Den Schlusspunkt setzte Darren Doherty, der einen sehenswerten Konter in der 59. Minute nach perfektem Zuspiel von Petr Mares zum 6:1 vollendete. HEV-Coach Jamie McDonald, der in seinem ersten Spiel von Sportdirektor Shannon McNevan unterstützt wurde, zeigte sich nach dem Spiel zufrieden. „Es steckt sehr viel Talent in der Mannschaft. Heute haben die Spieler ihr Potential abgerufen und einen verdienten Sieg errungen“, so der Kanadier.

Das Heimspiel gegen Bad Nauheim, das ursprünglich am kommenden Freitag hätte stattfinden sollen, ist auf den 23. Dezember verlegt worden. Somit sind die Herner am Freitag spielfrei und reisen am Sonntag nach Bad Tölz.

Tore: 1:0 (7:38) Mares (Doherty, Puhakka/5-4), 2:0 (10:04) Pietsch (McNeil, Fischbuch), 2:1 (23:00) Kreuzmann (Stähle, Hördler/5-4), 3:1 (27:31) Hengen (McNeil, Burym/5-4), 4:1 (45:01) Taube (Mares, Keussen), 5:1 (45:19) Rawlyk (Ziolkowski, Taube), 6:1 (58:56) Doherty (Mares,

Schadewaldt). Strafen: Herne 20, Dortmund 10. Zuschauer: 1252.

Sturmtalent aus Deggendorf verstärkt den REC
Daniel Schröpfer wechselt zu den Rostock Piranhas

​Mit Daniel Schröpfer wechselt ein spannendes Nachwuchstalent aus der Oberliga Süd in den hohen Norden. Der 21-Jährige absolvierte trotz seines jungen Alters bereits...

Victor Östling kommt aus Hamburg
Icefighters Leipzig besetzten dritten Kontingentstelle

​Das Team der EXA Icefighters Leipzig ist komplett. Die dritte Kontingentstelle wird mit Victor Östling besetzt....

Planungen abgeschlossen
Arturs Sevcenko besetzt dritte Kontingentstelle der Lindau Islanders

​Das letzte Puzzlestück im Kader der EV Lindau Islanders ist eingefügt. Stürmer Arturs Sevcenko besetzt die dritte Kontingentstelle neben Martin Mairitsch und Vertei...

Alligators besetzen dritte Kontingentstelle
Klavs Planics wechselt zu den Höchstadt Alligators

​Nach Eetu-Ville Arkiomaa dürfen die Höchstadt Alligators wieder einen Neuzugang in ihren Reihen begrüßen: Mit Klavs Planics erhält das Team erneut Verstärkung im St...

Früherer Starspieler und Ex-Coach kehrt zurück
Greg Thomson wird Nachwuchskoordinator beim EC Hannover

​Der EC Hannover Indians e.V. bastelt weiter an der Zukunft des Stammvereins. Den Verantwortlichen des ECH e.V. ist es gelungen, mit Greg Thomson eine Pferdeturm-Leg...

Auftakt am 22. September
Oberliga Nord beginnt mit Westderby

​Endlich wieder Eishockey. Für den Fan, der im Augenblick bei tropischen Temperaturen brav vor sich hin schwitzt, ein Lichtblick. Nachdem in den letzten drei Monaten...

Anthony Hermer gehört zum Team
Junges Talent komplettiert die Blue Devils Weiden

​Anthony Hermer (17) steht auch in der anstehenden Saison 2022/2023 im Oberliga-Kader der Blue Devils Weiden. ...

Verteidiger verpflichtet
Passau Black Hawks verstärken sich mit Samuel Mantsch

​Die Passau Black Hawks haben Verteidiger Samuel Mantsch verpflichtet. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Oberliga Süd Hauptrunde