5:4-Sieg in Spiel drei

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 2 Minuten

In einem sehr guten Play-off-Spiel setzte sich der Herner EV mit 5:4 gegen den EHC Klostersee durch. Damit führen die Herner in der Best-of-Seven-Serie mit 3:0. Im Gegensatz zum Freitagsspiel zeigten die Gäste sich von ihrer besten Seite. Mit Mut und Leidenschaft stemmten sie sich gegen die Niederlage. Am Ende zwar erfolglos, aber die gezeigte Leistung sollte Hoffnung für Spiel vier geben, das am Dienstag in Grafing stattfindet.

Beide Mannschaften begannen sehr defensiv und lauerten auf Fehler des Gegners. Für das erste Highlight sorgten die Herner. Shawn McNeil bediente in der vierten Spielminute Dennis Fischbuch, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und Klostersees Torhüter Patrick Ashton keine Chance ließ. Der Führungstreffer gab Sicherheit und brachte die Gäste in Zugzwang. Zwei Überzahlsituationen ließen die Grafinger trotz guter Möglichkeiten ungenutzt. HEV-Torhüter Björn Linda war noch nicht zu überwinden.

Das Mitteldrittel spiegelte das erste wieder. Nach wie vor agierten beide Teams eher defensiv und sehr diszipliniert. Das einzige Tor in diesem Spielabschnitt gelang allerdings den Gästen. In der 25. Minute brachten die Herner den Puck nicht aus dem eigenen Drittel. Grafings Verteidiger Darren McMillan entwischte seinem Gegenspieler und nutzte ein perfektes Zuspiel von Valentin Scharpf zum Ausgleich. Wie ausgeglichen die Partie in den ersten vierzig Minuten verlief, bestätigte auch das Schussverhältnis von 29:28.

Im Schlussdrittel lieferten sich beide Teams einen tollen Kampf. Zur Freude der Zuschauer, aber zum Leitwesen der Torhüter, wurde das Spiel nun deutlich offensiver. Mit einem Doppelschlag in der 44. und in der 46. Minute brachte der Spieler des Abends, Shawn McNeil, den HEV mit 3:1 in Führung. Zunächst schloss er einen Gegenangriff lehrbuchmäßig ab und danach verwertete er ein perfektes Zuspiel von Tom Fiedler. Die Gäste ließen nicht locker und hielten dagegen. In der 52. Minute gelang Bernd Rische der verdiente Anschlusstreffer. Nun ging es Schlag auf Schlag. Herne antwortete keine zwei Minuten später. Joel Keussen überwand Grafings Torhüter Patrick Ashton in der 54. Minute zum 4:2. Weitere zwei Minuten später schloss Keussen einen Alleingang eiskalt zum 5:2 ab. Wer nun dachte, dass das Spiel entschieden war, hatte seine Rechnung ohne Klostersees Top-Scorer Jared Mudryk gemacht. Der quirlige Kanadier verkürzte in der 59. Minute mit einem Handgelenkschuss aus acht Metern auf 5:3. Die Gäste ersetzten ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler und kamen durch Mudryk 21 Sekunden vor dem Ende noch zum vierten Treffer. Wie in den beiden ersten Spielen, sollte Klostersee auch heute das letzte Wort haben. Der Ausgleich sollte jedoch nicht mehr gelingen. „Wir haben heute ein sehr gutes Play-off-Spiel gesehen. Die Mannschaft hat einfach und intelligent gespielt. Nicht nur aufgrund seiner beiden Tore wurde Shawn McNeil mit einer überragenden Leistung zum Matchwinner“, so Shannon McNevan nach dem Spiel.

Um den Einzug ins Halbfinale perfekt zu machen, fehlt den Hernern noch ein Sieg. Ob dies am Dienstag in Grafing gelingen sollte, ist jedoch mehr als fraglich. Die Verletztenliste der Herner wird immer größer. Nicht einsatzfähig sind im Moment ohnehin Mark Kosick, Darren Doherty, Mika Puhakka und Paul Flache. Zu Beginn des Mitteldrittels war das Spiel für Rory Rawlyk mit Verdacht auf Muskelfaserriss beendet. Sollte die Diagnose bestätigt werden, könnte die Saison für den Publikumsliebling beendet sein. Außerdem bissen Michael Hengen, Christopher Schadewaldt und Dennis Fischbuch am Wochenende auf die Zähne und spielten trotz Verletzungen.

Tore: 1:0 (3:32) Fischbuch (McNeil, Fiedler), 1:1 (24:12) McMillan (Scharpf, Cox), 2:1 (43:37) McNeil (Burym, Keussen), 3:1 (45:09) McNeil (Fiedler, Fischbuch), 3:2 (51:49) Rische (Wälde, Bernegger), 4:2 (53:36) Keussen (Taube, Fischbuch), 5:2 (55:50) Keussen (McNeil, Fischbuch), 5:3 (58:40) Mudryk (Cox, McMillan), 5:4 (59:39) Mudryk (Acker, Wälde/6-5). Strafen: Herne 8, Klostersee 6. Zuschauer: 1261.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Goalie kommt auch Höchstadt
Justin Spiewok wechselt nach Bayreuth

​Der Oberligist Onesto Tigers Bayreuth verstärkt sich mit Torhüter Justin Spiewok....

Zweite U24-Stelle
Kevin Handschuh verlängert bei den Starbulls Rosenheim

​Mit Kevin Handschuh halten die Starbulls Rosenheim einen jungen Stürmer mit viel Entwicklungspotential in Rosenheim. ...

25-jähriger Verteidiger verlänger um ein Jahr
Fabio Frick bleib weiter bei den Moskitos Essen

Der offensivstarke Verteidiger Fabio Frick hat bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen seinen Vertrag verlängert. ...

Bereits von 2017 bis 2019 im Kader
Leon Fern kehrt zu den Moskitos Essen zurück

Die ESC Wohnbau Moskitos Essen haben Verteidiger Leon Fern unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt von den Saale Bulls Halle. ...

Michael Schaaf nächster Neuzugang der Ice Dragons
Verteidiger wechselt aus Hamm nach Herford

​Der Herforder EV gibt den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt. Mit Michael Schaaf wechselt ein Defensivmann vom Westfalenkonkurrenten Hammer Eisbären...

21-jähriger Stürmer war einer der wenigen Lichtblicke
Herforder Ice Dragons binden Philip Woltmann

Der Herforder EV kann mit dem jungen Stürmer Philip Woltmann eine weitere wichtige Personalie für die kommenden Saison im Kader halten....

Vergangene Saison erstmals im Seniorenbereich
Alexander Dell wechselt nach Bietigheim

Die Bietigheim Steelers haben den 20-jährigen Stürmer Alexander Dell von Ligakonkurrent Heilbronner Falken verpflichtet. ...

Jan Hammerbauer neu im Team
Bayreuths erster Neuzugang kommt aus Passau

​Mit Jan Hammerbauer verpflichten die Onesto Tigers Bayreuth einen Angreifer, der das Eishockeyspielen in Tschechien erlernt hat....