4:9-Niederlage in Füssen - Spieldauer für Ryan Hare

"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz"Rote Teufel" warten noch auf die Lizenz
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nichts zu holen gab es für die Roten Teufel Bad Nauheim am zweiten Weihnachtsfeiertag bei der 4:9 (1:2, 2:4, 1:3)-Niederlage beim EV Füssen.

Es war das erwartet schwere Spiel, auch wenn die Hessen durch Neuzugang Heiko Vogler in der dritten Minute mit 1:0 in Front gehen konnten. Nur 90 Sekunden später glich Füssens Kanadier Doug Orr auf 1:1 aus, noch vor der ersten Pause ließ Vaitl das 2:1 für die Gastgeber folgen. Hoffnung keimte bei den mitgereisten Fans noch einmal auf, als Jan Barta kurz nach Wiederbeginn den 2:2-Ausgleich markieren konnte. Die Freude währte aber nicht allzu lange, denn drei Treffer in Folge sorgten für eine 5:2-Führung der Allgäuer. Dies sollte auch bereits die Vorentscheidung bedeuten, denn Füssen dominierte das Geschehen und ließ den Gegner kaum einmal zur Entfaltung kommen. Dem Anschlusstreffer durch Gare ließ Bezshchasny prompt die Antwort mit dem 6:3 folgen, was sich im letzten Abschnitt auch aufgrund einer Spieldauerstrafe gegen Bad Nauheims Ryan Hare fortsetzte. Der Kanadier traf seinen Gegenspieler unabsichtlich nach einem hohen Stock mit Verletzungsfolge in der 43. Minute und kassierte dafür diese große Strafe, was Friedl und Maaßen mit dem 8:3 für die Gastgeber nutzten. Der vierte Nauheimer Treffer durch Breiter war da letztendlich nur noch eine Schönheitskorrektur. Der Schlusspunkt blieb den Hausherren durch den besten Mann auf dem Eis, Doug Orr, vorbehalten.

Auch wenn Punkte nicht unbedingt in diesem Spiel einkalkuliert waren, so schmerzt vor allem die Höhe der Niederlage, denn man war nicht unbedingt fünf Treffer schlechter. Bei den Gastgebern passte an diesem Abend aber einfach alles, so dass ein solches Resultat zustande kam. Für die Kurstädter heißt es nun, am Sonntag beim Gastspiel in Herne die Ärmel hochzukrempeln und nach nun vier Niederlagen in Folge wieder Punkte einzufahren. Ob ihnen dies gelingt, wird man wieder beim Live-Fanradio der Radiofreakz mitverfolgen können.

Tore: 0:1 (2:11) Vogler (Baldys, Schwab), 1:1 (3:43) Orr (Burgess, Maaßen), 2:1 (18:27) Vaitl (Naumann, Bezshchasny), 2:2 (23:44) Barta (Hare, Lavallee), 3:2 (25:43) Richter (Maaßen, Friedl), 4:2 (28:40) Wagner (Burgess, Krötz), 5:2 (31:51) Orr (Maaßen, Burgess), 5:3 (32:18) Gare (Eade, Baldys/5-4), 6:3 (33:12) Bezshchasny (Bindl, Prantl), 7:3 (44:07) Friedl (Völk, Bindl/5-4), 8:3 (45:37) Maaßen (Burgess, Völk/5-4), 8:4 (52:37) Breiter (Franz, Baldys), 9:4 (55:31) Orr (Helmbrecht). Strafen: Füssen 10, Bad Nauheim 14 + 5 + Spieldauer (Hare). Zuschauer: 1291.

Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben
Zwei Vertragsverlängerungen und vier Abgänge bei HC Landsberg Riverkings

​Mit Christopher Mitchell und Mark Krammer bleiben auch in der kommenden Saison zwei talentierte Stürmer dem Kader der HC Landsberg Riverkings erhalten. ...

Scorpions und Crocodiles müssen am Dienstag nachsitzen
Herner EV steht als erster Nord-Finalteilnehmer fest

​Auch wenn die Play-offs der Oberliga Nord eingedampft sind, sie sind wirklich spannend. Wer hätte gedacht, dass der Herner EV im Halbfinale den Nordtitelverteidiger...

4:2-Sieg gegen die Eisbären Regensburg
Selber Wölfe gewinnen auch das zweite Süd-Finalspiel

​Im zweiten Spiel der Finalserie der Oberliga Süd gegen die Eisbären Regensburg holten sich die Selber Wölfe in der heimischen Netzsch-Arena den zweiten Sieg. Die Ha...

Stürmer bleibt ein weiteres Jahr am Bodensee
Damian Schneider verlängert beim EV Lindau

​Nach Torwart David Heckenberger und Verteidiger Patrick Raaf-Effertz hat nun auch ein Stürmer seinen Vertrag bei den EV Lindau Islanders verlängert. Damian Schneide...

Wölfe holen wichtigen Sieg in der Donau-Arena
Eisbären Regensburg verlieren im Penaltyschießen gegen Selb

​Im ersten Spiel des Play-off-Finals der Oberliga Süd bekamen es die Regensburger Eisbären mit den Selber Wölfen zu tun. Am Ende behielten die Gäste mit 3:2 nach Pen...

Hannover Scorpions mussten in die Overtime
Herner EV erwischt Tilburg Trappers auf falschem Fuß

​Das war schon heftig für die beiden Favoriten. Die Hannover Scorpions benötigten zum Auftakt des Play-off-Halbfinals der Oberliga Nord die Verlängerung, um die Croc...

Stürmer verlängert seinen Vertrag
Nick Endress bleibt zwei weitere Jahre beim SC Riesseree

​Der SC Riessersee und Stürmer Nick Endress haben sich auf eine Vertragsverlängerung einigen können. Nach seiner Rückkehr aus der Bayernliga zu seinem Heimatclub kam...

Der Topscorer bleibt
Edgars Homjakovs bleibt bei den Blue Devils Weiden

​Die zweite Kontingentstelle der Blue Devils Weiden neben Tomáš Rubeš ist vergeben. Der letztjährige mannschaftsinterne Topscorer Edgars Homjakovs hat seinen Vertrag...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Oberliga Nord Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg

Oberliga Süd Playoffs

Dienstag 20.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
Freitag 23.04.2021
Selber Wölfe Selb
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Sonntag 25.04.2021
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb