4:6-Niederlage in Halle

Schon wieder zweistellig verlorenSchon wieder zweistellig verloren
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine 4:6 (1:3, 2:1, 1:2)-Niederlage kassierte der Deggendorfer SC in der Oberliga beim ESC Halle 04. Nach einer umstrittenen Strafzeit gegen Fire ging Halle in Führung (5.). Aber Deggendorf konnte keine zwei Minuten später durch Anthony Pallotta ausgleichen. Der nächste Aufreger kam dann in der zwölften Minute, als den Saale Bulls ein Penalty zugesprochen wurde, den Kasperczyk zum 2:1 verwandelte. Noch vor der ersten Pause erhöhte Halle auf 3:1.

Fire kämpfte sich aber im zweiten Drittel ran. Durch zwei Tore in Überzahl in der 27. Minute durch Anthony Pallotta und in der 28. Minute durch Mike Sullivan glich man aus. Aber in der 32. Minute wurden den Gastgebern wieder ein Penalty zugesprochen, der das 4:3 für die Saale Bulls bedeutete. Im letzten Drittel glich Deggendorf Fire durch John Sicinski nochmal aus, aber in der 50. Minute fiel das 5:4 für Halle und in der 55. Minute die Entscheidung durch das Tor zum 6:4 für die Saale Bulls.

Am Freitag, 20:15 Uhr, geht es zu Hause gegen den TEV Miesbach weiter. Am Sonntag, 17:30 Uhr, geht es zum Herner EV.

Tore: 1:0 (4:55) Gross (Rusch, Hähnlein/5-4), 1:1 (6:39) Pallotta (Sicinski), 2:1 (11:48) Kasperczyk (Penalty), 3:1 (14:52) Thiede (Kujala, Kasperczyk), 3:2 (26:24) Pallotta (Sicinski, White/5-4), 3:3 (28:00) Sullivan (White, Sicinski/5-4), 4:3 (31:47) Kasperczyk (Penalty), 4:4 (45:55) Sicinski (Pallotta, White), 5:4 (49:19) Moallim (Kuhlee, Schmitz), 6:4 (54:07) Kujala (Thiede, Schmitz). Strafen: Halle 10, Deggendorf 4. Zuschauer: 280.