4:1-Sieg über Tölzer Löwen

3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim3:0-Erfolg gegen die Starbulls Rosenheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gestern Abend setzte sich der Herner EV in der Oberliga gegen den EC Bad Tölz souverän mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) durch. Dabei wurden die Ausfälle von Mark Kosick, Shawn McNeil und Tom Fiedler gut kompensiert. Ab Mitte des zweiten Drittels schied auch Michael Hengen aus, der in Bad Nauheim aber wieder einsatzbereit sein sollte. Die Gäste reisten aufgrund verletzungsbedingter Ausfälle mit nur sechs gelernten Stürmern, aber acht Verteidigern an – drei davon durften sich in der Offensive versuchen. „Insgesamt konnten wir unsere Ausfälle besser kompensieren als dies den Gästen gelang,“ so HEV-Coach Jamie McDonald nach dem Spiel.

Der erste Tölzer Angriff wurde mit einem Schuss an den Außenpfosten abgeschlossen, allerdings ging der HEV durch Darren Doherty im direkten Gegenzug nach nur 37 Sekunden mit 1:0 in Führung. Der frühe Treffer gab Sicherheit und die Herner kontrollierten Puck und Gegner. Es dauerte dennoch bis zur 16. Minute, ehe Rory Rawlyk während einer Überzahlsituation die HEV-Fans ein weiteres Mal jubeln ließ. Thomas Schenkel hatte seinen Mannschaftskameraden perfekt angespielt und dieser ließ dem Torhüter keine Chance.

Im zweiten Drittel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Herner ihre Führung zwar verwalteten, aber mit unnötigen Fehlpässen die Gäste immer wieder zu gefährlichen Kontern einluden. HEV-Goalie Marc Dillmann war im Mitteldrittel allerdings nicht zu überwinden. In der 38. Minute traf Mika Puhakka im Nachschuss zum beruhigenden 3:0. Petr Mares hatte den Angriff zuvor mit einem schönen Pass auf Darren Doherty eingeleitet.

Im Schlussdrittel hatte der HEV die jungen Tölzer wieder gut unter Kontrolle und erhöhte nochmal das Tempo. Folge waren Regelwidrigkeiten der Gäste und ein weiteres Überzahltor. Christopher Schadewaldt traf nach Vorarbeit von Dennis Fischbuch und Toni Bader in der 45. Minute zum 4:0. Die Tölzer waren an diesem Abend zu harmlos, kamen aber in der 60. Minute durch Michael Pfaff noch zum Ehrentreffer. Da Peiting zuhause gegen Landsberg mit 4:5 unterlag, beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten nun wieder neuen Punkte.

Am Sonntag reist der Herner EV nach Bad Nauheim. Die Roten Teufel gewannen ihre letzten fünf Spiele und sind mittlerweile auf den fünften Tabellenplatz vorgerückt.

Tore: 1:0 (0:37) Doherty (Mares, Bader), 2:0 (16:01) Rawlyk (Schenkel, Burym/5-4), 3:0 (37:18) Puhakka (Doherty, Mares), 4:0 (44:45) Schadewaldt (Fischbuch, Bader/5-4), 4-1 (59:14) Pfaff (Sedlmayr, Eastman/5-4). Strafen: Herne 6, Bad Tölz 12. Zuschauer: 531.

Crocodiles Hamburg gewinnen zweistellig
Drei Favoritensiege in der Oberliga Nord

​Das war eine eindeutige Sache für die Heimteams. Alle drei Nachholspiele in der Oberliga Nord gingen an die favorisierten Gastgeber. Allerdings muss man den Gegnern...

Sven Curmann übernimmt die Riverkings
HC Landsberg und Fabio Carciola gehen getrennte Wege

​Die HC Landsberg Riverkings und Trainer Fabio Carciola gehen in Zukunft getrennte Wege. Nach einer intensiven Analyse haben sich die sportlich Verantwortlichen der ...

Saale Bulls Halle und Hannover Scorpions rutschen aus
Tilburg Trappers sind der Gewinner des Spieltags

​Wer hätte wohl darauf gewettet, dass die Saale Bulls Halle und die Hannover Scorpions verlieren und der Sieg der Tilburg Trappers in Hamm praktisch sechs Punkte wer...

Starke Schlussphase sichert 5:2-Erfolg
Eisbären Regensburg haben Mühe gegen Landsberg

​Im Vergleich zum 8:0-Erfolg am vergangenen Freitag beim HC Landsberg taten sich die Eisbären Regensburg vor heimischer Kulisse gegen selbigen Gegner deutlich schwer...

Nächste Verlängerung
Yannic Bauer bleibt dem Deggendorfer SC erhalten

​Der Deggendorfer SC treibt die Planungen für die kommende Spielzeit weiter voran und kann mit Stürmer Yannic Bauer die nächste Vertragsverlängerung vermelden. ...

Enges Spiel
Memminger Indians gewinnen gegen Höchstadt

​Im der vorgezogenen Heimpartie gegen den Höchstadter EC haben die Indians den nächsten Sieg eingefahren. Die Memminger setzten sich nach hartem Kampf mit 3:1 (1:0, ...

Spitzenteams gewinnen ihre Spiele
Hammer Eisbären ziehen Herne den Stecker

​Das war schon eine Überraschung. Die Hammer Eisbären bewiesen unglaubliche Moral und holten in der Oberliga Nord völlig verdient zwei Punkte beim Herner EV. ...

Der nächste vielversprechende Verteidiger
Leon Zitzer verlängert beim Deggendorfer SC

​Mit Leon Zitzer kann der Deggendorfer SC die Verlängerung eines weiteren, vielversprechenden Abwehrspielers bekannt geben. ...

Oberliga Nord Hauptrunde

Dienstag 18.01.2022
Herner EV Herne
5 : 3
EG Diez-Limburg Limburg
Icefighters Leipzig Leipzig
4 : 2
Hammer Eisbären Hamm
Crocodiles Hamburg Hamburg
10 : 2
Krefelder EV Krefeld
Freitag 21.01.2022
Black Dragons Erfurt Erfurt
- : -
ESC Moskitos Essen Essen
Hannover Scorpions Scorpions
- : -
Hammer Eisbären Hamm
Herner EV Herne
- : -
Tilburg Trappers Trappers
Saale Bulls Halle Halle
- : -
Crocodiles Hamburg Hamburg
Rostock Piranhas Rostock
- : -
Hannover Indians Indians
Herforder EV Herford
- : -
EG Diez-Limburg Limburg
Sonntag 23.01.2022
Tilburg Trappers Trappers
- : -
Hannover Scorpions Scorpions
Crocodiles Hamburg Hamburg
- : -
Herner EV Herne
Icefighters Leipzig Leipzig
- : -
Rostock Piranhas Rostock
Hammer Eisbären Hamm
- : -
Black Dragons Erfurt Erfurt
ESC Moskitos Essen Essen
- : -
Krefelder EV Krefeld
EG Diez-Limburg Limburg
- : -
Saale Bulls Halle Halle
Hannover Indians Indians
- : -
Herforder EV Herford