4:1 - EHC Freiburg überzeugt gegen den SC Riessersee

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem überzeugenden Auftritt gegen den Tabellenführer aus

Garmisch-Patenkirchen konnte der EHC Freiburg seinen Playoffplatz festigen. Von

Beginn an waren die Gastgeber konzentriert und sehr engagiert und die  Führung

durch Samendinger nach schöner Vorarbeit von Mares und Danner folgerichtig.

 

Im zweiten Drittel erhöhte wiederum Samendinger auf Vorlage von Mares auf

2:0. Mit einem Sololauf verkürzte SCR Toptorjäger Galbraith auf  2:1, aber die

Wölfe waren weiter spielbestimmend und so waren das 3:1 durch Mares und das 4:1

den Förderlizenzspieler Simon Danner hoch verdient. Das Freiburger Eigengewächs

Danner hätte noch per Penalty auf 5:1 erhöhen können, doch der 20-jährige

scheiterte an dem starken SCR-Torhüter McArthur.

Im letzten Drittel

dominierten die Wölfe weiterhin das Spiel, konnten aber die zahlreichen großen

Chancen nicht verwerten. Robert Paule handelte sich noch nach einem rüden

Grosscheck eine Spieldauerdisziplinarstrafe ein und muss deshalb am Sonntag

zwangsweise pausieren. Freiburg war an diesem Abend die wachere und

überzeugendere Mannschaft. Es war wohl eines der besten Spiele das die Wölfe in

dieser Saison ablieferten.(dim)


EHC Freiburg - SC Riessersee 4:1 (1:0, 3:1, 0:0)
Tore:
1:0 (04:08)

Samendinger (Mares, Danner)
2:0 (20:54) Samendinger (Mares, Danner)
2:1

(25:30) Galbraith (Frank)
3:1 (29:17) Mares (Danner, Samendinger)
4:1

(30:30) Danner (Samendinger, Mares, 5/3)

 

Strafen: Freiburg 17 plus Spieldauerdisziplinar Paule - Riessersee 20 plus

Disziplinar Frank u. Kink
Schiedsrichter: Huber
Zuschauer: 1000


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
3:2 in regulärer Spielzeit
Blue Devils Weiden siegen beim Nordmeister

​War dies bereits die Vorentscheidung? Südmeister Blue Devils Weiden nahm die hohe Hürde in Mellendorf und gewann beim amtierenden Nord-Champion Hannover Scorpions m...

3:1 gegen die Hannover Scorpions
Blue Devils Weiden starten Oberliga-Finalserie mit Sieg

​Eines muss man vorwegnehmen: Es ist schade, dass nur eines dieser beiden Oberliga-Topteams in die DEL2 aufsteigt. Beide zeigten ein Spiel auf zweitklassigem Niveau,...

Louis Eisenhut wechselt von Deggendorf zum ECDC
Neue Nummer eins in Memmingen: Bastian Flott-Kucis kommt aus Essen

​Nach den Abgängen von Marco Eisenhut und Leon Meder können die Indianer nun ihre Neuzugänge im Indianer-Tor vorstellen. Mit Bastian Flott-Kucis haben die Memminger ...

Import-Trio komplett
Antonin Dusek verlängert Vertrag beim Deggendorfer SC

​Der Deggendorfer SC geht mit Antonin Dusek als drittem Importstürmer auch in die kommende Spielzeit. Für den Mittelstürmer wird es die dritte Saison in der Festung ...

Neuzugang aus Essen
Dennis Reimer ist erster Neuzugang der Icefighters Leipzig

​Stürmer Dennis Reimer verstärkt den Eishockey-Oberligisten KSW Icefighters Leipzig ab der kommenden Saison. Der 30-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten ESC Wohnbau...

Verteidiger wechselt von Halle nach Herford
Nick Walters nächster Neuzugang der Ice Dragons

​Der Herforder EV präsentiert mit dem Deutsch-Kanadier Nick Walters den nächsten Neuzugang für die kommende Saison. Der 29-jährige Verteidiger wechselt vom Ligakonku...

Beide Halbfinalserien endeten 4:1
Oberliga-Traumfinale Weiden – Scorpions ist perfekt

​Manch Oberligafan hatte es sich gewünscht, aber es sollte in dieser Saison einfach nicht sein. Dass es eine Überraschung gibt und eine oder zwei Mannschaften im Pla...

Erster Neuzugang
Markus Lillich kehrt nach Memmingen zurück

​Der ECDC Memmingen kann seinen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. Mit Markus Lillich kehrt ein gebürtiger Memminger aus der DEL2 zurück an se...